Brot selber backen: knuspriges Roggenbrot

Roggenbrot

Zu Hause ein knuspriges Roggenbrot backen

Der Duft von frisch gebackenem Brot ist einfach unwiderstehlich, ein ofenwarmer Laib mit knuspriger Kruste ist der reinste Genuss. Dieser Duft und das ofenfrische Geschmackserlebnis sollte in die eigenen vier Wände einziehen! Doch wie wird ein Brot richtig gut und kann ich in einem normalen Backofen überhaupt ein rustikales Roggenbrot backen? Ja, man kann!

Fachmännische Hilfe der herzberger bäckerei

Carsten Überschär, Bäckermeister in der herzberger bäckerei backt bereits seit 17 Jahren Brot und Backwaren aus biologischen Zutaten und war bereit uns seine Expertise in Sachen Roggenbrot weiterzugeben.

Zutaten für das Brot backen

  • Roggen- und Weizenmehl
  • Sauerteig-Extrakt
  • Hefe
  • Brotgewürz
  • Salz

Zubereitung des Roggenbrot

In der tegut… Kochwerkstatt gehen wir gemeinsam ans Werk. Eine exakte Küchenwaage ist genauso wichtig wie eine Küchenmaschine, denn der Roggenteig ist sehr zäh. Nachdem alle Zutaten im richtigen Verhältnis abgewogen und auf kleinster Stufe miteinander vermeng wurden, darf sich der Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche, mit etwas Mehl bestäubt und mit Frischhaltefolie abgedeckt, weiter entfalten.

Ruhezeit beim Brot backen

Die Ruhezeit dauert ca. 45 Minuten und ist erforderlich, damit Sauerteig und Hefe ihre Arbeit aufnehmen können.

  • Neben den richtigen Zutaten...
  • in der richtigen Temperatur (Sauerteig: 26-28 Grad, Hefe 22-24 Grad)...
  • braucht ein gutes Brot vor allem eins: Zeit, um sich in Ruhe entwickeln zu können!


Das ist am aufgegangenen Teig auch sehr schön zu sehen: Er ist prall und weist auf der Oberseite eine leichte Spannung auf. Sodann wird er in in zwei gleichgroße Stücke geteilt und jedes per Hand etwas durchgeknetet. Die runden Teigkugeln kommen danach in bemehlte Brotförmchen, um darin weitere 30 Minuten abgedeckt zu ruhen.

Brot backen bei 220 Grad

  • im 250 Grad heißen Ofen wird das Blech kurz vorgewärmt und mit Rapsöl eingepinselt.
  • die Brotlaibe, die in den Förmchen gut gereift sind, werden nun auf das vorbereitete Blech gestürzt.
  • überschüssiges Mehl wird mit einem breiten Pinsel abgekehrt und die Brotlaibe mit etwas Wasser bestrichen.
  • so vorbereitet kommen sie in den Ofen.
  • nach ca. 3 Minuten wird die Ofentür geöffnet, um den ersten starken Wasserdampf entweichen zu lassen.
  • bei geschlossener Ofentür entwickeln sich die Brote dann bei 220 Grad in ca. 50 Minuten zu ihrer leckeren Knusprigkeit.

Brot-Glanz beim Brot backen mit etwas Wasser

Für einen ansprechenden Glanz wird das Brot auf der Oberseite ca. 5 Minuten vor Ende der Backzeit nochmals leicht mit Wasser bepinselt. Das Ergebnis der Arbeit: ein würziges Roggenmischbrot mit krosser Kruste und elastischer weicher Krume.

Von Online-Redaktion