tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Einfach Verpackungsmüll einsparen!

237
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

An der Frischetheke bei tegut...

Artikelbild mehrwegsystem

Rund 18 Millionen Tonnen Verpackungsmüll entstehen Jahr für Jahr allein in Deutschland. Tendenz steigend. Wobei Verpackungen aus Papier, Pappe, Karton den größten Anteil ausmachen, gefolgt von denen aus Kunststoffen.
(Quelle: Umweltbundesamt, Dezember 2017)

Gemeinsam können wir etwas dagegen tun. So bieten wir Ihnen ab sofort an unseren Frischtheken den verpackungsfreien Einkauf an.

Und wie geht das? Ganz leicht!

  • Bringen Sie zu Ihrem Einkauf eine eigene Box/Dose von zu Hause mit.
  • Sobald Sie an der tegut… Frischetheke den verpackungsfreien Einkauf wünschen, wird Ihnen ein Tablett gereicht, auf das Sie ihre geöffneten Behälter legen. So ist die erforderliche Hygiene sichergestellt.
  • Zuerst wird die Tara Ihrer Box/Dose ermittelt, dann mit Ihren Produktwünschen gefüllt – von Wurst und Salaten bis Fisch und Fleisch.
  • Am Ende erhalten Sie Ihre Box/Dose zurück, verschließen diese selber und erhalten das Preisetikett für Ihren Einkauf dazu.

Mehrweg bei tegut… - nicht nur an der Frischetheke

Nicht nur an den Frischetheken, auch für den Transport der eingekauften Ware nach Hause bietet tegut… verschiedene Mehrweg-Behältnisse an. Für die Verpackung von Obst und Gemüse stehen recyclingfähige Knotenbeutel aus nachwachsenden Rohstoffen oder Mehrwegbeutel zur Verfügung. An den Kassen werden Papiertaschen aus Recyclingpapier und Baumwoll-Stofftaschen für kleinere Einkäufe angeboten. Für große Einkäufe stehen stabile Taschen zur Mehrfachverwendung und Trageboxen aus stabilem Karton zur Verfügung.

Machen Sie mit – der Umwelt zuliebe!

von Online-Redaktion

217 Kommentare

  • Guten Tag,
    vielen Dank für das Angebot refill Eco handle lights. Auf aluminium-bzw. plastikfreie Teelichter habe ich gewartet und freue mich sehr über das neue Angebot. Hier in Mühlheim funktioniert der Einkauf mit eigenen Behältnissen gut. Auch dafür vielen Dank. Lieben Dank auch an die immer freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeitern.
    Viele Grüße
    Dagmar Maur

    Dagmar Maur - 14.10.2019 um 17:41 Uhr Antworten

  • Hallo,

    ich war gestern im Tegut in Bad Soden a. Taunus einkaufen und musste leider feststellen, dass man an der Frischetheke nur Fleisch und Wurst unverpackt kaufen kann, nicht aber Käse. Der Käse lag in einer eigenen Kühltruhe direkt neben dem Fleisch aber jedes einzelne Stück war in Plastik verpackt.

    Warum kann man nicht auch den Käse verpackungsfrei einkaufen?

    Viele Grüße
    Wippich

    Wippich - 06.10.2019 um 21:18 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Guten Tag Herr oder Frau Wippich, danke für Ihre konstruktive Kritik und Ihren Anstoß zur Reduzierung von überflüssigem Verpackungsmaterial.
      Wir geben Ihnen Recht, dass es heutzutage mehr denn je notwendig ist, Maßnahmen zur Müllreduzierung zu ergreifen.

      Auch wir als Händler wollen Plastikverpackungen in allen Unternehmensbereichen reduzieren und arbeiten fortlaufende daran.
      Im Bereich der Käsebedienungstheke arbeiten wir - anders als bei der Fleisch- und Wursttheke - mit einer offenen Bedienungstheke, an der man sich die Ware zum einen frisch aufschneiden lassen, sich aber zum anderen auch selbst bedienen kann.
      Gerade die Möglichkeit der Selbstwahl findet in diesem Fall nach wie vor großen Anklang.
      Die wichtigste Aufgabe einer Verpackung ist, dem Konsumenten das Produkt in einwandfreiem
      Zustand zu übergeben, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden und eine einwandfreie Hygiene zu gewährleisten. Da verschiedene Käsesorten unterschiedliche Schimmelkulturen haben (z.B. Rotschmiere, Weißschimmel) und diese Schimmelkulturen nicht auf andere Produkte und Käsesorten übergehen dürfen, müssen diesbezüglich fest definierte Abläufe von den Mitarbeitern unserer Feinkosttheke eingehalten werden.
      Gerne haben wir aber Ihre Worte an unsere Fachberater weitergeleitet, damit diese bei zukünftigen Prozessverbesserungen berücksichtigt werden.
      Gerne können Sie sich jederzeit den Käse frisch abschneiden lassen und in Ihrer mitgebrachten Dose ganz unverpackt mit nach Hause nehmen.
      Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich - da wo sie die Wahl haben - weiterhin bewusst gegen verpackte Ware entscheiden und damit einen wertvollen Beitrag zu einem nachhaltigen Einkauf leisten.
      Gute Grüße für eine angenehme Woche aus der tegut… Unternehmenskommunikation.

