tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

tegut… Weihnachtsbotschaft „Aufstehen, Krone richten, Weitergehen“

6
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Für einen „Majestätischen Moment“ im Alltag

gezeichneter tegut Markt im Winter

Emotionale und mitunter lustige Werbebotschaften dominieren wie in jedem Jahr die Vorweihnachtszeit und möchten vermitteln, wie das Weihnachtsfest gelingt und dass Schnee, trotz des Klimawandels, einfach immer noch dazugehört. Der hessische Lebensmitteleinzelhändler und Pionier für Bio-Produkte tegut… geht mit seiner Weihnachtskarte an Lieferanten; Partner und Mitarbeiter eigene Wege und nutzt die Adventszeit für Impulse und Denkanstöße zu gesellschaftlich relevanten Themen. In den Vorjahren ging es neben Vielfalt und Dankbarkeit auch um Mut und die Fähigkeit, loslassen zu können. Resilienz - die Widerstandskraft der Seele - ist das Jahresthema für 2019, womit sich ein Mitarbeiter- Workshop bereits im Juni intensiv beschäftigt und Ideen zur Weihnachtsaktion entwickelt hat.
„Das Potenzial des Menschen, sich immer wieder aufzurappeln, um weiterzumachen, hat uns besonders fasziniert und der oft, ohne Nachzudenken verwendete Spruch Aufstehen, Krone richten, Weitergehen wurde zu einem philosophischen Leitmotiv“, so tegut… Geschäftsführer Thomas Gutberlet.

Die Erkenntnisse aus der Beschäftigung mit dem Thema Resilienz wurden im charmant animierten Weihnachts-Video aufgegriffen. Trotz einer kleinen Werbeunterbrechung mit Augenzwinkern, möchte der Clip vor allem zu eigenen Gedanken und zu der Frage „Wann hast Du Dich das letzte Mal königlich gefühlt?“ anregen. Ergänzend wurde eine geführte Audio-Meditation entwickelt (Mein majestätischer Moment), welche gratis als Download zur Verfügung steht. „Wir sehen das als ein Geschenk, das man sich selbst machen kann, indem man sich zehn Minuten gönnt, in denen es um die innere Stärke geht“, so Gutberlet.

Hier geht es zum Video und dem Audio-Download: www.tegut.com/krone

Dem Video und der Audio-Meditation vorausgegangen ist die Weihnachtskarte des Unternehmens, der in diesem Jahr eine Krone beiliegt - nicht als Lob oder Auszeichnung, vielmehr als eine Einladung, sich selbst zu krönen und sich der Verantwortung und Macht über das eigene Leben bewusst zu werden. „Wir glauben an die Freiheit des Einzelnen, über das Leben entscheiden zu können. Dabei ist nicht das Erheben über die Anderen gemeint, sondern die Berücksichtigung aller Interessen der Gemeinschaft. Das unterscheidet schließlich die gute Königin vom Tyrann“, erläutert Thomas Gutberlet. Der orange Farbton der Krone entspricht zwar auch der Unternehmens-Identität ist aber dem 100. Jubiläumsjahr des Weimarer Bauhaus geschuldet, nach dessen Farb-Form-Zuordnung das Quadrat rot und das Dreieck gelb ist. In der Kombination also die Grundelemente der Zackenkrone.

von Unternehmenskommunikation

0 Kommentare

Jetzt Vorteile sichern...