tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
  • Weisskohl

Weißkohl

Was bietet uns Weißkohl?

Ebenso deftige wie raffinierte kulinarische Freuden und eine tolle Vitamin-C-Spritze für unser Wohlbefinden! Weißkohl gilt traditionell als typisches Wintergemüse und dank seiner guten Lagerfähigkeit ist er fast das ganze Jahr über verfügbar. Pro Kopf ist er mehrere Kilos schwer und ausgesprochen widerstandsfähig gegen Kälte. Vielseitig und abwechslungsreich sind seine Zubereitungsmöglichkeiten – gehen über das leckere Sauerkraut also weit hinaus.

Der hellgrüne Kohl wird auch Weißkraut, Weißkabis, Kappes, Kabis oder einfach Kraut genannt. Weil die Deutschen in dem Ruf stehen, besonders viel davon zu essen, werden sie von Amerikanern und Engländern auch „Krauts“ genannt. Ursprünglich stammt Weißkohl aus dem Mittelmeerraum, seit dem Mittelalter wird er auch bei uns angebaut und erfreut sich zudem weltweit großer Beliebtheit.

Welchen gesundheitlichen Wert hat Weißkohl?

Weißkohl ist ein hervorragender Vitamin-C-Lieferant und kann so vor allem in den Wintermonaten einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Abwehrkräfte leisten. Den reichlich enthaltenen Senfölen wird eine antibiotische Wirkung nachgesagt. Hinzu kommen die kohltypischen sekundären Pflanzenstoffe, die wohltuend auf Magen, Darm, den Cholesterinspiegel und sogar Entzündungen wirken sollen.  

Saison

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Frisch Lager

tegut… Märkte halten für Sie von Mitte Oktober bis etwa Mitte/Ende August frischen Weißkohl aus heimischem Anbau in bester konventioneller Qualität und von Ende August bis etwa Anfang Februar aus Bio-Anbau insbesondere in Demeter-Qualität bereit. 

Lagerung

Luftfeuchtigkeit: trocken trocken
Lichtverhältnisse: schattig bis dunkel schattig bis dunkel
Temperatur: Kellertemperatur (16°C) Kellertemperatur (16°C)

Wie kann ich Weißkohl lagern, um ihn möglichst lange frisch zu halten?

Der Weißkohlkopf hält sich in einem kühlen, trockenen Keller oder im Gemüsefach Ihres Kühlschranks wochen- bis monatelang. Sobald er angeschnitten ist, sollte er zügig innerhalb einer Woche verbraucht werden.

Gut zu wissen: Sie können Weißkohl klein geschnitten roh oder blanchiert prima einfrieren. Das bietet sich an, da ein Kopf eine große Menge Kohl liefert, die Sie vielleicht nicht auf einmal verbrauchen möchten oder können.

Wie kann ich Weißkohl zubereiten?

Entfernen Sie zunächst die eventuell etwas welken äußeren Blätter. Anschließend den Kohlkopf halbieren oder vierteln, unter fließendem Wasser waschen, gut abtropfen lassen und den Stunk sowie die dicken Blattrippen herausschneiden. So vorbereitet lässt sich der Weißkohl gut in Streifen schneiden – dünnere für Salat, etwas dickere zum Kochen und Schmoren. 

Für Kohlrouladen benötigen Sie ganze Blätter.

Je nach Zubereitungsart variieren die Garzeiten. Weißkohl muss nicht stundenlang gekocht werden, auch wenn das zu Großmutters Zeiten so üblich war. Wenn Sie klein geschnittenen Kohl braten oder kochen möchten, ist er nach 5–7 Minuten gar und enthält noch einen Großteil seiner wertvollen Vitalstoffe. Für einen Auflauf sollten Sie den Kohl zunächst blanchieren, bevor er zusammen mit anderen Zutaten in den Ofen wandert. Kohlrouladen können etwa 30–45 Minuten schmoren.

Noch bekömmlicher sind Weißkohlgerichte, wenn sie mit Kümmel, Anis oder Fenchel gewürzt werden. Probieren Sie unterschiedliche Geschmacksvarianten!

Zu Kasseler, Würstchen, Kartoffelbrei und Speck darf Sauerkraut nicht fehlen. Sie können das Sauerkraut einfach selber machen  – das ist nicht kompliziert und geht schnell, die Milchsäuregärung dauert allerdings einige Wochen, aber das Ergebnis lohnt sich; und Reste sind eingefroren gut 1 Jahr haltbar. Mit Äpfeln, Birnen oder Ananas lässt sich das Sauerkraut sehr schön verfeinern.

Probieren Sie Schupfnudeln oder Speckknödel mit geschmortem Weißkohl. Deftige Suppen und Eintöpfe mit Weißkohl wärmen Körper und Seele in der kalten Jahreszeit, Krautsalat hingegen ist ganzjährig und gerade auch im Sommer ein knackiges Vergnügen und darf bei keiner Grillparty fehlen. Die Zubereitung ist ganz einfach. Dafür den klein geschnittenen Kohl 5 Minuten mit einer Vinaigrette mit den Händen durchkneten und anschließend über Nacht durchziehen lassen.

Es gibt auch wunderbar schmackhafte vegetarische Gerichte mit Weißkohl: Wie wäre es mit einem Kraut-Flammkuchen, mit vegetarischen Kohlrauladen, Gemüseaufläufen oder mit einem veganen Sauerkraut-Curry? Ausgefallen und herrlich saftig ist unser Schoko-Sauerkrautkuchen – unbedingt ausprobieren!

Sehen Sie hier, woher unsere Produkte stammen!

Lernen Sie die Erzeuger unserer tegut... Eigenmarken kennen.

zur Übersicht