tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Nussig-feiner Feldsalat

3
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Praktische Tipps zur Verwendung und Zubereitung von Feldsalat

Feldsalat mit Äpfel und Pilzen

Kaum ein Salat hat mehr Namen als der Feldsalat. Je nach Region ist er als Rapunzelsalat, Ackersalat, Nüsslisalat, Vogerlsalat oder Mäuseöhrchensalat bekannt. Eins ist jedoch sicher: Er ist überall sehr beliebt!

Wann hat der Feldsalat Saison?
Feldsalat ist ein klassischer Wintersalat, der nach dem ersten Frost geerntet wird. Moderne Anbaubedingungen ermöglichen jedoch nahezu eine ganzjährige Ernte, sodass der leckere Salat fast immer als frische Beilage serviert werden kann.

Geschmack und Verwendung des Feldsalats

Feldsalat ist ein zarter Salat mit einem feinen, leicht nussigen Aroma. Durch den dezenten Geschmack harmoniert er mit einer Vielzahl an Salatsaucen und Dressings. Ob Joghurtsauce, eine klassische Essig-Öl-Vinaigrette oder Abwandlungen mit Balsamico und frischem Orangensaft: Der Salat ist äußerst wandelbar und überzeugt immer mit seinem Geschmack!

Vorbereitung des Feldsalats

Bevor der Salat zubereitet werden kann, muss er gründlich vorbereitet werden. Hierzu gehört das Entfernen von welken Blättern sowie gründliches Waschen mit kaltem Wasser, am besten in einem großen Sieb. Je nachdem, wie sandig der Salat ist, empfiehlt es sich, den Waschvorgang mehrmals zu wiederholen. Anschließend sollte er sofort trockengeschleudert und von verbleibenden Wurzeln befreit werden.

Zubereitung von Feldsalat

Anders als robuste Salatsorten, die gelegentlich in warmen Gerichten verarbeitet werden, wird der zarte Feldsalat meist klassisch als Salatbeilage serviert. Egal ob frisch, mit buntem Gemüse wie Paprika oder Radieschen, deftig mit gebratenen Pilzen und Speckwürfeln oder herzhaft-cremig mit warmem Ziegenkäse: Feldsalat schmeckt in jeder Kombination. Wird er zusätzlich mit gerösteten Nüssen, Kürbis- oder Sonnenblumenkernen verfeinert, kann sich der Salat selbst auf der Festtagstafel sehen lassen.

Tipp: Die Salatsauce sollte erst kurz vor dem Servieren und sehr vorsichtig mit dem Salat gemischt werden, da die Blätter ansonsten zusammenfallen und nicht mehr appetitlich aussehen. 

Grüne Smoothies – schon probiert? Salat immer nur zu essen ist langweilig? Dann mixen Sie sich Vitamine doch zum Trinken zusammen! Dazu pro Portion eine Banane, einen Apfel oder ein anderes Obst der Saison, zwei getrocknete Datteln und eine Handvoll Feldsalat in einen guten Mixer geben, etwas Wasser zugießen und auf höchster Stufe fein pürieren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Fertig ist der grüne Smoothie!

Haben wir Ihre Lust auf Salat geweckt? Leckere Rezeptideen mit Feldsalat finden Sie in der nebenstehenden Rezeptsammlung sowie auf der tegut… Rezeptseite.

von Online-Redaktion

0 Kommentare

Jetzt Vorteile sichern...