tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
tegut... Darmstadt
  • Icon Supermärkte Supermärkte
  • Icon Nahversorgermärkte Nahversorgermärkte
  • Icon tegut... Lädchen tegut... Lädchen
  • Icon tegut... Quartier tegut... Quartier
  • Icon tegut... teo tegut... teo

tegut... Darmstadt

Ihre Bewertung


Wie wurde abgestimmt?
(5)
(0)
(1)
(0)
(8)
Ø-Bewertung = 3 Sterne
14

tegut… gute Lebensmittel, Ludwigstr. 2 - 4 , 64283 Darmstadt

Aktuelles Angebot:

Marktvideo:

Vorschaubild für Video

Um das Video abspielen zu können, müssen Sie es erst aktivieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube (Google) übermittelt und Cookies (auch von Google) verwendet werden, die auch zu Analyse- und Marketing-Zwecken genutzt werden können. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Neueste Produkte:

18 Kommentare

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich möchte ein paar Worte zu Ihrem Markt in Kasinostraße 92 64293 Darmstadt sagen.

    Ich besuche diesen TeGut Markt nur relativ selten.
    Gestern positiv wahrgenommen, dass nur eine beschränkte Anzahl von Einkaufswagen zur Verfügung steht.
    Das wars aber auch schon!
    Ab der Mitte des Ladens war der Geruch von Fisch wahrzunehmen. Die letzten beiden Regale habe ich nicht besucht und die Tiefkühltheke im hinteren Bereich , da der Gestank mir zu extrem wurde.
    In der Kassenzone waren die Sonderflächen so aufgebaut, dass man nur einen sehr schmalen Durchgang hat um die verschiedenen Kassen zu erreichen.
    Die Krönung erwartete mich allerdings an der Kasse selbst : zunächst fand ich irritierend, dass die beiden Mitarbeiterinnen ohne Maske an der Kasse saßen Rücken an Rücken in der Plexiglasbox.
    Der Ein- und Auslass (Warenband)ist viel zu hoch angesetzt, die Damen an der Kasse können darunter durch atmen & husten!
    Die beiden Mitarbeiterinnen drehten sich mehrfach einander zu, um Informationen zu tauschen.
    Die eine Mitarbeiterin (älter mit kurzen rötlichen Haaren) beugte sich mehrfach unter der Plexiglasscheibe durch um bereits weitergeschobene Ware zurück zu holen.
    Als Krönung ging sie, da ihre Waage in der Kasse scheinbar nicht ging, mit einem Stück Gemüse aus der Kassenbox raus, OHNE MASKE ging ohne Abstand an mehreren Kunden vorbei, um in der benachbarten Kasssenbox etwas abzuwiegen. Wäre es mein Gemüse gewesen, dass Ihre Mitarbeiterin derartig durch die Hände geknatscht hat, hätte ich mich geweigert dieses mitzunehmen!
    Auch wenn nicht Corona wäre, war der Abstand den sie zu den Kunden NICHT gewahrt hat, unangenehm gewesen!
    Ich empfehle Ihnen dringend die Kassenzone & Kassen auf Coronatauglichkeit zu überprüfen, Ihre Mitarbeiter sinnvoll zu schulen und zu reglementieren und die Fischtheke besser zu reinigen oder diese so abzuschirmen, dass die Geruchsbelästigung nicht den halben Laden kontaminiert!

    B. Seitz - 30.01.2021 um 07:36 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Guten Tag B. Seitz, wir versichern Ihnen, dass wir nach bestem Wissen und Gewissen an der Eindämmung der Pandemie arbeiten, und uns in diesem Rahmen an die allg. Richtlinien und Vorgaben der Landesregierungen, Städte und Gemeinden halten, die wir täglich verfolgen und neue Maßnahmen sofort umsetzen.
      Die Mitarbeitenden sind darauf sensibilisiert, während des laufenden Betriebs und bei der Warenverräumung auf den Sicherheitsabstand und die Einhaltung der allg. Hygienemaßnahmen zu achten und dabei auch beim Verhalten Anderer umsichtig zu sein. Nicht immer gelingt es, dabei alles im Blick zu behalten. Deshalb ist die gegenseitige Rücksichtnahme auch von Seiten der Kunden sehr wertvoll für unsere Arbeit. Von der Tragepflicht ausgenommen sind Mitarbeitende, wenn Schutzmaßnahmen, wie Trennvorrichtungen (Spuckschutz an der Kasse) gegeben sind. Dahingehend werden wird das Team in Darmstadt nochmals sensibilisieren.
      Wir nehmen jeden einzelnen Hinweis dankend entgegen, um ggf. weitere Maßnahmen zu prüfen oder einzuleiten. Danke, dass Sie sich bei uns gemeldet haben.
      Ihre Zeilen zum Geruch haben wir an den Darmstädter Filialgeschäftsführer weitergeleitet.
      Die Bereiche sind entsprechend informiert und wir arbeiten mit Hochdruck, diese Gegebenheit abzustellen.
      Beste Grüße von
      B. Heinrichs aus der tegut... Kundenbetreuung.

