tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
  • Spitzkohl

Spitzkohl

Was bietet uns Spitzkohl?

Ein rundum wohltuendes Vergnügen heimischen Superfoods. Spitzkohl ist der zarte, delikate Verwandte des Weißkohls: leicht süß und ein wenig nussig im Geschmack, die Farbe seiner Blätter hellgrün bis gelb, die Konsistenz sehr fein. Seinen Namen verdankt der Spitzkohl dem kegeligen Wuchs. Keine andere Kohlsorte ist so früh dran im Jahr wie er – und so gibt es ihn aus heimischer Ernte in der Regel bereits ab Mitte Juni. 

Das Tolle am Spitzkohl: Als knackiger Salat ist er ebenso lecker wie gekocht, gebraten oder geschmort. Er ist also ein kulinarisches Multitalent, entsprechend gibt es unendlich viele Zubereitungsmöglichkeiten.

Welchen gesundheitlichen Wert hat Spitzkohl?

Spitzkohl ist ein hervorragender Vitamin-C- und Folsäure-Lieferant, und so ist er absolut ideal, um unsere Abwehrkräfte und Zellregeneration optimal zu unterstützen. 

Wer einen empfindlichen Magen hat, liegt mit Spitzkohl genau richtig: Er gehört aufgrund seiner sehr ausgewogenen Kohlenhydrat-Zusammensetzung (Glukose : Fruktose = 1:1) zu den besonders leicht verdaulichen Kohlsorten.

Saison

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Frisch Lager

Etwa von Mitte/Ende Juni bis Ende November/Anfang Dezember erhalten Sie bei tegut… Spitzkohl aus der Region in bester Demeter Bio-Qualität. 

Lagerung

Luftfeuchtigkeit: feucht feucht
Lichtverhältnisse: schattig bis dunkel schattig bis dunkel
Temperatur: Kühlschrank (5-7°C) Kühlschrank (5-7°C)

Wie kann ich Spitzkohl lagern, um ihn möglichst lange frisch zu halten?

Am besten wickeln Sie den Spitzkohl in ein feuchtes Tuch und lagern ihn im Gemüsefach Ihres Kühlschranks. So bleibt er gut eine Woche schön frisch und knackig.

Übrig gebliebenen Spitzkohl können Sie leicht einfrieren: Dafür die frischen Blätter zuvor kurz blanchieren.

Wie kann ich Spitzkohl zubereiten?

Die Blätter des Spitzkohls können gut roh oder mariniert gegessen werden, deshalb eignet er sich wunderbar als knackiger Salat. Eintöpfe und Suppen mit Spitzkohl haben Pfiff, mit Pasta harmoniert er ausgezeichnet und sogar auf Flammkuchen und Pizza macht er eine supergute Figur.

Für Kohlrouladen sind die zarten, großen Blätter besonders gut geeignet und brechen auch roh nicht beim Aufwickeln, sodass Sie sich das vorherige Blanchieren sparen können. Gefüllt mit Fleisch und Geflügel sind Spitzkohlrouladen ebenso lecker wie mit vegetarischer oder veganer Füllung.  

Für die Asia-Küche ist Spitzkohl eine überaus beliebte Zutat. Im Wok mit Sojasauce und Ingwer zubereitet, braucht der klein geschnittene Spitzkohl meist nicht länger als fünf Minuten und bleibt dabei schön knackig.
Wonach steht Ihnen heute der Sinn? Probieren Sie gleich mal eines unserer Rezepte aus!

Sehen Sie hier, woher unsere Produkte stammen!

Lernen Sie die Erzeuger unserer tegut... Eigenmarken kennen.

zur Übersicht