tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
  • Poffertjes mit Apfelkompott

Apfelbrei Rezepte

schnell & einfach

Apfelbrei oder Apfelmus ist eines der kleinen Gerichte, die uns ebenso unauffällig wie unverzichtbar durchs Leben begleiten. Von der Kleinkindzeit bis ins Erwachsenenalter gehört er einfach beim Kochen dazu – schmeckt pur oder zum Milchreis ebenso gut wie zu Pfannkuchen oder Kartoffelpuffern. Selbermachen? Kein Problem! So einfach gelingt das goldgelbe Löffelglück:

Apfelbrei selber machen - Tipps & Ideen

Apfelbrei – das Grundrezept

Zutaten für 4 Portionen:
1 kg Äpfel, 3–4 El Zucker, 50 ml Wasser oder Apfelsaft

Zum Verfeinern: 1/2 Vanilleschote oder 1 kleine Zimtstange
Alternativ: 1/2 Pk Vanillezucker oder 1/2 Tl Zimt (gemahlen)

Wie geht die Zubereitung?

  1. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Vanilleschote aufschneiden, Mark herauslösen.
  2. Apfelstücke mit Zucker, Wasser (oder Apfelsaft), Vanilleschote und -mark oder der Zimtstange in einen Topf geben, aufkochen und zugedeckt ca. 10 Minuten weich dünsten.
  3. Vanilleschote oder Zimtstange entfernen und die Äpfel pürieren.

Tipps:

  • Schalenstreifen von einer Bio-Zitrone hauchdünn abschälen, mitkochen und anschließend wieder entfernen – so bekommt das Apfelmus eine leichte Zitrusfrische.
  • Mus mit etwas Tonkabohne, Kardamom, Muskatnuss oder Piment verfeinern.
  • Zerkleinerte Apfelstücke verfärben sich nicht braun, wenn man sie sofort nach dem Zerkleinern mit Zitronensaft vermischt.
  • Zum Zerkleinern Kartoffelstampfer oder Pürierstab verwenden.
  • Apfelbrei eignet sich super zum Einfrieren und hält sich ca. 6 Monate.

Welche Äpfel eignen sich am besten für Apfelmus?

Für die Zubereitung des Apfelbreis am besten saftige, feinsäuerliche Äpfel verwenden – perfekt, wenn diese ein mürbes Fruchtfleisch haben, das beim Dünsten leicht zerfällt. Sehr gut eignen sich Apfelsorten wie Boskoop, Cox Orange, Elstar oder Braeburn.

Äpfel mit Schale dünsten – geht das auch?

Vor allem für Bio-Äpfel ist das eine geniale und vor allem schnelle Zubereitungsmethode, da auch ein Teil der wertvollen Inhaltsstoffe, die in und direkt unter der Schale sitzen, erhalten bleiben! Wie geht das? Bio-Äpfel waschen, entkernen und mit Schale klein schneiden, dann wie beschrieben weich dünsten und anschließend durch ein Sieb streichen oder durch ein Passiergerät (Flotte Lotte) drehen. Dabei bleiben Schalenreste und Gewürze im Sieb zurück.

Apfelkompott – wie geht das?

Hierfür werden die Apfelstücke nur so lange gedünstet, bis sie weich sind, aber nicht zerfallen. Wer mag, kann die Masse anschließend leicht stampfen, sodass etwas Mus entsteht.

Apfelmus mit köstlicher Karamellnote

Zucker mit 2 El Wasser oder Apfelsaft im Topf schmelzen und leicht karamellisieren lassen. Dann schnell restliche Flüssigkeit, Apfelstücke und Gewürze zugeben und wie im Grundrezept beschrieben weiterarbeiten.

Apfelbrei ist ungeheuer vielseitig – leckere Rezepte mit Apfelmus

Ob Sie den leckeren Apfelbrei solo im Mini-Weckglas oder wie bei der Apfel-Schichtspeise mit Amarettini oder dem Apfelmus-Tiramisu raffiniert mit Cremes und feinem Gebäck kombiniert genießen – das goldene Mus ist immer herrlich leicht und erfrischend. Zu Pancakes, Quarkkeulchen, Kaiserschmarrn, Joghurtwaffeln oder Pfannkuchen passt Apfelmus ebenfalls hervorragend. Apfelmus lässt sich sogar verbacken und verleiht dabei Kuchen wie z. B. dem Apfelmus-Schokoladenkuchen mit Cranberries eine attraktive Saftigkeit. Auch mit süßen Cremes harmoniert die leichte Säure der beliebten Apfelzubereitung perfekt. Kartoffelpuffer oder Gemüsepuffer, Himmel und Erde – hier machen Apfelbrei und der Apfelkompott die Sache erst wirklich rund. Lassen Sie sich, ob zum Dessert oder Backen, von den liebsten Apfelbrei-Rezepten unserer Online-Redakteure inspirieren.


Ines Teitge-Blaha
Foodjournalistin und Ökotrophologin, Weimar (Lahn)

Jetzt Vorteile sichern...