      tegut... Kundenbetreuung - 09.02.2021 um 18:12 Uhr

  • Guten Morgen Frau Berg, danke für Ihren Hinweis. Selbstverständlich ist es unsere Pflicht, die Einhaltung der Tragepflicht der Mund-Nasen-Bedeckung bei den Kunden als bei unseren Mitarbeitenden sicher zu stellen und Kunden bei Missachtung auch darauf anzusprechen. Von der Tragepflicht ausgenommen sind: Kinder unter 6 Jahren / Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können / Mitarbeitende, wenn andere Schutzmaßnahmen, wie Trennvorrichtungen (Spuckschutz an der Kasse) gegeben sind. Dahingehend wurden alle tegut... Märkte entsprechend informiert und unterwiesen. Wir nehmen Ihren Hinweis zum Anlass, das Team in Darmstadt nochmals darauf zu sensibilisieren.

    Ihre tegut… Kundenbetreuung - 02.09.2020 um 11:49 Uhr Antworten

  • Hallo liebes Tegut Team,

    Ich kaufe eigentlich gerne in ihrer Filiale in der Ludwigstraße ein. Allerdings ist es in den letzten Wochen mehrfach vorgekommen, dass einige Tegut Mitarbeiter beim Einräumen der Regale und beim Aufenthalt im Markt keine Masken tragen. Auch einige Kunden tragen die Masken nicht bzw nur über den Mund.

    Ich finde es fraglich, ob die Trennwand die nur einen Teil der Kasse bedeckt ausreicht, um mögliche Viren abzuhalten. Steht der Kunde hinter der Kasse, um die Einkäufe einzuladen, schützt diese Vorrichtung meiner Meinung nach nicht. Vielleicht sollten die Mitarbeiter auch Masken an der Kasse tragen. Besonders weil mir auch schon des öfteren aufgefallen ist, dass sich einige Mitarbeiter ins Gesicht fassen, unter anderem auch an die Nase und danach die Waren auf dem Band anfassen.

    Ein weiterer Punkt ist das der nachfolgende Kunde zum Teil schon abkassiert wird, obwohl der vorherige seine Einkäufe noch einpackt. Somit kommt es immer wieder dazu das Abstände nicht eingehalten werden.

    V. Berg - 29.08.2020 um 22:31 Uhr Antworten

    • Dann arbeiten sie doch mal in so einem Laden. Ich finde es bewunderswert, dass die Mitarbeiter ihre eigene Gesundheit f. so wenig Geld risikieren. Ihr Infektionsrisiko beschrönkt sich auf die 10 min beim Einkaufen, die Mitarbeiter sind der Infektionsgefahr tagtäglich 8-10std ausgesetzt. Ich hätte wohl f. die Dauer von Corona gekündigt. Und so Leute wie haben nichts anderes zu tun als penibelst den Anderen auf die Finger zu schauen.

      W. Käflein - 07.01.2021 um 07:54 Uhr

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    als langjähriger Kunde der Filiale in Darmstadt in der Ludwigstrasse muß ich hier doch einmal mein Entsetzen zum Ausdruck bringen, wie nachlässig, ja grob fahrlässig, das Personal derzeit mit den geltenden Verordnungen des Infektionsschutzgesetzes, sprich mit der Verordnung zum Tragen eines Mundschutzes umgehen. Das Personal ist an den Kassen keineswegs so abgeschottet, dass ein direkter Kontakt mit den Kunden bezüglich eines Anniesens verhindert wird. Bei einem jungen Mann am heutigen 27.08.20 habe ich das erlebt. Mein Hinweis, dass er doch wenigstens bei einer Erkältung einen Mundschutz tragen sollte, wurde mit der patzigen Bemerkung erwidert, er müsse dies auf Anweisung der Geschäftsführung nicht tun. Eine wirkliche Unverschämtheit. Wenn man durch den Laden läuft, so trägt die Hälfte der Einräumer den Mundschutz entweder unter der Nase oder gar nicht.
    Man sollte sich doch überlegen, ob es nicht andere Einkaufsmöglichkeiten in Darmstadt gibt, wo man dem Schutz seiner Kunden einen größeren Platz einräumt.

