tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
  • Knoblauch

Knoblauch

Was bietet uns Knoblauch?

Eine ganz besondere Würze, mit der sich viele Gerichte wunderbar verfeinern lassen! Geschmack und Geruch von Knoblauch sind einzigartig. Viele lieben die aromatische Knolle, doch am Geruch scheiden sich die Geister. Fest steht: Aus der Küche ist Knoblauch kaum wegzudenken.

Knoblauch gehört zur Familie der Lauch- und Liliengewächse und ist eine der ältesten Kulturpflanzen, die es gibt. Schon die alten Ägypter nutzten die Knolle: Sie diente als Grabbeigabe der Pharaonen. 

Knoblauch schmeckt kräftig, pikant und ähnlich scharf wie  Zwiebeln. Eine Knolle hat etwa zwölf Zehen. Beim Kauf haben Sie die Wahl zwischen Knoblauch, bei dem sich die weiße, trockene Schale leicht ablöst, und frischem Knoblauch, der knackiger ist und einen grünen Stängel hat. Die Zehen des frischen Knoblauchs schmecken feiner und milder als die des reiferen Knoblauchs.

Welchen gesundheitlichen Wert hat Knoblauch?

Für den charakteristischen Knoblauchgeschmack und -geruch ist ein schwefelhaltiges, ätherisches Öl namens Allicin verantwortlich, dem nachgesagt wird, dass es Bakterien und Pilze bekämpfen kann, die Verdauung anregt, positiv auf die Darmflora wirkt und sich auch bei Erkältungen bewährt.

Saison

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Frisch Lager

Knoblauch in bester konventioneller bzw. Bio-Qualität (vor allem Demeter) halten tegut… Märkte rund ums Jahr bereit. Erntefrischen Knoblauch bekommen Sie bei tegut… etwa von Juni bis August. 

Lagerung

Luftfeuchtigkeit: trocken trocken
Lichtverhältnisse: schattig bis dunkel schattig bis dunkel
Temperatur: Kellertemperatur (16°C) Kellertemperatur (16°C)

Wie kann ich Knoblauch lagern, um ihn möglichst lange frisch zu halten?

Knoblauch sollte kühl und trocken, dunkel und luftig gelagert werden. Ideale Bedingungen bieten Keller oder Speisekammer, dort halten sich die Knollen drei Wochen und länger.

Sie können Knoblauch auch einfach in Öl einlegen, um ihn länger haltbar zu machen. Dafür die geschälten Zehen etwa fünf Minuten kochen, abtropfen lassen, gut trocken tupfen, in ein Schraubglas geben, mit Öl auffüllen und je nach Geschmack Salz und Kräuter wie Thymian oder Rosmarin hinzufügen. So erhalten Sie nebenbei auch ein wunderbar geschmacksintensives Öl.

Wie kann ich Knoblauch zubereiten?

So geht das Schälen der Zehen ganz fix: Drücken Sie mit einer breiten Messerklinge auf die Zehe, dann löst sich die trockene Schale fast von allein. Geschälte Zehen in feine Würfelchen schneiden oder durch die Knoblauchpresse drücken, bei der Pressmethode ist die Geruchsentwicklung noch ausgeprägter. Erntefrischer Knoblauch braucht kaum geschält zu werden, bis auf die äußerste Schale kann alles verwendet werden. 

Geschmack und Inhaltsstoffe bleiben am besten erhalten, wenn die frisch zerkleinerten Zehen nur kurz in Öl angedünstet bzw. bei Saucen und Suppen erst gegen Ende der Garzeit hinzugefügt werden.

Knoblauch lässt sich beim Kochen auch dezent einsetzen: Zehen im Ganzen in der Schale mitgaren und vor dem Servieren herausnehmen. Man kann auch eine geschälte Knoblauchzehe mit einem Messerrücken andrücken und mitbraten, das sorgt für eine leichte Würze, ohne dass sich der Knoblauchgeschmack zu sehr durchsetzt.

Unentbehrlich ist Knoblauch für die mediterrane Aioli, die so wunderbar zum Dippen ist und zu Tappas, Gemüse, Fisch oder Weißbrot passt. Eine entscheidende Rolle spielt Knoblauch auch beim griechischen Tsatsiki mit Joghurt und Gurkenstückchen, das mit Brot toll als Vorspeise oder zu Fleisch bzw. Pellkartoffeln schmeckt.

Die Gremolata, eine Kräuter-Würzmischung aus der lombardischen Küche (glatte Petersilie, Zitronenschale, Knoblauch zusammen fein gehackt) ist ein fester Bestandteil von Ossobuco, einem traditionellen Schmorgericht aus der Mailänder Küche, und schmeckt auch toll zu Fisch.

Für die Herstellung von Knoblauchcroutons brauchen Sie nur drei Zutaten: Toastbrot, Öl und Knoblauch. Mit den knusprigen Croutons lässt sich jeder Salat und jede Suppe aufpeppen.

Knoblauchbutter können Sie einfach selber machen. Sie schmeckt zu Kartoffeln, geröstetem Brot und Fleisch und ist unentbehrlich für Grillpartys.

Gegen die „Knobi-Fahne“ ist ein Kraut gewachsen: Petersilie kauen hilft, alternativ können Sie auf Kardamomsamen beißen oder Milch trinken. Auch die Kombination von Knoblauch mit Ingwer kann den Geruch abmildern. 

Und so werden Sie den Knoblauchgeruch an den Händen wieder los: Hände mit etwas Salz und Zitronensaft einreiben, kurz einwirken lassen und Hände mit lauwarmem Wasser waschen. Alternativ hilft Kaffeesatz und/oder Essig.

Produkte rund um den Knoblauch finden Sie auch unter den tegut… Eigenmarken, z. B. Knoblauch-Sauce, griechischen Knoblauch in Kräutermarinade und granulierten Knoblauch.

Stöbern Sie zur Inspiration doch einfach bei unseren Produkten und Rezepten: Gleich ausprobieren!

Sehen Sie hier, woher unsere Produkte stammen!

Lernen Sie die Erzeuger unserer tegut... Eigenmarken kennen.

zur Übersicht