tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Cocktails für den Sommer - Rezepte und Tipps

4
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Wir stellen drei leckere und fruchtige Cocktails vor

Cocktails auf Tablett

Mit einem Cocktail den Tag ausklingen zu lassen, am besten unter freiem Himmel und mit guten Freunden, wer macht das nicht gern? Beste Zutaten, Crushed-Ice, einen Cocktail-Shaker für den besonderen Spaß beim Mixen und schon hat man ihn fertig, den perfekten Sommerdrink: erfrischend, fruchtig und einfach ideal zum genussvollen Entspannen!

Welche Zutaten werden für leckere Cocktails benötigt?

Bei den geringen Mengen, die beim Mixen benötigt werden, ist es wichtig, dass die Fruchtsäfte besonders gehaltvoll sind, eben wie Direkt- oder sogar Muttersäfte. Hier bieten sich zum Beispiel die Produkte von Alnavit* an (sind im „Drogeriebereich“ der tegut… Märkte platziert), die sich dank ihres sehr intensiven Fruchtgeschmacks auch ganz hervorragend zum Mixen fruchtiger Cocktails eignen.
Als wahrer Geheimtipp hat sich hierbei der Alnavit Cranberry-Saft erwiesen:
Mit seinem herb-fruchtigen Geschmack bringt er ordentlich Pep in die Cocktails. Ein guter Gin – Gin liegt im Trend –, feine Liköre, z. B. der spanische Likör 43 oder Cointreau, und Prickelndes wie Tonic Water oder Prosecco sind weitere ideale Zutaten für den Cocktailsommer.

Unsere Top 3 Cocktails für den Sommer:

  • Ginger-Gin-Dream (herb-fruchtig mit Ingwer, Limette, Gin sowie Tonic Water),
  • Prosecco Rouge (pinkfarben, feinperlend mit Vanillebukett und Fliederbeeraroma)
  • Orange-Power (Orangensaft, Cointreau, gemixt mit herbem Cranberry-Saft und spritzigem Prosecco).

Probieren Sie am besten gleich alle drei aus – natürlich peu à peu. Und für alle, die den Sommer alkoholfrei genießen möchten, haben wir auch noch drei alkoholfreie Sommercocktails zusammengestellt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Shaken und Genießen!

Jeanett Schäfer
Leiterin der tegut… Kochwerkstatt, Fulda

Was sind Alnavit Säfte?

*Alnavit-Säfte sind Direktsäfte: Das bedeutet, dass sie im Ursprungsland ohne Verdünnung oder Zuckerzusatz aus den entsprechenden Früchten gepresst, dann pasteurisiert und abgefüllt werden und so die vollen Fruchtaromen enthalten. Die meisten Alnavit-Säfte sind zudem Muttersäfte. Diese Bezeichnung verwendet man nur bei bestimmten Früchten, wie zum Beispiel Heidelbeere, Preiselbeere oder Holunder. Muttersäfte enthalten noch alle Trubstoffe – das bedeutet, dass die vielen sekundären Pflanzenstoffe nicht abgefiltert werden.

von Online-Redaktion

0 Kommentare

Jetzt Vorteile sichern...