tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Eistee selber machen

14
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Eistee schnell und einfach selber machen (inkl. Special: Warum warmer Tee erfrischt)

zwei Gläser mit Tee, Zitrone und Eiswürfeln

Jetzt in den Sommermonaten ist selbst gemachter Eistee ein absoluter Renner. Wir zeigen, wie schnell man ihn zubereitet und gehen gleichsam der Frage nach, warum warmer Tee eigentich besser erfrischt.

Wie lange lasse ich Tee ziehen?

Tee kann anregend oder beruhigend wirken, ganz wie Sie es mögen. Bis zu 3 Minuten Ziehdauer ist er anregend, bis 5 Minuten beruhigt er.

Eistee selber machen: So geht's!

Brühen Sie Ihren Lieblings-Früchtetee, grünen Tee oder eine Mischung aus verschiedenen Tees in doppelter Stärke auf. Den Tee können Sie z.B. mit Zitrone, Zucker oder Honig abschmecken. Jetzt den Tee heiß in eine Kanne oder Karaffe über Eiswürfel gießen. So schockgekühlt bleiben Wirkstoffe und Aroma des Tees erhalten.

Rezept Rooibos-Eistee >

Früchtetee: der optimale Durstlöscher

Früchtetees sind im Sommer herrlich erfrischend und enthalten kein Koffein – im Gegensatz zu schwarzem und grünem Tee. Für Abwechslung im Geschmack sorgen die unterschiedlichen Früchtemischungen.

Grüner Tee: das Gesundheitselixier

Grüner Tee erfrischt und enthält außerdem viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Allen voran Catechin, das den Anstieg des Blutzuckerspiegels, des Blutdrucks sowie des Cholesterinspiegelns hemmen und Bakterien und Vieren abtöten soll.

Warum erfrischt warmer Tee besser als Eistee?

Man braucht nur zu Menschen an besonders heißen Gegenden der Welt zu reisen. Sie sprechen sich eindeutig für warme Getränke aus, weil sie wissen, dass diese bekömmlicher sind und – im Gegensatz zu den eiskalten – nicht die Wärmeproduktion des Körpers anregen. Gut zu wissen.

von Online-Redaktion

0 Kommentare

Jetzt Vorteile sichern...