tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Der umweltfreundliche Bon ist da!

blaue Kassenbons

Seit 1. Januar 2020 gilt in Deutschland eine neue Verordnung: die Bonpflicht, oder wie es im Amtsdeutsch heißt, die Belegausgabepflicht für alle elektronischen Aufzeichnungssysteme. Egal ob nur ein kleines Produkt gekauft wird oder gleich ein ganzer Einkaufswagen voll, ein Päckchen Hefe oder eine elektrische Küchenmaschine mit Garantie – der Bon muss ausgedruckt und mitgegeben werden. Bedauerlich ist, dass diese Bons vielfach gleich wieder entsorgt werden. Doch in welche Tonne dürfen sie? Die bisher übliche Antwort lautete: In den Restmüll, weil mögliche unerwünschte Stoffe, wie z. B. Bisphenol S (BPS), enthalten sein können.

Der blaue Bon für die blaue Papiertonne

Doch ab sofort gilt: Der neue tegut… Bon auf blauem nachhaltigem Thermopapier ausgedruckt, darf ins Altpapier – also die blaue (in manchen Regionen auch grüne) Tonne – und über den Altpapierkreislauf recycelt werden.

Was zeichnet den umweltfreundlichen Bon aus?

Seinen Ursprung hat unser neues, blaues Öko-Bonpapier im Schwarzwald, und ist bereits mit verschiedenen Nachhaltigkeitspreisen ausgezeichnet worden: So ist es frei von chemischen Entwicklern (phenolfrei), erstmalig sogar für den direkten Lebensmittelkontakt zugelassen, außerdem ist es beständig gegen Sonnenlicht und Feuchtigkeit. Als langlebig hat sich das neue Bonpapier ebenfalls erwiesen, es soll sogar länger als 35 Jahre haltbar sein – da kann man sogar überlegen, die Bons abzuheften …

Klare Sache, wir von tegut… handeln nachhaltig … und so erhalten Sie bei uns ab sofort bei jedem Einkauf einen umweltfreundlichen blauen Kassenbon ausgehändigt – ob zum Abheften oder fürs Altpapier: das entscheiden Sie.

 

von Online-Redaktion

  1. Béatrice Colinot - 02.04.2021 um 10:15 Uhr

    Diese Kassenbons sind eine Zumutung, sowohl für den Kunden als auch für das Personal. Ich habe gestern darum gebeten, dass ein Kassenbon nachträglich auf meine Kundenkarte gutgeschrieben wird. Trotz Bemühungen ist es der Kassiererin leider nicht gelungen, weil alles verwischt und und unleserlich geworden ist, obwohl ich den Bon nicht unsachgemäß aufbewahrt habe. Was nutzt dieses umweltschonendes Material, wenn man es nicht lesen kann? N I C H T S . Die logische Konsequenz wäre, die Kassenbons ganz abzuschaffen, das wäre "nachhaltig".

    | Antworten

    1. tegut... tegut...

      tegut... Kundenbetreuung - 07.04.2021 um 16:01 Uhr

      Guten Tag Frau Colinot,

      vielen Dank für Ihr Feedback zu unserem neuen Kassenbon-Papier.

      Ihre konstruktive Kritik leiten wir an die zuständigen Kollegen aus unserem technischen Einkauf weiter. Selbstverständlich werden wir die Entwicklung weiter beobachten, damit wir bei technologischen Verbesserungen der Farbe und Lesbarkeit sofort entsprechende Anpassungen vornehmen können.

      Gerne können wir Ihre Nachrabattierung zu ihren GuteKarte-Kundenkonto vornehmen. Melden Sie sich hierfür telefonisch unter 08000002233 bei uns.

      Herzliche Grüße aus der tegut...Kundenbetreuung, M. Adler

  2. Christiane - 24.02.2021 um 15:20 Uhr

    Bin doch positiv überrascht über die Einführung des umweltfreundlichen Bons. Sicherlich eine gute Sache! Dennoch bitte ich zu bedenken, den Umstand mit der Lesbarkeit besser hinzubekommen. Das dürfte doch kein Problem darstellen!

    Antworten

  3. Henning - 29.01.2021 um 16:20 Uhr

    Ich kann Christiane nur zustimmen Der Digitale Bon wäre am besten. Stichwort epap

    Antworten

  4. Christiane I. - 27.01.2021 um 19:14 Uhr

    Ich habe bis dato noch nie Probleme gehabt den Öko Bon zu lesen und begrüße sehr, dass Tegut ihn eingeführt hat. Vielleicht verschmirrt die Schrift bei unsachgemäßer Handhabung noch kurzfristig nach dem Ausdrucken des Bons? Aber damit sollte der Umwelt und der Gesundheit zu liebe jeder leben können. Vielen Dank für die Einführung!!

    Antworten

  5. Frank Kirsch - 27.01.2021 um 09:50 Uhr

    Die beste Lösung ist der digitale Bon. Damit entsteht erst kein Müll und der Bon ist immer lesbar und sicher auch noch in 50 Jahren nicht verblasst 🙂
    Das würde viele Kunden freuen und die Unwelt auch. Dies wird ja bereits in ihrem Ministore angeboten 😌

    Antworten

  1. 1
  2. 2
  3. >
  4. >>