tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Was ist das tegut... Lädchen?

41
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Der tegut... Tante Emma Laden von nebenan!

tegut Lädchen für alles - Tante Emma Laden, Mitarbeiter räumen Regal ein

Das tegut... Lädchen Konzept

Für den täglichen Lebensmittelkauf nicht kilometerweit fahren zu müssen, ist ein Service, den immer mehr Menschen in ländlichen Gemeinden schätzen. Mit dem Konzept „tegut... Lädchen“ fördert tegut… neue Nahversorgungsmodelle.

Einkaufen im Bio-Supermarkt um die Ecke

Mal eben in den Bio-Supermarkt um die Ecke gehen – ein Wunsch, den sich Bewohner ländlicher Gegenden oft verkneifen müssen. Denn je weiter sie von der Stadt entfernt wohnen, desto länger auch die Wege zum Einkaufen. Mit zunehmendem Alter wird der Tante Emma Laden in der eigenen Wohngegend immer begehrter, so eine Emnid-Umfrage im Auftrag von tegut... aus Fulda.

Grundversorgung sichern und die Dorfgemeinschaft stärken

Zusammen mit den Bürgern und Gemeinden holt der Lebensmittelhändler daher jetzt das „tegut... Lädchen“ wieder nach nebenan. Entscheidend ist, dass die Anwohner die Geschäftsführung – unterstützt von tegut… – selbst in die Hand nehmen. „Die Grundversorgung mit guten Lebensmitteln aus der Region ist uns wichtig und dass die Lädchen den Anwohnern als Treffpunkt dienen. Das stärkt auch die Dorfgemeinschaft“, erläutert Knut John, tegut… Geschäftsleiter Vertrieb.

Ansprechpartner für das tegut... Lädchen

Wenn Sie Fragen zum tegut... Lädchen haben oder prüfen lassen möchten, ob ein Lädchen in Ihrer Nähe eröffnet werden kann, so können Sie sich an Herrn Knut John (john_k(at)tegut.com) wenden. Herr John prüft jede Anfrage individuell. Sofern möglich, können Sie in Ihrer E-Mail die folgenden Angaben übersenden:

  • Ort
  • Einwohnerzahl
  • Bedarf
  • Wettbewerbssituation
  • Evtl. Vereine/Diakonien/Bürgerinitiativen, die sich vor Ort bereits mit dem Thema befasst haben
  • Evtl. Ladenlokale, die zur Verfügung stehen würden
  • Alle Interessierten, die selbst einen Laden führen wollen oder mitarbeiten möchten

Download Info-Broschüre - tegut... Lädchen >

Das tegut... Lädchen - Herr John im Interview >

von Online-Redaktion

21 Kommentare

  • Hallo, ich wohne in Ochsenfurt. Wir sind ca. 11.500 Einwohner. Ochsenfurt ist eine sehr alte Handelsstadt mit historischer Altstadt. Und hier liegt unser Problem. Tolle Stadtmauer, aber nicht viel Möglichkeiten der Erweiterung. Unser Leerstand nimmt immer mehr zu, obwohl der Mietpreis gefallen ist und die Inhaber sich z.T einen tollen Service einfallen lassen. Auf der grünen Wiese ist alles zu finden (Kupsch, E-Center, Rewe, Norma, Netto, Lidl, Aldi...). Im Altort befindet sich noch ein Bio-Lebensmittel-Laden. Dieser will aber die Altstadt verlassen, da keine Parkmöglichkeiten vorhanden sind. Die Altstadt-Bevölkerung ist nicht die jüngste und hat nicht immer ein Auto. Es haben ein paar Geschäftsinhaber aber auch Bürger bereit erklärt mitzuwirken. Sehen Sie für Ochsenfurt Chancen? Vielen Dank für Ihre Mühe.

    Andrea Trumpfheller - 28.03.2014 um 11:52 Uhr Antworten

  • Hallo liebes tegut... Team
    Ich wohne in Hermeskeil, einer Stadt mit ca. 5000 Einwohnern. In der Fußgängerzone gibt es inzwischen kein Lebensmittelgeschäft mehr, nur ein Rewe und einen Norma-Discounter. Allerdings lassen diese zu Wünschen übrig. Auf dem Papier punktet der Kaufland/Hela-Markt, aber dieses Einkaufszentrum liegt im 5 km entfernten Stadtteil. Ein Nahversorger würde hier sicherlich gut ankommen.

    ND - 13.03.2014 um 14:06 Uhr Antworten

  • An das Team von tegut,
    ich wohne in Grabstede in Friesland, außer einer Bäckerei gibt es keine Läden mit Nahrungsmittelangebot, erst in 3 km Entfernung in Bockhorn. Ältere Leute, die nicht motorisiert sind sind da echt aufgeschmissen. Für unsere Gemeinde würde so ein Lädchen echt Sinn machen. Monika Winters

    Monika Winters - 03.03.2014 um 20:53 Uhr Antworten

  • Wohne in Bad Rodach bei Coburg: Kurort, Therme, große Reha Klinik, Fa. habermaaß und Valeo (2500 MA aus Einzugsgebiet kommen), Bad Rodach positioniert sich als Kurstadt mit Betreutem Wohnen, hat drei Seniorenheime, der Kurpark mit allen Eigentumswohnung wo ältere Herrschaften ihren Lebensabend verbringen. Nähe Kurpark ist auch der Medical Park, Therme und Seniorenheim. Dort fehlt dringend ein Nahversorger. Denn diese Herrschaften können und wollen nicht bis zu den Ortsrändern laufen, um dort einzukaufen. Die Stadt hat nicht zu Ende gedacht. Es fehlt hier dringend ein Laden bis ca, 600 m2. Die Lebensmittelläden in der Stadt, die es vor den Supermärkten am Rande der Stadt gab, gibt es nicht mehr. Die Infrastruktur für diese Zielgruppe, passt nicht. ZUdem auch viele junge Menschen, gerne gute Produkte kaufen und bei HABA arbeiten viele MA, die konsumkritisch sind und jetzt schon tegut KUnden sind. KÖnnten somit auch ihre Einkäufe schon in Rodach tätigen und müssten nicht noch rasch nach Coburg fahren. Derzeit wird auch ein Konzept und Partner für einen Laden Nähe Thermalbad gesucht. Es wäre ein Desaster, wenn hier wieder ein großer Rewe oder netto hinkäme. Davon hat Rodach ausrreichend.

    Elisabeth Heuner - 29.06.2013 um 15:22 Uhr Antworten

  • tegut... tegut...

    Hallo Manuel F.,
    eine Standortanlyse ist recht schnell gemacht, wenn sie nur auf Zahlen aufbauen sollte. Wichtig ist aber, dass der Standort mehrfach besichtigt und das Dorf/Quartier beobachtet wird.
    Die Kilometerfrage richtet sich nach unserem derzeitigen Verbreitungsgebiet, es kann durchaus sein, dass es über 150km hinweggeht.
    Viele Grüße!

    tegut... Kundenbetreuung - 11.06.2013 um 08:10 Uhr Antworten

Jetzt Vorteile sichern...