tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
Schließen
tegut... Darmstadt

tegut... Darmstadt:

Kasinostr. 92 , 64293 Darmstadt
Tel.: 06151/5003880
Öffnungszeiten:Mo-Do: 7:00 - 22:00 Fr-Sa: 7:00 - 23:00

Route planen

  • Fleischbedientheke
  • Antipastibedientheke
  • Käsebedientheke
  • Fischbedientheke
  • Wurstbedientheke

tegut... Darmstadt

tegut… gute Lebensmittel, Kasinostr. 92 , 64293 Darmstadt

Beispielhafte Abbildung für einen Angebotskatalog

Aktuelles Angebot:

Marktvideo

Vorschaubild für Video

Um das Video abspielen zu können, müssen Sie es erst aktivieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube (Google) übermittelt und Cookies (auch von Google) verwendet werden, die auch zu Analyse- und Marketing-Zwecken genutzt werden können. Die Cookies können von uns, unseren Dienstleistern und Drittanbietern stammen und - ggfs. von diesen auch für deren eigene Zwecke in den USA - verwendet werden. In den USA besteht kein adäquates Datenschutzniveau. Wenn Sie auf den Play-Button klicken, stimmen Sie auch dieser Speicherung der Cookies auf Ihrem Gerät, dem beschriebenen Einsatz und entsprechenden Datenverarbeitungen zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Neueste Produkte:

222 Kommentare


  1. Herr S. Weske - 18.04.2021 um 23:47 Uhr

    Okay. Vielen Dank für die Antwort.

    Aber wie ist es denn nun...

    "Ich habe mich bis jetzt immer gefragt, wessen Aufgabe es dann ist, diese Personen auf ihr Verhalten anzusprechen. Bin ich es? Sind es die tegut-Mitarbeiter? Muss ich den tegut-Mitarbeitern Bescheid sagen?"

    Auf diese Frage haben Sie mir leider nicht geantwortet.

    Antworten

  2. S. Weske - 14.04.2021 um 22:07 Uhr

    Guten Abend,

    wie schon in einigen anderen Kommentaren berichtet, sind auch mir in der letzten Zeit häufig Leute aufgefallen, die im tegut in der Kasinostraße in Darmstadt ohne Maske einkaufen. Ich habe mich bis jetzt immer gefragt, wessen Aufgabe es dann ist, diese Personen auf ihr Verhalten anzusprechen. Bin ich es? Sind es die tegut-Mitarbeiter? Muss ich den tegut-Mitarbeitern Bescheid sagen?

    Mir ist bewusst, daß nicht nicht immer alle Mitarbeiter alle Kunden beobachten können/sollen. Völlig okay. Man soll ja unbeschwert einkaufen können und sich nicht dabei beobachtet fühlen. Aber in letzter Zeit hat es doch zugenommen mit den maskenlosen Menschen dort.

    Insbesondere vorhin war es so, daß eine Kundin ohne Maske vor mir an der Kasse stand. Sie wurde es ganz zum Schluss, als sie bereits bezahlt hatte, von der Kassiererin auf ihre fehlende Maske angesprochen. Tatsächlich bot die Kassiererin der Kundin sogar eine Maske ang (was aber zu dem Zeitpunkt dann irgendwo auch egal war). Die Kundin rechtfertigte sich dann mit dem Besitz eines Attestes. Dies wurde von der Kassiererin nicht weiter hinterfragt. (Ja, die tegut-Mitarbeitenden dürfen wohl nicht die Vorlage eines Attestes verlangen. Aber... wenn man das nicht überprüfen kann, welchen Sinn hat diese Regel dann überhaupt? Vielleicht sollte ich demnächst auch behaupten, ich hätte ein Attest.) In anderen Supermärkten habe ich da schon striktere Regelungen gesehen. Dort durften Kunden ohne Attest den Markt nicht betreten. Stattdessen wurde ihnen angeboten, daß der Einkauf von Mitarbeitern erledigt und nach draußen gebracht wird. Fände ich eine Vorgehensweise, über die man mal nachdenken könnte.

