tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
  • Karotten

Möhre

Was bieten uns Möhren?

Unendlich viel, denn die Möhre ist ein Tausendsassa! Sie hat eine tolle Farbe, mit ihr lassen sich zahlreiche köstliche Essen zaubern, sie ist unkompliziert in der Zubereitung, fester Bestandteil des Suppengrüns, roh und gegart sehr bekömmlich, sie lässt sich gut lagern, kann so fast das ganze Jahr über (abgesehen von einer ca. sechswöchigen Pause)  aus regionalem Anbau verfügbar sein – und obendrein enthält sie wichtige Nährstoffe!

Kaum ein Gemüse  hat so viele Bezeichnungen wie die Möhre, die im deutschen Sprachraum auch Mohrrübe, Gelbrübe, Gelbe Rübe, Rüebli, Riebli, Karotte  oder Wurzel genannt wird. 

Ihr Geschmack ist angenehm süß und kommt auch bei Kindern gut an. Typisch ist ihre orange Farbe. Es gibt aber auch gelbe, weiße und violette Möhrensorten – letztere haben den schönen Namen „Purple Haze“. Und es gibt sogenannte samenfeste Sorten wie die „Rodelika“. Diese Bio-Sorte kommt aus Züchtung im Einklang mit der Natur, schmeckt extrem aromatisch und hat den Vorteil, dass sie, wie es vor der Erfindung des Hybridsaatgutes üblich war, mit ihrem pflanzeneigenen Samen immer wieder neu ausgesät werden kann. 

Welchen gesundheitlichen Wert haben Möhren?

Unter allen Gemüsearten enthalten Möhren, neben Grünkohl, am meisten Beta-Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A, das für unsere Sehfähigkeit, aber auch für das Immunsystem und die Zellerneuerung eine wichtige Bedeutung hat. Da das Beta-Carotin in den Wurzeln sehr gut verpackt ist, ist es notwendig, es durch mechanisches Zerkleinern (geriebene Rohkost oder Saft) bzw. schonendes Garen (z. B. Dünsten) für uns Menschen leichter verfügbar zu machen. Außerdem ist es fettlöslich, wir können es also nur aufnehmen, wenn wir etwas Fett (Butter, Margarine oder Öl) direkt mit den Möhren zusammen verzehren. 

Saison

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Frisch Lager

In unseren Märkten bekommen Sie Möhren in bester konventioneller und/oder Bio-Qualität aus regionalem Anbau in Deutschland fast das ganze Jahr über, außer von Anfang Mai bis etwa Mitte Juni. Und Bundmöhren mit Grün aus geschütztem Freilandanbau in Deutschland halten wir für Sie von Ende April bis etwa Anfang November bereit. 

Lagerung

Luftfeuchtigkeit: trocken trocken
Lichtverhältnisse: schattig bis dunkel schattig bis dunkel
Temperatur: Kühlschrank (5-7°C) Kühlschrank (5-7°C)

Wie kann ich Möhren lagern, um sie möglichst lange frisch zu halten?

Im Gemüse- oder Bio-Fresh-Fach Ihres Kühlschranks sind Möhren etwa eine Woche lang haltbar. Sollten sie in Plastik verpackt sein, empfiehlt es sich, die Verpackung zu entfernen und die Möhren in ein feuchtes Tuch einzuwickeln, denn Schwitzwasser kann leicht zu Faulflecken führen. 

Besonders gut geeignet für die Lagerung von Spätmöhren (im Herbst geerntet)  ist eine Sandkiste – früher kannte man das als Lagerung in einer sogenannten Miete –, gefüllt mit ganz normalem Sandkastensand, die Sie an einem kühlen, dunklen Ort, zum Beispiel im Keller, aufbewahren. So halten sich die Möhren (natürlich ohne Grün) bis sechs Monate lang bestens frisch.

Wie kann ich Möhren zubereiten?

Abwechslungsreich und vielfältig sind auch die Verwendungsmöglichkeiten: als perfekte Beilage, man kann sie kochen, dünsten, braten, backen, roh verzehren oder auch entsaften. 

Möhren sind ein toller, knackiger Snack für zwischendurch, sie schmecken gut zum Pausenbrot, wovon sich vielleicht auch die jüngsten Familienmitglieder überzeugen lassen. Rohe Möhren sättigen sogar besser als gekochte!

Schälen ist oft nicht nötig, stattdessen einfach mit einer Wurzelbürste schrubben. Und wenn schälen, dann nur ganz dünn mit dem Sparschäler.  

Möhren im Kuchen sind einfach köstlich, machen ihn saftig und geben ihm eine schöne, intensive Farbe. Im Zusammenspiel mit Vollkornmehl und Nüssen ist diese süße Leckerei ein echt großer Genuss. 
Sehr lecker und viel zu schade für die Biotonne ist auch das frische Karottengrün, das sich nach gründlichem Waschen und Trockenschütteln gut für die Herstellung von Pesto eignet oder in Suppen, Eintöpfen, Smoothies und Soßen mitverarbeitet werden kann.

Und wenn es mal ganz schnell gehen soll, finden sie bei tegut… zum Beispiel auch Möhrchen bzw. Karottensalat im Glas oder hervorragenden Saft in Demeter-Qualität aus der samenfesten Möhrensorte „Rodelika“ fertig zum Verzehr.

Unsere Rezepte bieten Ihnen viele Anregungen, von A wie „Asia-Pfannkuchen“ bis Z wie „Zitrusdrink mit Möhre“, und natürlich gibt es auch zahlreiche vegetarische und vegane Rezeptideen rund um die Möhre. Worauf haben Sie gerade Lust?

Sehen Sie hier, woher unsere Produkte stammen!

Lernen Sie die Erzeuger unserer tegut... Eigenmarken kennen.

zur Übersicht