tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
  • Gulaschsuppe

Kräftiges ungarisches Gulasch

und Gulaschsuppe

Ein saftiges Gulasch ist ein absoluter Klassiker der deftigen Küche. Kein Wunder, denn das leckere Schmorgericht aus Ungarn gibt es in vielen Variationen. tegut… stellt Ihnen klassische sowie besondere Gulasch-Rezepte aus der tegut… Kochwerkstatt vor. Mit zahlreichen Tipps und Rezepten wird Ihr nächstes Gulasch zum leckeren Erlebnis!

Was ist Gulasch und wo kommt Gulasch her?

Der Ursprung von Gulasch liegt in Ungarn und im gesamten Kapartenbecken. Von der ungarischen Gulaschsuppe Gulyás, stammt das deutsche Wort Gulasch ab. Dabei handelt es sich bei Gulyás um eine Suppe mit Einlagen. Das in Deutschland bekannte Ragout- und Schmorgericht wird in Ungarn als Pörkölt bezeichnet. Gulyás und Pörkölt haben die gleichen Zutaten, aber Pörkölt hat eine dickere Konsistenz. Das Szegediner Gulasch wird mit Sauerkraut zubereitet. Szeged ist eine Stadt im südlichen Ungarn. Dazu passt auch unser „Sauerkraut-Paprika-Gulasch mit Rotwein“!

Klassisches Gulasch-Rezept: Zutaten und Tipps

Neben Rindfleisch, Schweinefleisch, Lammfleisch oder Kalbfleisch sind die Zutaten Paprika, Paprikapulver und Zwiebeln wichtig. Reichlich Paprikapulver ist beim ungarischen Gulasch-Rezept ein Muss: Ungarisches Paprikagulasch. Tipp: Edelsüßes Paprikapulver gibt einen milderen, Rosenpaprika einen schärferen Geschmack! Je nach Gulasch-Rezept werden auch Kartoffeln oder Kraut hinzugefügt. Ordentlich Geschmack ins Gulasch bringt angeschwitztes Tomatenmark und es verleiht der Soße eine dunkle Farbe. Ebenso bringen ein starker Rotwein (z.B. Bordeaux) und Rinderfond Geschmack. Tipp: Statt Rotwein können Sie zum Kochen auch Traubensaft verwenden! Beim Gulasch würzen wird klassisch Kümmel, Knoblauch und Zitronenschale verwendet. Auch Chilipulver, Thymian, Rosmarin, Lorbeerblätter und Majoran, sowie saure Sahne oder Crème fraîche runden geschmackvoll ab.

Rindergulasch Rezepte: Pikant mit Chili und sahnig mit Biersoße

Für Sie eine kleine Auswahl an unseren schmackhaften, klassischen Rindergulasch Rezepten zum Nachkochen:
Rindergulasch mit Chili und Vanille: Pikant-scharfes Rindergulasch.
Rindergulasch mit Biersoße und Speck: Rindsgulasch in Bier-Sahnesauce.

Besondere Gulasch-Rezepte mit verschiedenen Fleischsorten

Gulasch mit Wildfleisch und Schokoladen Rotweinsoße: Wildgulasch mit Cranberries
Gulasch mit Ochsenfleisch und Rotwein: Weideochsengulasch nach Südtiroler Art
Gulasch mit Kalbfleisch und Rotwein: Vitello al vino rosso - Kalbsgulasch in Rotwein

Gemüse Gulasch: Leckeres Kartoffel Gulasch

Den Klassiker Gulasch ohne Fleisch als Hauptzutat Unser Rezept „Kartoffel-Gulasch mit Würstchen und Möhren“ ist richtig lecker! Für ein vegetarisches Gulasch lassen Sie die Würstchen einfach weg: Guten Appetit!

Gulasch-Rezept für ein schnelles Gulasch

Die Gulasch-Zubereitung ist durch die lange Garzeit schon zeitaufwendig: Aber es lohnt sich! Wird Gulasch im Bräter oder im Backofen zubereitet, beträgt die Dauer 1,5 Stunden (Schweinefleisch) bis 2,5 Stunden (Rindfleisch). Tipp: Schmoren Sie das Fleisch im Schnellkochtopf und in etwa 30 bis 40 Minuten ist das Gulasch fertig! Auch können Sie unser schnelles Paprika Gulasch-Rezept ausprobieren. Haben Sie gar keine Zeit zum Gulasch kochen? Dann versuchen Sie unsere bereits fertige und leckere „Ungarische Kesselgulaschsuppe“ von tegut….

Gulasch Tipps: Welches Fleisch nehmen und wie wird Gulasch zart?

Gulasch Fleisch sollte nicht zu mager sein! Fleisch aus der Schulter von Rind und Schwein sind geeignet. Bei dem Garverfahren Schmoren wird auch faseriges Fleisch butterweich, denn die Sehnen geben beim langen Schmorprozess Gelatine ab und machen die Soße sämig. Die Garzeit für ein leckeres Gulasch beträgt schon mindestens zwei Stunden, variiert aber je nach Zubereitungsart und Größe und Sorte des Fleisches. Am besten das Fleisch immer mal wieder probieren. Hier noch ein paar Tipps:

  • Stärkere Sehnen sollten Sie vorm Schmoren entfernen.
  • Die Gulaschstücke in etwa 4 bis 5 Zentimeter große Würfel schneiden.
  • Möchten Sie Rindfleisch und Schweinefleisch mischen, beachten Sie, dass Rindfleisch längere Garzeiten braucht als Schweinefleisch.
  • Die Fleischwürfel können vorher für Röstaromen scharf angebraten werden, oder auch roh im Sud gar ziehen.
  • Vorm Anbraten das Fleisch trockentupfen, damit es sich besser anbraten lässt.Das Gulasch portionsweise bei starker Hitze anbraten.
  • Für das Anbraten bei hohen Temperaturen Butterschmalz oder Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne oder Bräter verwenden.

Gulasch Beilage: Was passt zu Gulasch?

Richtig lecker zum Gulasch-Essen sind Kartoffeln, Kartoffelstampf, Kartoffelknödel, Bandnudeln, Schwäbische Spätzle, Polenta, Semmelknödel oder auch knuspriges Brot! Passende Getränke sind herbe Biere oder kräftige Rotweine.

tegut... wünscht einen guten Appetit!

Immer informiert mit den tegut... Newslettern

Jetzt den Gute Essidee Newsletter kostenlos abonnieren und wöchentlich gelingsichere und leckere Rezepte der tegut... Kochwerkstatt erhalten!

Simone Schneider, Oecotrophologin, Herborn

Jetzt Vorteile sichern...