    Und auch ich habe beobachtet, daß es im tegut in der Kasionstraße einen Mitarbeiter gibt, der immer ohne Maske anzutreffen ist. Bist jetzt habe ich ihn noch nicht darauf angesprochen, werde es aber demnächst wohl auch einmal tun - so, wie Hr. Becker im Eintrag unter mir.
    Ich trage während meiner eigenen Arbeit auch bis zu fünf Stunden am Stück eine OP-Maske. Das ist für einen "normal-gesunden" Menschen meiner Meinung nach ohne weiteres möglich. Es ist ja niemand gezwungen, eine FFP2-Maske zu tragen. Es mag ja sein, daß es für den speziellen Mitarbeiter einen Grund gibt, keine Maske zu tragen. Aber wenn man so stark beeinträchtigt ist, daß selbst das Tragen einer OP-Maske nicht möglich ist, sollte man sich vielleicht fragen, ob es unter den aktuellen Umständen für diese Person überhaupt sinnvoll ist, in einem Supermarkt mit soviel Kundenverkehr zu arbeiten.

    | Antworten

    1. tegut... tegut...

      tegut... Kundenbetreuung - 16.04.2021 um 12:11 Uhr

      Guten Tag Herr oder Frau Weske, wir versichern Ihnen, dass wir nach bestem Wissen und Gewissen an der Eindämmung der Pandemie arbeiten, und uns in diesem Rahmen an die allg. Richtlinien und Vorgaben der Landesregierungen, Städte und Gemeinden halten, die wir täglich verfolgen und neue Maßnahmen umsetzen.
      Die Mitarbeitenden unsere Märkte sind darauf sensibilisiert, während des laufenden Betriebs und bei der Warenverräumung auf den Sicherheitsabstand und die Einhaltung der allg. Hygienemaßnahmen zu achten und dabei auch beim Verhalten Anderer umsichtig zu sein. Nicht immer gelingt es, dabei alles im Blick zu behalten. Deshalb ist die gegenseitige Rücksichtnahme auch von Seiten der Kunden sehr wertvoll für unsere Arbeit.
      Und ja, es ist richtig, dass die Bewertung, ob ein Kunde mit einem Attest unter diese Ausnahme fällt, nicht durch tegut… erfolgen darf. tegut… nicht berechtigt, einen schriftlichen Nachweis einzusehen. Dies liegt in der Verantwortung der zuständigen Behörden. Daher muss sich tegut… auf das gesprochene Wort des Kunden verlassen.
      Danke für Ihr Verständnis.
      Es grüßt die tegut... Kundenbetreuung, B. Heinrichs.

  3. H. Becker - 31.03.2021 um 08:37 Uhr

    Guten Tag,
    ich bin seit Jahren treuer Kunde des Tegut-Marktes in der Kasinostraße in Darmstadt. Aber ich bin jetzt schon das zweite Mal von ein und demselben Ihrer Mitarbeiter sehr unfreundlich, um nicht zu sagen, arrogant, behandelt worden.

    Als ich ihn vor ein paar Wochen das erste Mal höflich darauf ansprach, warum es sein könne, dass von den Tegut-Kunden verlangt wird, das Geschäft nur mit entsprechender Maske zu betreten, während das Personal (konkret: eben dieser Mitarbeiter) dies aber nicht täte, meinte er bloß, er sei der einzige, und lies mich ohne ein weiteres Wort stehen. Ich habe ihm noch hinterher gerufen, dass ich das nicht in Ordnung fände. Das hat ihn nicht interessiert.

    Vor zwei Tagen stand ich wieder im Tegut am Regal, da stand dieser Mitarbeiter erneut ohne Maske im selben Gang. Der Abstand war groß, von daher habe ich es unterlassen, ihn anzusprechen. Als er jedoch auf mich zukam, habe ich ihn aufgefordert, stehen zu bleiben und mir ohne Maske nicht näher zu kommen. Er meinte bloß, dann müsse ich zur Seite gehen, er müsse hier vorbei, ist mit ca. einem halben Meter Abstand an mir vorbei gelaufen und hat mich wiederum stehen lassen, obwohl ich noch weiter mit ihm reden wollte, um vielleicht mal eine Erklärung für sein Verhalten zu bekommen

    Ich finde dieses Verhalten einem Kunden gegenüber unmöglich. Man tut alles, um sich und andere zu schützen, und dann hat man solche unschönen Begegnungen.

