tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

tegut… spendet 333 Euro an „antonius – Netzwerk Mensch“

5
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Projekt von tegut… Lernenden und antonius Hof „Rund um die Kartoffel“ ermöglicht neue Sichtweisen

Spendenübergabe an den antonius Hof vor der Kartoffelmanufaktur
Bildnachweis: tegut…/ UM-Werbephotographie. Zum Abschluss des SeitenWechsel-Projektes „Rund um die Kartoffel“ von tegut… Lernenden und dem antonius Hof übergaben Vertreter von tegut… einen Scheck an den antonius Hof. Im Bild von links: Maura Schad, tegut…,Benjamin Brähler, Leiter tegut… akademie/ Talent Management, Peter Linz,Betriebsleiter antonius Hof, Sebastian Bönisch, Mitglied der Geschäftsleitungantonius Netzwerk Mensch, Michael Thauer, antonius Hof, Julia Weber, antons meet &eat, Josefa Vogel und Franziska Frank, beide tegut…

Im tegut… SeitenWechsel-Projekt „Rund um die Kartoffel“ hatten 16 angehende Kaufleute im Groß- und Außenhandel Gelegenheit, zum einen den Weg von der Saatkartoffel bis zur selbstgekochten Kartoffelsuppe mitzugehen und zum anderen Einblicke in die inklusive Arbeit auf dem „antonius Hof“ in Fulda zu erhalten. Zum Abschluss des Projektes trafen sich die tegut… Lernenden, Mitarbeitende des „antonius Hof“ und des Inklusionsbistros „antons meet & eat“ auf dem „antonius Hof“ in Fulda-Haimbach. Die tegut… Lernenden hatten verschiedene Spiele „Rund um die Kartoffel“ vorbereitet und so bot der Nachmittag Gelegenheit, die Kontakte, die im Rahmen des Projektes entstanden sind, zu vertiefen. Benjamin Brähler, Leiter tegut… akademie/ Talent Management, dankte dem „antonius Hof“ für die fruchtbare Zusammenarbeit und übergab einen Scheck in Höhe von 333 Euro an den Betriebsleiter des Hofes Peter Linz. Peter Linz und Sebastian Bönisch, Mitglied der Geschäftsleitung antonius – Netzwerk Mensch, bedankten sich für die Spende und für das gelungene Miteinander im „SeitenWechsel-Projekt“.

Von der Saatkartoffel bis zur Kartoffelsuppe

Das SeitenWechsel-Projekt startete bereits im Frühjahr 2018. Die tegut… Lernenden halfen beim Legen der Saatkartoffeln mit und erlebten hier ihren ersten Seitenwechsel vom Büro hinaus auf`s Feld gemeinsam mit Mitarbeitenden des „antonius Hofes“ unter ihnen Menschen mit Behinderung unterschiedlichen Alters. Im Herbst wurden die Kartoffeln geerntet und die Lernenden waren in der Kartoffelsortierung aktiv. Der kulinarische Höhepunkt des Projektes startete ganz unspektakulär an der Kartoffelschälmaschine auf dem „antonius Hof“ und endete im Rahmen einer „After Work Schnippel Disco“ im Inklusionsbistro „antons Meet & Eat“ in der Fuldaer Innenstadt. Beim gemeinsamen Kochen mit den Mitarbeitenden des Bistros konnten die Lernenden erneut die Seiten vom Bistrotisch in die Küche wechseln und auch Berührungsängste im Umgang mit Menschen mit Behinderungen verlieren.

von Unternehmenskommunikation

0 Kommentare

Jetzt Vorteile sichern...