    M. Volkmer - 27.08.2020 um 22:01 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Guten Tag M. Volkmer,
      wir bedanken uns für Ihren Hinweis.
      Selbstverständlich ist es unsere Pflicht, die Einhaltung der Tragepflicht der Mund-Nasen-Bedeckung im Nahversorger Darmstadt sowohl bei den Kunden als bei unseren Mitarbeitenden sicher zu stellen und Kunden bei Missachtung auch darauf anzusprechen.

      Von der Tragepflicht ausgenommen sind:
      - Kinder unter 6 Jahren
      - Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können
      - Mitarbeitende, wenn andere Schutzmaßnahmen, wie Trennvorrichtungen (Spuckschutz an der Kasse) gegeben sind.
      Dahingehend wurden alle tegut... Märkte entsprechend informiert und unterwiesen.
      Wir nehmen Ihren Hinweis zum Anlass, das Team in Darmstadt nochmals darauf zu sensibilisieren.
      Beste Grüße für ein angenehmes Wochenende von
      B. Heinrichs aus der tegut... Kundenbetreuung.

      tegut... Kundenbetreuung - 28.08.2020 um 10:44 Uhr

  • Ich bin entsetzt, denn ich war heute erstmalig im tegut, Kasinostr. In Darmstadt. Nach einem 15 minütigen Aufenthalt hatte ich ein Ticket über 30€ an meiner Windschutzscheibe, weil ich keine Parkscheibe hatte. Ich kann nicht sage, dass das gut auf der Fläche gut gekennzeichnet ist. Nicht gerade besonders Kundenfreundlich. An wen kann ich mich wenden, damit gegen Vorlage des Kassenbons dieses Ticket storniert wird?

    Silke Weiß - 14.02.2020 um 17:44 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Guten Tag Frau Weiß, danke, dass Sie sich gleich heute an uns wenden.
      Die Parkplatzkontrollen wurden nicht von tegut..., sondern von dem Vermieter beauftragt. Daher können wir leider nicht direkt Einfluss auf die Kontrollen nehmen. tegut... hat keinen finanziellen Nutzen aus dieser Maßnahme, im Gegenteil - gerne würden wir die Kontrollen auf dem Parkplatz abschaffen.
      Gerne versuchen wir aber für Sie die Angelegenheit mit Park und Control zufriedenstellend zu klären. Da die Stornierung der Zahlungsaufforderungen nur innerhalb zehn Tagen nach dem Parkverstoß möglich ist, bitten wir Sie uns zeitnah Ihr Kfz-Kennzeichen mitzuteilen und Ihren Kassenbon und die Mitteilung über den Parkverstoß (gelber Zettel) per E-Mail an info@tegut.com zu zusenden.
      Bitte zahlen Sie den Betrag nicht die Firma Park und Control, denn dann wird es uns nicht mehr möglich sein, eine Stornierung zu erwirken.
      Die Stornierung ist nur einmalig möglich. Grundsätzlich ist ein 1,5-stündiges kostenfreies Parken mit Parkscheibe möglich.
      Wir freuen uns, wenn Sie uns trotz der Enttäuschung bzgl. der Parkplatz-Situation wohlgesonnen bleiben und freuen uns auf Ihre Nachricht per E-Mail.
      Ihre tegut... Kundenbetreuung,
      B. Heinrichs

      tegut... Kundenbetreuung - 14.02.2020 um 18:17 Uhr

    • Fadenscheiniges Argument ... Ich für meinen Teil habe die €30 bezahlt und mir vorgenommen, demnächst Leiber 5 Minuten mehr Aufwand in Kauf zu nehmen und zu Alnatura zu gehen. Da gibt es zwar rein gar keine Parkplätze, aber definitiv auch nicht solche Wegelagereien. Die Verantwortung so billig auf andere zu schieben, lass ich nicht gelten. Ich bin sicher, liebe Leute von Alnatura, Sie setzen anderswo ganz deutlich Ihre Interessen durch. Und den Sch... hab ich sowieso erst gar nicht an der Kasse verlangt.

      W. MENTLEY - 04.10.2020 um 14:52 Uhr

    • ... liebe Leute von Tegut .... sollte das natuerlich heißen

      W.Mentley - 04.10.2020 um 14:53 Uhr

Jetzt Vorteile sichern...