    Die Gesetzeslage lautet wie folgt:
    Alle Personen die im Publikumsbereich von Verkaufsstellen unterwegs sind, sind grundsätzlich gemäß Paragraf 1a Abs. 1 Nr. 3 der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung dazu verpflichtet eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Hiervon ausgenommen sind nur Personen unter 6 Jahren, Personen die durch entsprechende Trennvorrichtungen keinen direkten Kontakt zu anderen Personen haben und Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.

    Da trifft möglicherweise der letzte Punkt auf diesen Mitarbeiter zu. Das kann ich jedoch nur mutmaßen, da ja, wie erwähnt, kein Gespräch zustande kam.

    Dazu zitiere ich aus einer Antwort ihrer Redaktion an einen anderen Kunden:
    Die Mitarbeiter sind darauf sensibilisiert, während des laufenden Betriebs und bei der Warenverräumung auf den Sicherheitsabstand und die Einhaltung der allg. Hygienemaßnahmen zu achten und dabei auch beim Verhalten Anderer umsichtig zu sein.

    Und da sind wir am Knackpunkt: Der Sicherheitsabstand wurde in diesem Fall nicht eingehalten, und das obendrein noch ohne Maske. Der Mitarbeiter hätte die Möglichkeit gehabt, den Gang in der anderen Richtung zu verlassen. Einen Kunden so rücksichtslos und arrogant zu behandeln, finde ich eine Unart. Da fühle ich mich dann nicht mehr wohl und sicher in Ihrer Filiale.

    Ich bitte Sie um Stellungnahme.









    | Antworten

    1. tegut... tegut...

      tegut... Kundenbetreuung - 01.04.2021 um 14:06 Uhr

      Guten Tag H. Becker, danke für Ihre Zeilen.
      Selbstverständlich ist es unsere Pflicht, die Einhaltung der Tragepflicht der Mund-Nasen-Bedeckung sowohl bei den Kunden als auch bei unseren Mitarbeitenden sicher zu stellen und bei Missachtung auch darauf anzusprechen.
      Es ist richtig, dass Mitarbeiter, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
      Ihre Zeilen werden wir mit dem Darmstädter Team besprechen.
      Wieder angenehme Einkaufserlebnisse und
      beste Grüße für ein angenehmes Osterfest aus der
      tegut... Kundenbetreuung von B. Heinrichs.

  4. Frauke Spreckels - 23.02.2021 um 12:32 Uhr

    Wir sind Kunden von Beginn an, aber nach dem aktuellen Vorfall mit P&C werden wir in dieser Filiale nicht mehr einkaufen.
    Da ich den gelben Zettel am 4.12.20 erst zu Hause bemerkt und mir deswegen kein Formular an der Kasse besorgt habe, stattdessen über das angegebene Portal am gleichen Abend Widerspruch eingelegt und den Kassenzettel hochgeladen habe, bekam ich am 5.1.21 (!) die Antwort von P&C, dass der Einkaufsbeleg nicht ausreichend sei und ich bis zum 18.1.21 die 30€ überweisen soll. Ich habe zum 11.1.21 überwiesen - und bekam am nächsten Tag von COEO-Inaksso GmbH die Zahlungsaufforderung summiert auf 98,23 €.
    Ich habe sofort reagiert mit Kopie Schreiben von P&C und Screenshot der Überweisung - mittlerweile habe ich die 2. Mahnung. Nach telefonischer Rückfrage folgende Antwort: sie hätten von ihrem Kunden P&C darüber keine Kenntnis, ich solle den gesamten Vorgang doch noch mal belegen. Was ich nicht belegen kann, ist das Datum, an dem ich den Widerspruch im Portal von P&C hochgeladen habe - in dem Schreiben von P&C vom 5.1.21 mit Zahlungsaufforderung zum 18.1.21 wird der 18.12.20 behauptet - tatsächlich widersprochen habe ich am gleichen Abend (4.12.).
    Daraus macht jetzt das Inkassounternehmen einen Zahlungsverzug, weil ich ja innerhalb von 5 Tagen hätte überweisen müssen. Das Schreiben von P&C mit Zahlungsaufforderung zum 18.1.21 würde dabei nicht berücksichtigt, auch die bereits eingegangene Zahlung nicht!!!
    Ein interessantes Geschäftsmodell.

