tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Valentinstag: Der Tag der Liebe und der Verliebten

20
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Herkunft und Bräuche des Valentinstag

Mann mit Rosen in der Hand

Der Valentinstag ist inzwischen fast auf der ganzen Welt bekannt. Doch kaum einer weiß, wie dieser Tag überhaupt zustande kam und was er zu bedeuten hat. Nicht an jedem Ort wird er gleich gefeiert, doch fast überall tauschen sich Frauen und Männer am 14. Februar mit kleinen Geschenken aus.

Die Herkunft des Valentinstags

Nach heutiger Ansicht geht der Valentinstag in erster Linie auf den Priester Valentin zurück. Valentin war im 3. Jahrhundert nach Christus, Bischof der italienischen Stadt Terni. Der Legende nach, soll er einige Verliebte christlich getraut und ihnen als Geschenk Blumen überreicht haben. Trauungen nach christlichen Ritualen wurden zu damaliger Zeit aber als ein extremes Verbrechen angesehen und so veranlasste der damalige Kaiser Claudius II die Enthauptung des Priesters Valentin am 14. Februar 269 nach Christus.

Bräuche aus aller Welt

In Japan ist es Brauch, dass die Frauen die Männer am 14. Februar mit Schokolade beschenken und genau einen Monat, am White Day, sich von den Männern mit weißer Schokolade beschenken lassen. In Südkorea gibt es zusätzlich zu diesen zwei Tagen, sogar noch den Black Day. An diesem Tag betrauern jene Frauen und Männer, die am Valentinstag und White Day leer ausgingen, ihr Leid mit Jajangmyeon, ein Gericht aus Nudeln mit schwarzer Soße. In den USA ist es üblich, Valentinskarten zu verschicken. Umso mehr Karten ein Mensch erhält, desto beliebter ist er. In Finnland wird der Valentinstag als Freundschaftstag und in Südafrika sogar als öffentliches Fest gefeiert.

Wie der Valentinstag Deutschland eroberte

Seit dem 15. Jahrhundert werden in England Valentinspaare gebildet, die sich gegenseitig Geschenke oder Gedichte am 14 Februar zusenden. Englische Auswanderer nahmen diesen Brauch mit in die USA, bevor US-Soldaten nach dem Zweiten Weltkrieg schließlich diesen Brauch nach Deutschland brachten. 1950 wurde erstmals in Nürnberg ein Valentinsball veranstaltet und somit der Valentinstag offiziell eingeführt. Richtig bekannt wurde der Valentinstag jedoch erst durch die starke Werbung der Blumenhändler und der Süßwarenindustrie.

von Online-Redaktion

14 Kommentare

  • Kleine Bärlauchgeschichte am Rande: Im Schwetzinger Schloßgarten ist der Bärlauch-Wildwuchs nicht mehr zu kontrollieren. Gepflanzt hat ihn die Kurfürstin, um ihrem geruchsempfindlichen Gemahl das Flanieren mit seinen Mätressen zu verleiden....Helga Wagner

    Helga Wagner - 07.04.2017 um 09:41 Uhr Antworten

  • tegut... tegut...

    Guten Tag Alex W,
    Guten Tag Herr Schwiderski,
    danke für Ihre Beiträge.
    Unsere Aussage, dass sich der Bärlauch nicht kultivieren lässt, bezieht sich auf den professionellen Anbau auf einem Feld. Es geht nicht um den Anbau für den Eigenbedarf im eigenen Garten. Der Der Bärlauch-Experte Georg Thalhammer beliefert die rund 280 tegut… Märkte mit Bio-Bärlauch aus zertifizierter Wildsammlung. Eine Kultivierung in diesem Umfang ist in der Tat eine Herausforderung.
    Wir hoffen, wir konnten dieses Missverständnis aufklären.
    Mit guten Grüßen aus der tegut… Online-Redaktion

    tegut... Online-Redaktion - 24.04.2015 um 15:26 Uhr Antworten

  • Ehrlich gesagt ist die Info, dass sich Bärlauch nicht kultivieren lässt, nicht richtig. Ich habe Bärlauch bereits an unterschiedlichen Orten erfolgreich vermehrt, vollkommen ohne Aufwand. Nach der Blüte vermehrt sich das Gewächs quasi von selbst und nach ein paar Jahren entsteht der Bärlauch-Teppich... Erfolgreich getestet in drei Gärten mit vollkommen unterschiedlicher Bodenbeschaffenheit und in der freien Natur.

    Alex W. - 22.04.2015 um 12:54 Uhr Antworten

  • wir haben heute den ersten bärlauch im wald geerntet.der geschmeck ist gewöhnungsbedürfitg.als pesto (olivenöl,salz pfeffer) schmeckt er mit frischkäse aufm brot am anfang erst grasig.die schärfe und der knoblauchgeschmack kommt dann danach.zunge brennt leicht,der nachgeschmack bleibt noch länger.

    carmen rusch - 31.03.2015 um 19:59 Uhr Antworten

  • Bärlauch lässt sich nicht anpflanzen ??? Selten so einen Quatsch gelesen !!! Hab vor eingen Jahren ein kleines Töpfchen mit drei Stengeln gekauft, hat sich zwischenzeitlich extrem ausgebreitet und jetzt wuchert er im ganzen Garten.

    Günter Schwiderski - 16.04.2014 um 14:10 Uhr Antworten

Jetzt Vorteile sichern...