tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

tegut… fairbindet Bio-Bananen

25
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Demeter Bananen unserer Marke tegut… Bio für bessere Lebensbedingungen in der Dominikanischen Republik

tegut fairbindet Bio Bananen auf einem Teller

Seit 2006 beziehen wir von tegut... die Bananen unserer Marke tegut… Bio vom Kleinbauern-Zusammenschluss „Banelino“ aus der Dominikanischen Republik. Die Kooperation startete im Rahmen eines sogenannten „Public Private Partnership Projekt“. Dieses zielt auf Verbesserungen im ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereich der Kleinbauern; gefördert vom BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und in der Durchführung unterstützt von der GTZ (Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit).

Eine runde Sache mit ganz besonderen Partnern

Rund 340 Betriebe im Nordosten der Dominikanischen Republik umfasst der Kleinbauern-Zusammenschluss Banelino. Der Name steht für „Bananos Ecológicos de la Línea Noroeste“. Etwa 15–20 Prozent ihrer Jahresproduktion gehen an uns bei tegut… – damit sind wir ein wichtiger Partner für Banelino. Im Jahr 2010 kamen die Plantaciones del Norte hinzu, die genauso wie die Kleinbauern von Banelino nicht nur 100 % kontrolliert ökologisch arbeiten, sondern seit 2017 sogar nach den deutlich anspruchsvolleren Richtlinien des Demeter Bio-Verbandes. Die Zusammenarbeit mit Banelino genauso wie die mit den Plantaciones del Norte und der Gruppe Biofrusan (Importeur) ist auf Langfristigkeit angelegt und geht über eine „nur Handelsbeziehung“ hinaus.Maßnahmen innerhalb des Public Private Partnership ProjektsIm September 2006 startete das „Public Private Partnership Projekt“, das bis Mai 2009 vom Bundes-ministerium für Internationale Zusammenarbeit mit gefördert wurde. Ziele und zentrale Arbeitsfelder waren z. B. der Test von verschiedenen Bewässerungssystemen im Bananenanbau, um dann das effektivste und ressourcen-schonendste weiter auszubauen, die Einbeziehung weiterer Kulturpflanzen in die Bananenpflanzungen, die Weiterbildung der Techniker, Landwirte und Arbeiter sowie Verbesserungen im Gesundheitsbereich. Die im Rahmen des Public Private Partnership begonnenen Arbeitsfelder werden auch nach dessen Abschluss weitergeführt.

Faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit

Im Rahmen des Projektes haben sich die zuständigen Mitarbeitenden von tegut…, der Gruppe Biofrusan, Banelino und Plantaciones des Norte in der Dominikanischen Republik persönlich kennengelernt und wiederholt vor Ort ausgetauscht – seitdem stehen sie in engem Kontakt zueinander. Der regelmäßige Dialog per Telefon und Mail sowie mindestens ein Treffen im Jahr vor Ort tragen dazu bei, dass alle Beteiligten auf Augenhöhe kommunizieren und so zusammengewachsen sind, dass sie im Wettbewerb bestehen können, sozial wirksam sind und auch als Gesprächspartner von der lokalen Politik wahrgenommen werden.

Investitionen in eine nachhaltige Entwicklung der Zukunft

Ein tegut… fairbindet Aufschlag von 1 Euro pro Kiste Bananen (zu 18 kg) wird an Banelino und die Plantaciones del Norte zurückgeführt und im Hinblick auf nachhaltige Entwicklung in folgende Arbeitsfelder „investiert“:

  • Optimierung des Bewässerungssystems im Hinblick auf einen effizienten Umgang mit der Ressource Wasser; Ausweitung des Systems, das sich am besten bewährt.
  • Diversifizierung des Anbaus zur Risikominderung; es entstanden drei Demonstrationsparzellen, die inzwischen eine wichtige Rolle in den Weiterbildungsprogrammen der Organisation haben und auch viel Interesse darüber hinaus finden.
  • Zugang zu einer medizinischen Versorgung und Gesundheitsvorsorge: Errichtung von Behandlungszentren und Maßnahmen der Vorbeugung der am meisten verbreiteten Krankheiten durch Kurse und die Ausbildung von Gesundheits-Promotorinnen.
  • Errichtung von Schulungsräumen und Entwicklung von Weiterbildungsprogrammen im landwirtschaftlichen als auch gesellschaftlichen Bereich: z. B. gute landwirtschaftliche Praxis, Sensibilisierung für Umweltthemen (einschließlich Trennung und Recycling von Abfall)

von Online-Redaktion

26 Kommentare

  • Haben Sie schon einmal von der Methode gehört Obst und Gemüse mit einem Laser zu kennzeichnen und nicht mit Etiketten? Das fände ich eine gute Weiterentwicklung auch für die Demeter Banane.

