tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Weihnachtsmärkte in Bayern

4
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Weihnachtsmarkt-Tipps aus Bayern:Würzburg, Aschaffenburg, Schweinfurt, Nürnberg, Fürth und Bamberg

Würzburger Weihnachtsmarkt

Bereits um 1800 gab es in Würzburg einen Weihnachtsmarkt, dessen Tradition die Stadt noch heute pflegt. Denn auch dieses Jahr lädt der stimmungsvolle Würzburger Weihnachtsmarkt vom 29. November bis zum 23. Dezember 2019 zum Verweilen ein. Vor der historischen Kulisse der gotischen Marienkapelle und des Rokoko-Falkenhauses werden wieder viele festlich geschmückte Buden und Verkaufsstände zahlreiche Besucher anlocken.

Würzburger Weihnachtsmarkt und Festung Marienberg

Tipp für die Adventswochenenden

Parallel zum Weihnachtsmarkt findet im historischen Innenhof des Rathauses ein Künstler-Weihnachtsmarkt statt, auf dem über 30 Künstler ihre Arbeiten präsentieren. Der Künstler-Weihnachtsmarkt hat immer an den Adventswochenenden geöffnet.

Festliches Rahmenprogramm

Auch in diesem Jahr wird Ihnen ein Rahmenprogramm rund um die beiden Weihnachtsmärkte geboten. Unter anderem erwarten Sie Aufführungen im Mainfranken Theater oder Advents- und Weihnachtskonzerte von renommierten Orchestern und Solisten.

 

Weihnachtsmarkt Aschaffenburg

Auch in diesem Jahr findet vom 27. November bis zum 22. Dezember 2019 der Aschaffenburger Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz vor der malerischen Schlosskulisse statt.

Fränkische Spezialitäten und tolle Attraktionen

In diesem Jahr laden Sie wieder festlich geschmückte Weihnachtsstände mit einer großen Produktpalette an Weihnachtsdekorationen, Kerzen, Gläsern, Christbaumschmuck und Krippenartikeln sowie eine Vielfalt an fränkischen Spezialitäten zum Bummeln und Genießen ein. Des Weiteren erwartet Sie auf dem Aschaffenburger Weihnachtsmarkt die überdimensionale Weihnachtspyramide.

Tipp für Kinder

Für die kleinen Besucher gibt es auf dem Weihnachtsmarkt ein Kinderkarussell, eine Kindereisenbahn und ein Kinderriesenrad.

Kulturelles Rahmenprogramm

Auch in diesem Jahr ist der Weihnachtsmarkt in Aschaffenburg der allabendliche Ort eines umfangreichen kulturellen Rahmenprogramms mit Alphornbläsern, Kinderchören, Musik- und Gesangsvereinen. Am 1. Adventssonntag findet die alljährlich Senioren-Advents-Gala in der Stadthalle statt.

 

Schweinfurter Weihnachtsmarkt

Vom 28. November bis zum 23. Dezember 2019 verzaubert der Schweinfurter Weihnachtsmarkt seine kleinen und großen Besucher vor der festlichen Kulisse des historischen Rathauses.

Schweinfurter Weihnachtsmarkt

Was erwartet Sie auf dem Schweinfurter Weihnachtsmarkt?

Die Besucher erwartet an den zahlreichen Ständen ein attraktives Angebot reich an Weihnachtsartikeln, Krippen, Spielsachen, Wachskerzen, Keramik- und Glaswaren, Wollartikeln und Leckereien. Auch die sozialen Einrichtungen in Schweinfurt stellen ihre Arbeit im Aktions- und Sozialstand vor. Besondere Attraktionen auf dem Schweinfurter Weihnachtsmarkt ist neben dem riesigen Christbaum die „lebende Krippe“ sowie das festliche Rahmenprogramm, welches unter anderem den Besuch des Nürnberger Christkindels beinhaltet. 

Kunsthandwerkermarkt

Am 3. Advents-Wochenende können Sie neben dem Weihnachtsmarkt den Kunsthandwerkermarkt im Vorraum der Ausstellungshalle „Altes Rathaus“ besuchen. Hier können Sie handgefertigten Waren, wie z.B. Schmuck, Porzellanpuppen oder Bastelarbeiten zu günstigen Preisen erwerben.

 

Nürnberger Christkindlesmarkt

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist einer der ältesten und sicher der berühmteste Christkindlesmarkt der Welt. In den Holzbuden des „Städtleins aus Holz und Tuch gemacht“ findet man vom 29. November bis zum 24. Dezember 2019 traditionellen, oft handgearbeiteten Weihnachtsschmuck und süße Leckereien wie Original Nürnberger Elisen-Lebkuchen, gebrannte Mandeln und Spekulatius. Zusätzliche Attraktionen sind die Kinderweihnacht, das Sternenhaus und der Lichterzug der Nürnberger Kinder.

Markt der Partnerstädte

Perlen und Silberschmuck aus China, Matrjuschka-Figuren aus Charkiv, Honigplätzchen aus Kavala und Emaille aus dem Limousin: Der Markt der Nürnberger Partnerstädte und -regionen bietet eine Fülle typischer, sonst oft schwer erhältlicher Spezialitäten.
Mit dreizehn Städten verbindet Nürnberg eine Städtepartnerschaft, mit acht weiteren Kommunen bestehen freundschaftliche Verbindungen. Auf dem Rathausplatz nördlich des Hauptmarktes bringen sie alljährlich mit dem Markt der Partnerstädte Flair auf den Nürnberger Christkindlesmarkt. Die Erlöse aus den Verkäufen des oft selbstgebastelten Weihnachtsschmucks gehen an karitative Einrichtungen in den Partnerstädten.

