tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Weingläser: welches Glas passt zu welchem Wein?

3
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

So wählen Sie das richtige Glas zum Wein aus!

Drei Gläser mit Rot- und Weißwein vor sanftem gelbem Hintergrund

Große bauchige Gläser für den Rotwein und kleine schlankere für den Weißwein, so ist es auf festliche gedeckten Tischen Sitte. Auf Weinfesten und auch am Mittelmeer wird Wein – ob rot oder weiß – dagegen häufig im Becher serviert und schmeckt darin oft genauso gut. Welchen Sinn macht es also, bei der Wahl der Gläser Regeln zu beachten und welches Glas wird für welchen Wein empfohlen?

Der Rotwein liebt es gerne bauchig

Die feine Blume des Rotweins lässt sich im bauchigen Glas durch die größere Öffnung besser riechen und schmecken, weil sich der Wein gleich auf der gesamten Zunge verteilt. Im maximal halbvollen Glas lässt er sich durch kreisende Bewegungen schwenken, wodurch er mehr Oberfläche  und Luft erhält. Der Wein kann atmen und dadurch versteckte Facetten stärker hervortreten lassen.

Der Weißwein liebt es schmal

Schmale Gläser mit enger Öffnung passen eher zum Weißwein, weil der Wein zunächst die Süße-Rezeptoren an der Zungenspitze berührt. Erst im Abgang am hinteren Zungenrand zeigt sich die für Weißweine typische Säure. Allerdings entfalten sich einige Weißweine (z.B. einige Chardonnays aus der Neuen Welt) besser im Rotweinglas. Hier gilt also: Ruhig mal experimentieren!

Sekt und Champagner wollen hoch hinaus

Sekt und Champagner werden aus schlanken hohen Gläsern getrunken, damit die Perlage (das in Schaumweinen übliche Perlen) nicht entweichen kann. Hinzu kommt eine festliche Atmosphäre, die durch den feinen Klang der Gläser beim Anstoßen und das Farbenspiel im schlanken Glas erzeugt wird.

Stimmung und Genuss beim Weinerlebnis

Generell spielen Stimmung und Umgebung aber eine mindestens ebenso wichtige Rolle beim Genuss eines Weines. Wer beim Sonnenuntergang am Strand einen kühlen Weißwein in einem Holzbecher gereicht bekommt, der wird sicherlich nicht auf die Idee kommen, nach einem schmalen Glas zu fragen. Bleibt also festzuhalten: Lassen Sie sich den Weingenuss nicht durch zu viele Vorschriften trüben – sehen Sie eher eine Empfehlung darin und probieren Sie auch mal bewusst neue Wege aus!

Lesen Sie mehr über Käse und Wein!

von Online-Redaktion

2 Kommentare

  • Aus einem Bierhumpen Wein zu trinken ist eine Sünde - aber guter Wein, vieleicht Rotwein ausgenommen, braucht kein besonderes Glas.

    Werner Salzmann - 25.11.2012 um 15:35 Uhr Antworten

  • danke für die vielen hilfreichen Tipps, ich schaue immer wieder gerne auf euer Homepage rein

    Gitta Fuchs - 22.11.2011 um 13:08 Uhr Antworten

Jetzt Vorteile sichern...