tegut… spendet 7.000 Euro Preisgeld des Demografiepreises Hessen für die Flüchtlingsarbeit in den tegut… Lädchen für alles

Die tegut… Lädchen Betreiber Stellenwert, Nick und Lebensmittelpunkt Marburg verstärken die Ausbildung von Flüchtlingen

Scheck mit 4000 € von Mitarbeitern gehalten

Am 28. September bekam Knut John für den 2. Platz des Demografiepreises des Landes Hessen einen Scheck in Höhe von 7.000 Euro in der Staatskanzlei Wiesbaden überreicht. Dem Verantwortlichen der „tegut… Lädchen für alles“ war von Anfang an klar, dass dieses Preisgeld zurück in die neun Lädchen fließen soll: „Das Geld wird vor Ort gebraucht, auf dem Konto von tegut…. vollbringt es keine nachhaltigen Taten“. In Hessen gibt es bereits 16 Lädchen, das hat die Jury überzeugt: Die tegut... Lädchen seien aber viel mehr als ein Ort, wo Nahrungsmittel gekauft werden können, so Axel Wintermeyer. „Zu dem Konzept gehört auch die Anstellung von Menschen mit Handicap, die so am Arbeitsleben teilhaben. Gleichzeitig wird deutlich, dass sich auch wirtschaftlich handelnde Unternehmen der Herausforderung des demografischen Wandels annehmen“, sagte der Chef der hessischen Staatskanzlei.

Lädchen-Betreiber gestalten die Zukunft

Stellenwert, Nick und Lebensmittelpunkt Marburg betreiben neun der 31 „tegut Lädchen für alles“ als Integrationsbetriebe. Nicht nur Menschen mit Handicap, auch Flüchtlinge können ein Teil der Gesellschaft werden. „Wir gehen bewusst in Orte in denen es keine Nahversorgung und oft keinen Dorfmittelpunkt mehr gibt“, ergänzt John. Geboten werden bis zu 5000 Produkte zum gleichen Preis wie in den großen Supermärkten, trotz des größeren logistischen Aufwandes. „Unsere integrativen Betreiber gestalten die Zukunft: Es sollen nicht nur Menschen mit Handicap integriert werden, in 2017 wollen wir zusammen fünf Flüchtlingen den Start in eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/ -Frau ermöglichen“, beschreibt John das Ziel der Spende. Es sei ein Beitrag für die Gesellschaft und man sei gespannt, wie die einzelnen Projekte der sozialen Partner nächstes Jahr anlaufen werden.

close
Diese Seite teilen