    Fazit: jede Menge Ärger, Zeitaufwand und Rufschädigung (da Firmenwagen, laufen die Inkassoschreiben über den Arbeitgeber) - aber es gibt zum Glück alternative Einkaufsmöglichkeiten mit kundenfreundlichen Parkmöglichkeiten.
    Da zahle ich lieber mehr für den Einkauf als für solche Geschäftsgebaren.


    | Antworten

    1. tegut... tegut...

      tegut... Kundenbetreuung - 02.03.2021 um 16:03 Uhr

      Guten Tag Frau Spreckels, gerne nehmen wir uns Ihrem Anliegen an.
      Die Parkplatzkontrollen wurden nicht von tegut..., sondern von dem Vermieter beauftragt. Daher können wir leider nicht direkt Einfluss auf die Kontrollen nehmen. tegut... hat keinen finanziellen Nutzen aus dieser Maßnahme, im Gegenteil - gerne würden wir die Kontrollen auf dem Parkplatz abschaffen.
      Gerne versuchen wir aber für Sie die Angelegenheit mit Park & Control zufriedenstellend zu klären. Bitte senden Sie uns zeitnah Ihr Kfz-Kennzeichen und Ihren Kassenbon und die Mitteilung über den Parkverstoß (gelber Zettel) - per Antwort an info@tegut.com.
      Wir freuen uns, wenn Sie uns trotz der Enttäuschung bzgl. der Parkplatz-Situation wohlgesonnen bleiben und freuen uns auf Ihre Rückmeldung.
      Beste Grüße für eine angenehme Woche aus der
      tegut… Kundenbetreuung von B. Heinrichs.

  5. Enttäuscht 2 - 21.02.2021 um 09:35 Uhr

    Miese Nummer. Man kauft in diesem verhältnismäßig hochpreisigem Laden ein und wenn man zurückkommt hat man ein Strafzettel von 30 EUR an seinem Auto weil man die Parkraumbewirtschaftung übersehen hat.
    Das ist wirklich schäbig und ein ganz ganz miese Erfahrung man fühlt sich richtig ver****-
    Die Schilder sind so gehalten, dass man sie nicht zwingend wahrnimmt. Insbesondere weil man nicht damit rechnet.

    | Antworten

    1. tegut... tegut...

      tegut... Kundenbetreuung - 24.02.2021 um 12:34 Uhr

      Guten Tag Enttäuscht 2, auch Ihnen bieten wir gern eine Stornierung der Forderung an.
      Die Parkplatzkontrollen wurden nicht von tegut..., sondern von dem Vermieter beauftragt. Daher können wir leider nicht direkt Einfluss auf die Kontrollen nehmen. tegut... hat keinen finanziellen Nutzen aus dieser Maßnahme, im Gegenteil - gerne würden wir die Kontrollen auf dem Parkplatz abschaffen.
      Da die Stornierung der Zahlungsaufforderungen nur innerhalb zehn Tagen nach dem Parkverstoß möglich ist, bitten wir Sie uns zeitnah Ihr Kfz-Kennzeichen mitzuteilen und Ihren Kassenbon und die Mitteilung über den Parkverstoß -gelber Zettel - per E-Mail an info@tegut.com
      Bitte zahlen Sie den Betrag weiterhin nicht an die Firma Park&Control, denn dann wird es uns nicht mehr möglich sein, eine Stornierung zu erwirken.
      Die Stornierung ist nur einmalig möglich. Grundsätzlich ist ein zeitlich begrenztes kostenfreies Parken mit Parkscheibe möglich. Um weiteren Ärger zu vermeiden, bitten wir Sie, zukünftig eine Parkscheibe auszulegen.
      Wir freuen uns, wenn Sie uns trotz der Enttäuschung bzgl. der Parkplatz-Situation wohlgesonnen bleiben und freuen uns auf Ihre Rückmeldung per E-Mail an info@tegut.com.
      Ihre tegut.... Kundenbetreuung, B. Heinrichs.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. >
  7. >>
Mitarbeiterin hinter frischetheke

Werde Teil des tegut... Teams!

Gute Lebensmittel sind Ihre Passion und Sie lieben es, Ihr Verkaufstalent in einem unserer Supermärkte einzubringen. Dann schauen Sie am besten gleich jetzt nach, welche Stellen offen sind und bewerben Sie sich.

freie Stellen

Zwei Lernende mit MDE in Obstabteilung

Ausbildung & Studium

tegut... bietet Ausbildungsplätze für eine Vielzahl an Berufen und mit vielen Vorteilen.

freie Ausbildungsstellen