tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
  • Cranberry

Cranberry

Was bieten uns Cranberrys?

Einen fruchtigen, herb-säuerlichen Frischekick!  Cranberrys, im deutschen Sprachraum auch Moos- oder Kranbeeren genannt, gehören zur Familie der Heidekrautgewächse und sind mit den Heidelbeeren verwandt. In den Hochmooren Nordamerikas ist die Beere sehr verbreitet. Die englische Bezeichnung „Cranberry“ leitet sich von dem Wort „crane“ für Kranich ab, weil die Staubfäden der Blüten einen „Schnabel“ bilden, der einst die europäischen Einwanderer in Nordamerika an einen Kranichschnabel erinnerte.

Auch in Europa und Asien gedeihen die immergrünen Sträucher prächtig. Ihre glänzenden roten Beeren erreichen einen Durchmesser von ein bis zwei Zentimetern und erfreuen sich hierzulande steigender Beliebtheit. Von Mai bis August blühen die Cranberry-Sträucher, ab September sind die Früchte reif. In der Küche finden Cranberrys in frischer oder getrockneter Form vielfache Verwendung (z. B. als klassische Sauce zum amerikanischen Thanksgiving-Truthahn-Braten) – als Backzutat oder auch für herzhafte Gerichte.

Welchen gesundheitlichen Wert haben Cranberrys?

Frische Cranberrys enthalten reichlich Ballast- und sekundäre Pflanzenstoffe, letztere können uns aufgrund ihrer antioxidativen Wirkung gegen freie Radikale schützen. So helfen Cranberrys, unser Immunsystem zu unterstützen und tragen zu unserem Wohlbefinden bei. Der Anteil an Fruchtzucker (Fruktose) und Traubenzucker (Glukose) in Cranberrys ist ausgeglichen (1:1) – gut zu wissen für Menschen mit Fruktoseintoleranz. 

Saison

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Frisch Lager

Frische Cranberrys aus heimischem Bio-Anbau (Bioland) finden Sie etwa von September bis November im Obstregal der tegut… Märkte. Getrocknete Cranberrys und Cranberry-Säfte sind das ganze Jahr über erhältlich. 

Lagerung

Luftfeuchtigkeit: trocken trocken
Lichtverhältnisse: schattig bis dunkel schattig bis dunkel
Temperatur: Kühlschrank (5-7°C) Kühlschrank (5-7°C)

Wie kann ich Cranberrys lagern, um sie möglichst lange frisch zu halten?

In einem Obst- und Gemüse-Mehrwegnetz aufbewahrt, können Sie frische, ungewaschene Cranberrys bis zwei Wochen im Kühlschrank lagern. Achten Sie darauf, vorher weiche oder schrumpelige Früchte auszusortieren! Die leuchtend roten Beeren lassen sich auch sehr gut einfrieren und sind so bis ein Jahr haltbar. 

Getrocknete Cranberrys können Sie gut und gerne ein Jahr lang lagern. Selbst gemachte Cranberry-Konfitüre schmeckt lecker und lässt sich in einem dunklen, kühlen Keller bis zwei Jahre aufbewahren.

Wie kann ich Cranberrys zubereiten?

Getrocknete Cranberrys schmecken fruchtig-süß und leicht säuerlich. Zum Naschen zwischendurch sind sie bestens geeignet und sorgen im Müsli für einen erfrischenden Start in den Tag. In Kuchen, Gebäck und Desserts können die getrockneten Früchte angenehme Süße und gleichzeitig leichte Säure beisteuern – eine sehr aparte Kombi! Mit ihnen lassen sich im Weihnachtsstollen, im klassischen Königskuchen oder auch in der Bratapfel-Füllung die üblichen Rosinen ersetzen und sie machen mit ihrer roten Farbe auch viel her.

Frische Cranberrys schenken gute Laune nach dem Motto „sauer macht lustig“! Untergemischt im Obstsalat oder im Müsli setzen die prallen Früchte optisch und geschmacklich tolle Akzente. Sie schmecken herrlich zu Wildgerichten, aber auch zu Fisch und Geflügel, peppen den Rotkohl auf und sorgen in Suppen oder Salaten, zum Beispiel mit Ziegenkäse kombiniert, für spannende Geschmacksvarianten.

Der säuerliche Geschmack von Cranberry-Saft verleiht sommerlichen Getränken mit oder ohne Alkohol eine angenehm frische Note und macht auch als Zutat in klassischen Cocktails (zum Beispiel dem „Cosmopolitan“ oder „Sex on the Beach“) Karriere. Probieren Sie es aus!

Erfreuen Sie sich an den vielen Einsatzmöglichkeiten der prallen roten Früchte. In unseren Rezepten finden Sie zahlreiche köstliche Anregungen! Auf geht’s!

Sehen Sie hier, woher unsere Produkte stammen!

Lernen Sie die Erzeuger unserer tegut... Eigenmarken kennen.

zur Übersicht