tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
  • Kind mit Ostereier und einem Korb

Jedes Jahr zur Osterzeit machen wir uns Gedanken rund um das Osterfest: Was koche ich? Was soll ich backen? Wie kann ich mein Zuhause osterlich dekorieren? Was könnte ich meinen Liebsten schenken? ...
Wir haben uns einmal Gedanken gemacht und Ihnen verschiedene Geschenkideen, Bastel- sowie Osterdeko-Tipps und leckere Rezepte zusammengestellt, die Ihr Osterfest unvergesslich und einzigartig machen …

Leckere Rezepte - vom Osterbrunch bis zum Ostermenü

Kräuter-Küche

Oder ganz stressfrei Oster-Menü bestellen ...

Ostertraditionen aus aller Welt

Heutzutage verbinden viele Ostern mit Hasen und buntbemalten Eiern. Dabei hat der Feiertag einen wichtigen religiösen Ursprung, welcher mit zahlreichen Traditionen und Brauchtümern einhergeht. Viele dieser Bräuche wurden über die Jahrzehnte hinweg von anderen übernommen, abgewandelt oder einfach neu interpretiert.
Die traditionellen Osterbräuche in Deutschland sind bestimmt vielen von uns bekannt, doch wie sieht es eigentlich mit den Traditionen anderer Länder aus?

Wir haben uns einmal schlau gemacht und Ihnen allerlei interessante Ostertraditionen aus aller Welt zusammengestellt. Vielleicht finden Sie Inspiration, um Ihr Osterfest etwas internationaler zu gestalten...

 

Bermuda Inseln

Die Einwohner der Bermuda Inseln streben an Ostern nach Höherem: Sie bauen ihre eigenen Drachen aus Holzstöcken, buntem Papier und mit auffälligen Designs. Alle versammeln sich und lassen ihre Drachen fliegen – oder sie gehen zum Horseshoe Bay Beach, um am jährlichen Drachen-Festival am Karfreitag teilzunehmen.

Bulgarien

Nach der Messe am Ostersonntag beginnt in Bulgarien eine wilde Eierschlacht, bei der Kirchenwände und Familienmitglieder mit Ostereiern beworfen werden. Wessen Ei dabei unbeschädigt bleibt, der soll im folgenden Jahr das erfolgreichste Familienmitglied sein.

Irland

In Irland werden an Ostern traditionell Tanzwettbewerbe auf den Straßen ausgetragen. Der Sieger bekommt anschließend einen Kuchen.

Korfu

Am Ostersonntag um genau 11 Uhr morgens werfen die Einwohner der griechischen Insel Korfu Tontöpfe (aller Größen) von ihren Balkonen. Diese Tradition geht auf das 16. Jahrhundert zurück, als die Leute all ihre alten, nicht mehr brauchbaren Sachen aus dem Fenster geworfen haben, um sich auf das neue Jahr einzustellen. Heute sollen die zerbrochenen Töpfe böse Geister fernhalten und einen Neuanfang markieren.

Lettland

In Lettland treffen sich die Menschen an Ostern zum Oster-Schaukeln. Das soll die Schaukelnden einen ganzen Sommer lang vor Mückenstichen schützen und Vieh und Getreide gedeihen lassen. Aber Achtung: Nach der Schaukelei muss man die Schaukel anbrennen, da einem sonst das ganze Jahr über böse Unwesen verfolgen sollen.

Mexiko

Am Karsamstag brennen in Mexiko die unbeliebtesten Politiker - natürlich nur im übertragenen Sinne! Pappmaschee-Figuren der Politiker werden gleich neben denen von Teufeln und Hexen über die Straßen gespannt und in der Nacht vor Ostersonntag verbrannt.

Norwegen

In einigen Teilen der Welt ist Ostern die beste Zeit für Krimis. In Norwegen beispielsweise ist es Tradition, während der Osterferien sogenannte Påskekrimmen - Kriminalgeschichten und Detektiv-Thriller - zu lesen, zu schauen oder anzuhören. Und sogar die Milchindustrie trägt ihren Teil dazu bei, indem sie die Geschichten auf Milchkartons abdruckt.

Philippinen

Auf den Philippinen heben Eltern am Ostersonntag ihre Kinder am Kopf hoch. Dadurch sollen sie besser wachsen und größer werden.

Polen

Am Ostermontag findet in Polen der sogenannte "Smigus Dyngus" - "Nasser Montag" - statt. Die öffentlichen Wasserschlacht hat eine lange Tradition: der "Smigus-dyngus" symbolisierte früher die winterliche Reinigung, die Freude am Frühlingserwachen und die Zeichen blühender Natur.

Schweden

In Schweden schleichen sich unverheiratete Frauen in der Osternacht zu einer Quelle, um sich etwas "Osterwasser" zu holen. Ganz still muss der Auserwählte im Schlaf überrascht und mit Wasser übergossen werden. Denn nur dann sieht die gemeinsame Zukunft rosig aus.

Tschechien

In Tschechien klingeln mit Weidenruten "bewaffnete" Männern an allen Türen in der Nachbarschaft. Öffnet eine junge Frau die Tür, bekommt sie mit der Rute leichte Schläge auf die Beine. Dieses Ritual verspricht ewige Jugend.

Ungarn

Ähnlich wie in Polen kennt man auch in Ungarn den Brauch, Frauen am Ostermontag mit Wasser zu begießen, „locsolás“ genannt. Hierzulande müssen die Männer jedoch zuerst mit einem Gedicht um Erlaubnis bitten!

Wales

Waliser steigen frühmorgens am Ostersonntag auf einen Hügel und warten dort auf den Sonnenaufgang, der die Auferstehung und das Leben symbolisieren und die Dunkelheit des Todes überwinden soll. Anschließend schlagen sie dort drei Purzelbäume.

 

Jetzt Vorteile sichern...