    Lene - 21.01.2020 um 10:23 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Hallo Lene,
      vielen Dank für die Anregung zur Kennzeichnung von Obst und Gemüse per Laserdruck.
      Leider ist das Lasern keine Lösung ohne Nachteile. Wir hatten bereits vor Jahren unsere Bio-Bananen mittels Laser beschriften lassen. Leider gibt es doch eine nicht unerhebliche Wärmeentwicklung, die bei weichen, wasserreichen Artikeln die Haltbarkeit deutlich verkürzt. Außerdem sind die Laser teuer, so dass sie nicht auf den Gartenbaubetrieben direkt Verwendung finden und die Ware zur Kennzeichnung an eine weitere Stelle gebracht werden müsste, was eine zusätzliche Belastung für die Ware bedeuten würde. Herzliche Grüße, Nicole

      tegut... Kundenbetreuung - 22.01.2020 um 16:01 Uhr

  • Zum einen ist der Bananenteiler nur für Rechtshänder konzipiert, und leider sind meine Bananen auch alle andersherum gebogen. So kann ich mit dem Teil nur bedingt etwas anfangen… Schade :-D

    Hans - 13.05.2019 um 15:58 Uhr Antworten

  • Das Forum ist sehr Hilfreich :)

    Betina - 13.05.2019 um 15:58 Uhr Antworten

  • Guten Tag nach Fulda,
    die vorletzte und letzte Woche Dietzenbach, Masayplatz gekauften fairtrade Bananen (Demeter) stanken und schmeckten entsetzlich nach Chemie. Habe noch 2 davon, schon beim Näherkommen in der Küche nimmt man diesen Geruch wahr. Haben Sie eventuell den Anbieter gewechselt? Das war vorher nicht der Fall.
    Mit freundlichen Grüßen
    Heidi Schnürer-Molata

    Heidi Schnuerer-Molata - 04.02.2019 um 16:54 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Sehr geehrte Frau Schnürer-Molata, danke für Ihre Zeilen.
      Wir können Ihnen versichern, dass Sie die tegut... Bio-Bananen ohne Bedenken verzehren können.
      Generell werden viele unbekannte Gerüche als chemisch eingestuft.
      Bei Schiffsverspätungen handeln wir hin und wieder Bio Bananen, die nicht von unseren Eigenmarkenlieferanten stammen. Durch verschiedene Waschverfahren mit Zitronenauszügen oder Knoblauch kann der Geruch der äußeren Schale unterschiedlich wahrgenommen werden.
      Besonders bei Obst und Gemüse werden zahlreiche qualitätssichernde Maßnahmen durchgeführt.
      Sowohl im konventionellen als auch im Bio-Bereich wird die Ware vom „Acker bis ins Regal“ auf vielen Stationen betreut. Zum Beispiel prüfen Mitarbeiter unseres Einkaufs sowie Qualitätsmanagements jeden Morgen ca. 50 Prozent des gesamten Obst- und Gemüsesortimentes im Lager. Hierbei werden vor allem Punkte wie Geruch, Frische, Einhaltung der Handels- und Güteklassen, Kennzeichnung etc. berücksichtigt.
      Ausgewählte Produkte werden zur Tiefenkontrolle in unser hauseigenes Labor gegeben.
      Analytisch wird das Obst- und Gemüse im Rahmen eines wöchentlichen Probenplans in einem externen Labor auf Rückstände untersucht.
      Durch diese Kontrollen erreichen wir eine hohe Sicherheit für unsere Kunden. Sollten die zuständigen Mitarbeiter minderwertige Ware feststellen, wird diese aus dem Verkehr gezogen und nicht an unsere Märkte ausgeliefert.
      Wir hoffen, wir konnten Ihnen die Bedenken etwas nehmen und die Bio-Bananen können geschmacklich überzeugen? Bei Fragen sind wir gerne für Sie da..
      Gute Grüße der tegut… Unternehmenskommunikation.

      tegut... Kundenbetreuung - 06.02.2019 um 11:08 Uhr

  • Hallo tegut,

    Wurde es vielleicht geprüft, ob die Klebebänder von den fairbindet Bio-Banana Schadstoffe enthalten. Wenn ja, Gelangen diese Schadstoffe in das Fruchtfleisch von den Bananen?
    Viele Grüße

    Tegut Kunde - 09.05.2018 um 21:36 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Guten Tag, danke für Ihre Nachfrage. Wir können Ihnen versichern, dass die von uns verwendeten Aufkleber für Obst und Gemüse absolut unbedenklich sind. Für alle Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, gelten besonders strenge Vorschriften. Die Aufkleber müssen so hergestellt werden, dass keine Bestandteile in die Lebensmittel übergehen. Sie bestehen daher aus lebensmittelechtem Kleber und lebensmittelechten Farben.

      Die tegut… Kundenbetreuung wünscht Ihnen weiterhin viel Freude beim Einkauf und einen schönen Nachmittag.

      tegut... Kundenbetreuung - 16.05.2018 um 13:08 Uhr

Jetzt Vorteile sichern...