tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Milchersatz in Hülle und Fülle

5
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
zurück zur Übersicht

Pflanzliche Milchdrinks als Alternative oder Ergänzung zu Milch

tegut… hat eine breite Produktpalette mit pflanzlichen Milchdrinks und bietet damit sowohl Personen, die unter Laktoseintoleranz leiden, als auch neuen Geschmacksrichtung Aufgeschlossenen, die Möglichkeit des unbeschwerten und leckeren „Milch“-Genusses. Viele neue Sorten bereichern das Angebot und jeder einzelne Milchdrink ist eine Köstlichkeit, die es lohnt zu probieren. Ich bin sicher, dass Sie Ihre(-n) Favoriten schnell ausfindig machen können!

Die Vielfalt an Milchdrinks kurz zusammengefasst

Nachfolgend erhalten Sie eine Übersicht der gängigsten Milchdrinks mit Geschmacksbeschreibung, Besonderheiten und Verwendungstipps. Bereiten Sie Getränke oder Speisen anstelle von Milch auch mal mit der pflanzlichen Alternative zu, z.B. Kaffee, Grießbrei oder Müsli. So können Sie viele Speisen neu entdecken.
Meine persönliche Empfehlung: Meistens schmecken die Milchdrinks in gekühltem Zustand besser!

Mandelmilch

Wer Marzipan mag, wird ein Fan von Mandelmilch sein! Der Geschmack ist mild und leicht süßlich, aber nicht zu aufdringlich. Sie ist reich an Vitamin E, liefert nur wenig Kohlenhydrate und die in ihr enthaltenen Ballaststoffe sind förderlich für die Verdauung.
Meine persönliche Empfehlung:
Der Mandel-Vanille-Drink von alpro ist eine wahre Geschmacks-explosion! Im warmen Zustand entfaltet sich die Vanille-Note noch besser und als Krönung gebe ich ein paar Mandeln hinzu.

Hafermilch mit u. ohne Calcium:

Im positiven Sinne schmeckt Hafermilch wie flüssiges Porridge. Hier kommen Müsli-Fans voll auf ihre Kosten! Der Drink weist Cholesterin-senkende Eigenschaften auf und hat einen niedrigen Fettgehalt. Für solche, die Wert auf eine zusätzliche Calcium-Quelle legen, ist der Haferdrink mit Calcium eine Möglichkeit.
Meine persönliche Empfehlung: Die Hafermilch von Alnatura bietet sich in Kombination mit Kurkuma (entweder frisch oder in Pulver-Form) und etwas Kokosblütenzucker an. In erhitztem Zustand eine wärmende Wohltat für Körper und Seele!

Dinkelmilch

Dieser Drink ist mit Hafermilch zu vergleichen mit der Tendenz etwas kräftiger und intensiver zu schmecken. Der Fettgehalt ist geringer, dafür ist der Anteile der Kohlenhydrate höher.
Meine persönliche Empfehlung: Der Dinkeldrink vom Hofgut Storzeln besteht nur aus Dinkel und Wasser, beste Voraussetzungen also für einen puren und authentischen Genuss. Machen Sie sich doch einmal einen sättigenden Smoothie: Einfach Dinkelmilch, Banane, Datteln und einen Klecks Mandelmus mixen.

Sojamilch

Pure Sojamilch hat einen leicht cremigen Geschmack, allerdings ist die Sojabohne sehr dominierend. Der Calciumgehalt liegt weit hinter dem von Kuhmilch, der Eiweißanteil jedoch gleicht nahezu dem von Kuhmilch. Zusätzliches Plus: hoher Folsäureanteil und das Fett besteht zu größten Teilen aus ungesättigten Fettsäuren.
Meine persönliche Empfehlung: tegut… hält für Sie die Sojadrinks vom Hofgut Storzeln bereit, die auf der Basis von Sojabohnen, die vom Bodensee stammen, hergestellt werden. Regionaler Genuss könnte nicht besser sein!

Kokosmilch

Gekühlt ein wahrer Genuss! Der Kokosnussdrink ist nicht so mächtig wie die Kokosnussmilch, schmeckt aber bei weniger Kaloriengehalt sogar noch besser. Der Drink ist fettarm, laktose- und glutenfrei und eine leichte Alternative zu einem sättigenden Glas Milch.
Meine persönliche Empfehlung: Der Kokosnussdrink von alpro ist ein kalorienarmer und zugleich erfrischender Durstlöscher! Er verfeinert auch asiatische Gerichte und verleiht Curry, Wok & Co. das gewisse Etwas. Es gibt ihn auch mit Schokolade - für all diejenigen, die einen süßen Zahn haben, aber nicht gleich zu gehaltvollen Naschereien greifen wollen.

Reismilch

Leicht süßlicher, wässriger Geschmack, der einen aber kaum an Reis erinnern lässt. Eine tolle Kombination ist ein Mix aus Reis und Kokosnussmilch! Reismilch ist relativ arm an Fett und Eiweiß, enthält aber zu einem großen Teil Kohlenhydrate.
Meine persönliche Empfehlung: Es lohnt sich, Matcha mal mit Reismilch anstelle von Wasser zuzubereiten! Oder bereiten Sie Ihren Milchreis doch einmal mit Reismilch zu und lassen Sie sich von einem neuen Genuss überraschen.

Haselnussmilch

Wie zu erwarten, ist der Haselnussdrink die wohl nussigste Variante und erinnert an nicht so süßes Nutella. Er ist arm an gesättigten Fettsäuren und vielfältig in seiner Verwendung.
Meine persönliche Empfehlung: Beim Backen oder anstelle von herkömmlicher Milch im Kakao verwenden!

Was ist Ihre Lieblingssorte? Wie verwenden Sie die Milchdrinks? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Text: Melina Jaspersen, Trainee Strategische Unternehmensentwicklung (Februar 2016)

von Online-Redaktion

0 Kommentare

Jetzt Vorteile sichern...