Qualität und Sicherheit

Die drei Stufen der tegut… Qualitätsarbeit

Die Frage nach der Qualität ist genauso schwer zu beantworten wie die nach der Gesundheit. Man spürt sie eigentlich nur, wenn sie fehlt. Qualität wird vor allem dadurch beschrieben, dass etwas – was allgemein zu erwarten ist – nicht fehlen darf. Dies sicher zu stellen, ist eine erste und vielleicht auch die wichtigste Aufgabe des Qualitätsmanagements.

Rahmenbedingungen der Qualitätsarbeit

Das Qualitätsmanagement bei tegut... geht darüber hinaus. tegut… stellt sich immer wieder die Frage, wie Produkte, Sauberkeit und Services verbessert und positiv beeinflusst werden können. So geht es tegut… in der ersten Stufe bei der Qualitätsarbeit darum, dass stoffliche Rahmenbedingungen eingehalten werden. Ebenso um Sicherheitsfragen, die Einhaltung rechtlicher Anforderungen, wie Rückstandshöchstmengen, deklarierte Nährstoffe, Handelsklassen, Abwesenheit von Kontaminanten und Krankheitserregern etc.

Qualitätsarbeit von Anfang an

In der zweiten Stufe geht es tegut… um die Frage, welchen Prozess hat das Lebensmittel bei seiner Entstehung hinter sich gebracht und wie wirkt sich dies auf seine Qualität aus? Denn Qualitätsarbeit beginnt dort, wo Qualität entsteht, nämlich auf dem landwirtschaftlichen Betrieb. Die landwirtschaftlichen Betriebe betrachtet tegut… als Partner, die von tegut… kontrollierend, aber insbesondere beratend begleitet werden.

tegut… erforscht die Wirkung von Lebensmitteln

Über die Qualitätsfrage hinaus ist die dritte Stufe wichtig: Wie wirken diese Lebensmittel letztendlich auf die Menschen, die sie aufnehmen? Diese Frage ist sicherlich noch nicht mit Routinemessverfahren zu beantworten. Deshalb beschäftigt sich das Forschungsinstitut KWALIS Qualitätsforschung Fulda damit.

Stetige Entwicklung der Qualität im Sortiment

Zahlreiche Entwicklungsprojekte schließen sich der Frage nach der Wirkung der Lebensmittel auf die Menschen an und es ist tegut… ein erklärtes Ziel, die Qualität des Sortiments im Sinne einer echten „Menschenorientierung“ immer weiter zu entwickeln und das „Motto“ jeden Tag noch ein bisschen wirklicher werden zu lassen: tegut... gute Lebensmittel. 

close
Diese Seite teilen