Drucken

Wacholder-Gans mit Apfel-Rotkohl und Thüringer Klößen

Zubereitungszeit ca. 45 Min./ Brat-/Garzeiten ca. 285 Min.

Bilder wieder einblenden

Zutaten:

für 6 Portionen

Außerdem: eine kleine leere Glasflasche (gut gesäubert)

Zubereitung:

  1. 1.

    Gans rundum waschen, gut trocken tupfen, innen und außen gut mit Salz, Pfeffer, 1 El zerriebenem Beifuß würzen. Wacholderbeeren etwas zerdrücken, mit restlichem zerriebenem Beifuß (1 El) in die Gans füllen. Glasflasche ohne Verschluss in die Öffnung schieben (der Trick dabei: Die Flasche erhitzt sich während der Garzeit stark und lässt die Keulen ebenso schnell garen wie die Brustseite, was diese saftig erhält).

  2. 2.

    Gans mit der Brustseite auf einen Rost legen, auf der zweiten Schiene von unten in den kalten Ofen schieben. Eine Fettpfanne darunter platzieren, um den Bratfond aufzufangen, 500 ml Wasser angießen. Ofen auf 160 Grad einstellen, Gans ca. 3 Std. braten.

  3. 3.

    Gans wenden, 1 ¾ Std. weiter braten. Währenddessen Klöße nach Packungsanleitung in Salzwasser gar ziehen lassen. Apfel-Rotkohl in einen Topf geben und erhitzen. Bratfond entfetten. Gans mit Klößen, Apfel-Rotkohl und Bratfond (Sauce) servieren. Tipp: 2 El frische Cranberries zum Apfel-Rotkohl geben und ca. 5 Min. köcheln lassen, das verleiht ihm ein frisches und leicht säuerliches Aroma.