      tegut... Unternehmenskommunikation - 21.10.2019 um 14:49 Uhr

  • Verpackungsmüll vermeiden: zunächst freut es mich, daß man auch an der Frischetheke in eigenen Behältern einkaufen kann.
    Aber ich bemängele, daß beispielsweise häufig die abgepackten Möhren bis zu 20 ct teurer sind als die losen, obwohl vom gleichen regionalen Liefernaten.
    Ich bemängele, daß ein Produkt, das man im Mehrwegbehälter (1l-Flasche) kaufen könnte, bei Tegut/ Staufenberg nur im Plastikeiner verfügbar ist: Schrotzberger Biojoghurt.
    Da wußte ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll, als ich das neue tegut-Magazin aufschlug und sah, daß zur Verpackungsvermeidung eine Haarseite für fast 10 € verwendet werden sollte. die Shampooflasche ist also unser größtes Problem?
    Wie passt das zusammen?
    Biotees packen jeden Beutel einzeln ein, viele Obst- und Gemüsesorten gibt es bei tegut gar nicht lose und das Papier an der Frischetheke könnte doch auch, statt Platikbeschichtet, Fettbeschichtet sein?
    Warum müssen Bio-Müslis in Plastiktüten, statt (wie Mehl) in Papiertüten verkackt sein?
    Zwischenzeitlich bin ich auf eine hiesige Gemüsekiste umgestiegen, was ein bisschen umständlich ist, da im Sommer der Salat welk ist bis ich nach Hause komme und im Winter erfroren.
    Aber jetzt überlege ichc, ob ich das nicht doch wieder machen soll. Denn dort gibt es keine Plastikverpackten Gemüse und den Joghurt gibt es in der Flasche.

    Sabine Klees - 04.10.2019 um 16:01 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Sehr geehrte Frau Klees, danke für Ihre Zeilen und Ihr kritisches Hinterfragen.
      Wie wir gesehen haben, haben Sie sich auch direkt an die Kundenbetreuung gewandt und wurden von einer Mitarbeiterin zurückgerufen.
      Sie hat mit Ihnen über die Hintergründe bzgl. gesetzliche Vorschriften, Hygiene, Lebensmittelverschwendung usw. gesprochen.
      Sie haben an verschiedenen Beispielen aufgezeigt bekommen, woran wir aktuell arbeiten und was tegut... bereits umsetzen konnte.
      Wir hoffen, Ihre Fragen wurden umfassend geklärt und senden herzliche Grüße aus der
      tegut… Unternehmenskommunikation.

      tegut... Unternehmenskommunikation - 14.10.2019 um 13:56 Uhr

  • Guten Tag, mich würde interessieren, wie und WO Sie die Tara ermitteln und WO das Behältnis befüllen? Das Behältnis an sich darf weder in den Hygiene-Bereich gelangen, noch darf es das Personal berühren. Das geht aus Ihrer Beschreibung in keiner Weise hervor.

    T.Fürhoff - 04.09.2019 um 07:26 Uhr Antworten

    • Danke für die sehr gute Beschreibung!

      T.Fürhoff - 06.09.2019 um 20:32 Uhr

    • tegut... tegut...

      Guten Tag T. Fürhoff, danke für Ihr Nachfragen.
      Mithilfe des neuen Prozesses, den wir natürlich in allen Gebieten umfangreich getestet haben, bleiben alle Hygieneregeln für die Frischetheke nach wie vor gültig.
      Das mitgebrachte Behältnis wird vom Kunden auf das Tablett gestellt.
      Der Mitarbeiter der Frischetheke berührt nur das Tablett und ermittelt nun die Tara des Behältnisses.
      Das Behältnis wird an der Theke mit der gewünschten Ware befüllt und anschließend vom Kunden selbst wieder verschlossen.
      Das Preisetikett wird dem Kunden übergeben und direkt vom Kunden auf sein Behältnis geklebt.
      Sollte der Mitarbeiter doch einmal die Box des Kunden berühren,
      reinigt der Mitarbeiter einfach die Hände nach dem Bedienvorgang wie gewohnt.
      Das Präsentationstablett verbleibt nach dem Vorgang zur Reinigung und Desinfektion hinter der Theke.
      Probieren Sie es gerne aus und überzeugen Sie sich vom verpackungsfreien Einkauf in Ihrem tegut... Markt.
      Wir hoffen, wir konnten Ihre Fragen beantworten und sind gerne für Sie da.

      Danke für Ihre Unterstützung beim Thema Nachhaltigkeit und bei der Vermeidung von Verpackungen.
      Herzliche Grüße für eine angenehme Woche aus der
      tegut… Unternehmenskommunikation.

      tegut... Unternehmenskommunikation - 04.09.2019 um 10:04 Uhr

  • Ich kaufe nur mit meinen eigenen Behältern ein und der Bon lässt sich sehr gut ablösen.

    Zwenke A - 27.07.2019 um 12:53 Uhr Antworten

Jetzt Vorteile sichern...