tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
  • Mangold

Mangold

Was bietet uns Mangold?

Ein ebenso apartes wie vielseitiges Gemüse, das im Geschmack an Spinat erinnert. Im 19. Jahrhundert war Mangold viel bekannter als Spinat, bevor ihm dieser im 20. Jahrhundert den Rang ablief. Jetzt feiert der Mangold sein Comeback und bereichert unsere Küche. Seine Blätter und Stängel schmecken herb, etwas pikanter und kräftiger als Spinat. 

Bei Mangold – auch Beißkohl, Weißrübe, römischer Kohl oder Rungelsen genannt – handelt es sich erstaunlicherweise nicht um Kohl und auch nicht um eine Spinatart. Er ist ein Verwandter von Roter Bete und Steckrübe, allerdings wird bei Mangold nicht die Wurzelknolle verspeist, sondern Blätter und Stängel. Seine Heimat ist der Mittelmeerraum, wo er noch heute an den Stränden als wilder Mangold zu entdecken ist. Auch in Deutschland gedeiht  das Gemüse prächtig – beispielsweise in den tegut… Saisongärten.

Ob Sie den zarten jungen Mangold bevorzugen, der sich roh wunderbar als Salat zubereiten lässt, oder den älteren Mangold mit seinen großen, geschmacksintensiven Blättern, ist Ihrer Vorliebe überlassen. Die Mangoldstängel haben eine nussige Komponente und  sind je nach Reifegrad weiß, gelb oder rot.

Welchen gesundheitlichen Wert hat Mangold?

Auch von seinen Inhaltsstoffen ähnelt Mangold dem Spinat, ist wie dieser reich an Mineralien wie Magnesium und Eisen und kann überdies mit Vitamin C sowie Beta-Carotin punkten, die für den Zellschutz, die Haut, die Augen und die Abwehrkräfte wichtig sind. 

Saison

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Frisch Lager

Frischen Mangold aus heimischem Bio-Anbau (vorwiegend Bioland oder Demeter) halten die tegut… Märkte etwa von Anfang September bis Anfang November bereit. 

Lagerung

Luftfeuchtigkeit: feucht feucht
Lichtverhältnisse: schattig bis dunkel schattig bis dunkel
Temperatur: Kühlschrank (5-7°C) Kühlschrank (5-7°C)

Wie kann ich Mangold lagern, um ihn möglichst lange frisch zu halten?

Je frischer, desto besser: Mangold eignet sich nicht für eine längere Lagerung. Ein bis zwei Tage bleibt er – eingeschlagen in ein feuchtes Tuch – im Gemüsefach Ihres Kühlschranks frisch. Mangold lässt sich hervorragend einfrieren. Blanchiert werden muss er dafür nicht, aber er sollte sehr gründlich gewaschen und danach trocken getupft werden. 

Wie kann ich Mangold zubereiten?

Mangoldblätter werden schnell schlapp. Also am besten zügig verarbeiten! Blätter und Stängel sorgfältig waschen. Die Blätter können Sie als Ganzes verwenden oder in Streifen schneiden, je nach Rezept. Auch die Stängel lassen sich im Ganzen garen oder können in mundgerechte Stücke geschnitten werden, sie benötigen eine etwa vier Minuten längere Garzeit als die Blätter. Diese werden erst drei bis vier Minuten vor dem Garzeitende in Topf oder Pfanne gegeben.

Die meisten Rezepte mit Spinat funktionieren auch mit Mangold, der eine würzigere Note ins Essen bringt. Als Gemüsebeilage passt Mangold ideal zu Fisch und Fleisch, und mit den fein gehackten Blättern lassen sich Suppen verfeinern. Der Vorteil: Die Blätter behalten in der Suppe ihre schöne grüne Farbe. Auch Cremesüppchen aus Mangold sind ein Genuss.

Mangold passt hervorragend zu Schafskäse und Paprika, lässt sich prima mit Käse überbacken und ist in Tarte und Quiche unglaublich lecker. Blätter und Stängel harmonieren wunderbar mit jeder Art von Pasta und eignen sich ebenso fantastisch für Risotto.

Mit jungen Mangoldblättern lassen sich ausgefallene Salatvariationen zaubern und Smoothies erhalten durch sie eine intensive Farbe und eine pikant-würzige Note.

Entdecken Sie die kulinarische Vielfalt von Mangold und probieren Sie unsere Rezepte gleich aus!

Sehen Sie hier, woher unsere Produkte stammen!

Lernen Sie die Erzeuger unserer tegut... Eigenmarken kennen.

zur Übersicht