Tipp: Treffen Sie das Nürnberger Christkind

Die blonden Locken, die glänzende  Krone und das goldene Kleid – das sind die Markenzeichen des Nürnberger Christkindes. Jede Woche von Dienstag bis Freitag besucht das Christkind seinen Markt um 15 Uhr.

Tipp: Die schönste Aussicht auf den Christkindlesmarkt

Hoch oben in der Frauenkirche lädt die Ausstellung "Christkindles-Blick" dazu ein, die Geschichte des Christkindes zu erleben. Highlight ist dabei der Zutritt auf die Empore, von der aus das Christkind jedes Jahr mit dem Prolog den Christkindlesmarkt eröffnet. Von hier aus gibt es einen unvergleichlichen Ausblick über den Markt mit seinen rot-weißen Buden und zahlreichen Lichtern.

 

Fürther Weihnachtsmarkt

Gleich drei Weihnachtsmärkte locken zur Adventszeit in die Kleeblattstadt Fürth und sorgen bei Klein und Groß für Glücksmomente. Vom 28. November bis 23. Dezember 2019 locken über 40 Buden mit originellen Geschenkideen, Christbaumschmuck und weihnachtlichen Leckereien. Kinder können sich auf ein Karussell, eine Eisenbahn, die ihre Runden durch einen kleinen Weihnachtswald dreht, und die „lebende Krippe“ mit Esel und Ziegen freuen. Seit 2018 bereichern Bayerns höchste Weihnachtspyramide mit einer Gesamthöhe von 14 Metern und eine 200 qm große Eislaufbahn am Paradiesbrunnen die Weihnachtsstadt Fürth.

Fürther Mittelaltermarkt

Mit Handwerkern, Gauklern, Feuerartisten und Stelzenläufern lockt der liebevoll gestaltete Mittelaltermarkt, der sich mit seinen historischen Ständen direkt an den Markt auf der Freiheit anschließt. Hier zeigen Kerzenzieher, Holzhandwerker, Gewandschneider, Knochenschnitzer oder ein Schmied ihr Können.
Auf der Mittelalterbühne ist jeden Abend Programm. Aufwärmen kann man sich an den zahlreichen Feuerstellen oder mit heißen Met. Auch kulinarisch kann man in vergangene Zeiten eintauchen z.B. bei Suppen, Eintöpfen oder Flammkuchen.

Tipp für Kinder

Auf dem Mittelaltermarkt sind staunende und leuchtende Kinderaugen garantiert! Sei es bei einer Märchenstunde oder beim Kinderrittertunier bei dem unter fachkundiger Anleitung Mädchen und Jungen bis 12 Jahre zu Ritterinnen und Rittern ausgebildet werden.

Alstadtweihnacht

Zehn Tage lang herrscht Weihnachtsstimmung pur auf der Altstadtweihnacht am idyllischen Waagplatz - und das 2019 zum 40sten Mal! Neben einem abwechslungsreichen Musikangebot locken traditionelles Handwerk und Kunstgewerbe - von professionellen Herstellern und Hobbykünstlern. So können Sie beispielsweise einen Schmied oder einen Glasbläser bei seinem Handwerk beobachten. Zauberer und Puppentheater sorgen gerade bei den Kleinsten für eine stimmungsvolle Atmosphäre.
Die Besonderheit: Jeden Abend erscheint um 20 Uhr der Nachtwächter, der das Markttreiben feierlich beendet.

 

Bamberger Weihnachtsmarkt

Winterzauber in der Weltkulturerbe-Stadt Bamberg. Vom 26. November bis zum 23. Dezember 2019 stimmen gleich mehrere Weihnachtsmärkte auf das Christkind ein.

Der Weihnachtsmarkt

Zur Weihnachtszeit verwandelt sich der Maxplatz inmitten der Bamberger Fußgängerzone zum vorweihnachtlichen Festplatz. Inmitten der Altstadt mit ihren erleuchteten und geschmückten Geschäften und Straßen riecht es nach Bratwürsten und gebrannten Mandeln, nach Glühwein und Lebkuchen. Spielzeug, Weihnachtsschmuck und Glaskugeln hängen an den Marktständen.

Adventsmarkt im Sand

Der Platz rund um die mittelalterliche Elisabethenkirche bietet die historische Kulisse für den kleinen, stimmungsvollen Adventsmarkt im Sand. Gut zwei Dutzend Aussteller präsentieren hier alljährlich ihre Waren aus kunsthandwerklichen Waren und regionalen Erzeugnissen. Die abendlichen Konzerte in der Elisabethenkirche stimmen die ruhige Adventszeit ein.

Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt

Der Interkulturelle Kunsthandwerker-Adventsmarkt findet in der Johanniskapelle mit romantischem Außenbereich, im St. Johannes-Kindergarten sowie im Stephanshof der Stephanskirche statt. Bräuche und Traditionen aus verschiedenen Ländern werden hier lebendig und zeigen den Besuchern, wie Weihnachten dort gefeiert wird.

von Online-Redaktion

0 Kommentare

Jetzt Vorteile sichern...