tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Entenbrust mit Mango-Rotkohl und Basmati-Wildreis

Ihre Bewertung


Wie wurde abgestimmt?
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)
Ø-Bewertung = 5 Sterne
3
ausgefallen, fruchtig kombiniert

Zutaten:

Anzahl der Portionen:

  • 1 kg Rotkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 3 El Rapsöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Nelken
  • 2 El brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
  • 5 El Himbeeressig
  • 1 Mango (klein)
  • 5 El rotes Johannisbeer-Gelee
  • 4 Entenbrustfilets
  • 250 g Basmati-Wildreismischung
  • 100 ml schwarzer Johannisbeernektar
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Tl Speisestärke

Arbeitszeiten:

Zubereitungszeit ca. 40 Min.
Brat- und Garzeiten ca. 110 Min.

auf den Einkaufszettel

Zubereitung:

Bitte beachten Sie, dass Mengenangaben im Zubereitungstext trotz Anpassung der Portionen unverändert bleiben.

  1. Rotkohl vierteln, Strunk herauslösen, Kohl in feine Streifen schneiden. Zwiebeln abziehen, klein würfeln, 2/3 in Öl glasig andünsten. Kohl zugeben, kurz mitdünsten, mit Lorbeer, Nelken, Zucker, Salz, Pfeffer würzen. 300 ml Wasser und Essig angießen, ca. 90 Min. zugedeckt köcheln lassen, mehrmals umrühren. Mango schälen, vom Kern lösen, in Stücke schneiden. 3 El Gelee unter den Kohl rühren. Mango unterheben, nochmals abschmecken.

  2. Entenbrustfilets trocken tupfen, Haut rautenförmig einschneiden. Filets mit der Haut nach unten in eine Pfanne ohne Fett legen, erhitzen, in 5-7 Min. knusprig braten (Fett abschöpfen, beiseitestellen), wenden und ca. 3 Min. weiterbraten, mit Salz, Pfeffer würzen. Filets dann mit der Hautseite nach oben im 180 Grad heißen Backofen in ca. 10 Min. fertig garen, herausnehmen, warmhalten.

  3. Basmati-Wildreismischung nach Packungsanleitung zubereiten. Übrige Zwiebeln in 2 El Entenfett andünsten, Johannisbeer-Nektar, Brühe angießen. Stärke mit 2 El Wasser anrühren, zugeben, kurz aufkochen lassen, mit restlichem Gelee (2 El), Salz, Pfeffer würzen. Entenbrust mit Mango-Rotkohl, Basmati-Wildreis auf Teller anrichten und mit Sauce garniert servieren.

2 Kommentare

  • tegut... tegut...

    Guten Tag,
    es ist tatsächlich so, wie im Rezept beschrieben. Für die Sauce sollen erst die Zwiebeln im übrigen Entenfett angebraten werden und dann wird die Flüssigkeit, in unserem Fall Johannisbeer-Nektar und Gemüsebrühe angegossen. Vielleicht hat Sie irritiert, weil wir nicht – wie in der Zutatenliste – Gemüsebrühe geschrieben haben, sondern nur Brühe?
    Bei weiteren Fragen sind wir gerne für Sie da.
    Gutes Gelingen beim Nachkochen wünscht Ihnen Ihre tegut… Kochwerkstatt.

    tegut... Kundenbetreuung - 08.01.2016 um 10:00 Uhr Antworten

  • Übrige Zwiebeln in 2 El Entenfett andünsten, Johannisbeer-Nektar, Brühe angießen.

    Ich steige nicht dahinter, wie das gemeint ist, wovon die Brühe abgegossen werden soll.

    Eine, die versucht zu kochen - 27.12.2015 um 14:28 Uhr Antworten

Schon ausprobiert?

Schreiben Sie hier eine Bewertung oder stellen Sie Ihre Fragen zum Rezept...

tegut Gelinggarantie Siegel
  • Alle Rezepte werden von den Ökotrophologen unserer tegut… Kochwerkstatt entwickelt.
  • Jedes Rezept wird in einer herkömmlichen Küche mehrfach Probe gekocht.
  • Die Rezepte sind leicht nachzukochen -  mit Step-by-Step-Beschreibung für Anfänger und Profis.
  • Alle Zutaten sind in unseren Supermärkten erhältlich.
  • Es gibt ein vielfältiges Angebot an Rezepten für jede Ernährungsform – von Flexitarier bis vegan.
  • Sie erhalten viele persönliche Extra Tipps und Tricks von unseren Experten aus der Kochwerkstatt.

zur Kochwerkstatt

Jetzt Vorteile sichern...