Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG

aus Bad Vilbel in Hessen

tegut... Lieferant für Getränke

Die Hassia Mineralquellen stellt sich vor

Wie viele Mitarbeiter beschäftigt Ihr Betrieb?

In unserem Betrieb sind 550 Mitarbeiter beschäftigt.

Seit wann beliefern Sie tegut…?

Wir beliefern tegut… seit den 80er Jahren.

Mit welchen Produkten beliefern Sie tegut…?

  • Mineralwasser
  • Schorlen
  • Cola-Getränke    
  • Near Water
  • Brausen
  • Bitter- und Fruchtgetränke

Das ist das Besondere an Ihren Produkten:

Mineralwasser ist ein ursprünglich reines und hochwertiges Naturprodukt, das direkt am Quellort abgefüllt wird. Mineralwasser liefert dem Körper Schluck für Schluck wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente, die der Körper für Aufbau und Leistung dringend braucht, z.B. Calcium für den Knochenaufbau und Magnesium für die Muskelaktivität.
Wasser ist der Grundbaustein des Lebens und mit 70% der wichtigste Bestandteil des menschlichen Körpers.

Unsere Mineralquellen im Rhein-Main-Gebiet reichen bis zu einer Tiefe von rund 300m und liefern Wasser mit unterschiedlicher Mineralisierung. Bei unserem Kundenservice erfährt man alles über  Mineralwasser und welche Mineralisierung für wen ideal geeignet ist.

Was verbindet Sie mit Ihrer Region?/ Warum kann man Ihre Produkte in Ihrer Region besonders gut herstellen?

In einer Senke zwischen Taunus und Vogelsberg durchfließt Wasser Jahrmillionen alte Gesteinsschichten. Dies ist Bad Vilbels Schatzkammer und begründet den Quellenreichtum der Stadt. Das Wasser reichert sich mit wertvollen Mineralstoffen und Kohlensäure an und steigt durch natürlichen Auftrieb mitunter von selbst an die Oberfläche. Dies wussten schon die Römer zu schätzen und in der Reformationszeit wird der Vilbeler „Sauerbrunnen“ und seine Heilwirkung zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Seit 1948 heißt der Kurort „Bad Vilbel“.

Geben Sie uns einen kurzen Überblick über die Entwicklung Ihres Betriebes:

1864: Johann Philipp Wilhelm Hinkel erschließt auf dem Familiengrundstück in Bad Vilbel eine Quelle
1898: Fritz Hinkel gibt seiner Mineralwasserquelle den Namen „Hassia“ (lat. „Hessen“)
1930er: In 320 Metern Tiefe wird der hassia-Sprudel von den Brüdern Wilhelm und Otto Hinkel erschlossen und als Heilquelle staatlich anerkannt
1972: Neubau der Produktionsanlagen am Stadtrand von Bad Vilbel durch Günter Hinkel
1982: Zusammenschluss von „Hassia & Luisen“
2002: Dirk Hinkel wird Geschäftsführender Gesellschafter
2014: Hassia feiert sein 150-jähriges Bestehen

Was charakterisiert Sie bzw. Ihren Betrieb, was die Verbraucher unbedingt wissen sollten?

Heute sind unter dem Dach der HassiaGruppe neben Hassia Mineralquellen weitere Brunnenbetriebe und Markenhersteller vereint.

„Aus der Region, für die Region“ – das ist bei uns nicht bloß ein Motto. Wir unterstützen soziale Einrichtungen und Kulturveranstaltungen und engagieren uns für Vereine im Amateur- und Profi-Sport.
Die Umwelt ist Hassia wichtig: Seit 2008 wird mit der Aktion „1 Kasten – 1 Baum“ eine Fläche von weltweit über 1.100 Fußballfeldern aufgeforstet und somit zur Verbesserung des Klimas beigetragen. Unsere gesamte LKW Flotte entspricht der neusten EU Norm und die Elektrostapler werden über die eigenen Fotovoltaik-Anlagen betrieben. Ganz nach dem Motto: Kein Gas, kein Diesel, nur Sonne. Und über 90% des Getränkesortiments wird in umweltfreundlichen Mehrwegflaschen verkauft.

Die Natur ist ein Schatz, den wir hegen und pflegen – Tag für Tag: durch den Schutz der eigenen wertvollen Mineralwasserquellen, mit Investitionen in ressourcenschonende Anlagen sowie mit unserem Engagement für die Gesellschaft.

©Fotos: Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG

Diese Produkte liefern wir an tegut...

close
Diese Seite teilen