tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
  • Spargelpizza Bauernschinken

Pizzateig selber machen

Tipps & Ideen

Liebe Pizza, wir kriegen einfach nie genug von dir! Mal kommst du fein vom Italiener, mal als eiliges Essen vom Pizzaservice. Und wenn’s ganz schnell gehen muss, stehst du aus dem Tiefkühlschlaf geholt bereits nach 10 Minuten Backzeit knusprig duftend vor uns. Aber „Cara Mia“, mein Liebe – heute bringen wir dich selbst gemacht auf den Tisch! Was wir dafür brauchen? Ein unkompliziertes Rezept für Pizzateig, würziges Tomatensugo und ein paar gute Ideen für Obendrauf!

Vegetarische, vegane Pizzas – Rezepte

In unserer Rezeptsammlung finden Sie einige Rezepte für vegetarische und vegane Pizzas mit Gemüse, Käse und vielen weiteren tollen Zutaten. Darüber hinaus haben wir weitere Pizza- und Fladenrezepte mit Hefeteig, Quark-Ölteig, Kartoffelteig, Pizzateig aus dem Kühlregal sowie Rezepte mit Backmischung-Pizzateig für Sie zusammengestellt.

Grundrezept Pizzateig

Grundrezept Pizzateig

Zutaten für 4–6 Portionen (1 Backblech): 1/2 Würfel Hefe, 1/2 Tl Zucker, 350 g Mehl, 1 geh. Tl Salz
Zubereitung:

  1. Hefe zerkleinern und mit Zucker in 230 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl und Salz mit dem Hefewasser verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Min. gehen lassen.
  2. Hefeteig mit den Händen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten. Evtl. in Portionen teilen und kleine Teigkugeln daraus formen. Hefeteig nochmals ca. 30 Min. gehen lassen. Dann je nach Rezept ausrollen und belegen. Die Backzeit beträgt je nach Teigdicke und Belag bei 230 Grad (Umluft 210 Grad) etwa 15–25 Min.

Tipps zu Pizzateig:

  • Sie können den Pizzateig auch mit Trockenhefe zubereiten. Die vermischen Sie einfach mit dem Mehl und verkneten die Mischung dann mit den übrigen Zutaten aus dem Grundrezept (1/2 Tl Zucker, 1 gehäuften Tl Salz und 230 ml Wasser). Für 350 g Mehl nehmen Sie 1/2 Pk Trockenhefe.
  • Wo kann der Hefeteig ungestört aufgehen? Legen Sie ihn in eine große Schüssel mit verschließbarem Deckel. Die schieben Sie auf einem Gitterrost, auf unterster Schiene in den auf 50 Grad vorgewärmten Ofen. Nach 30 Min. lohnt es sich, kurz nachzugucken – meist hat er sein Volumen dann schon verdoppelt und kann weiterverarbeitet werden.

Tomatensugo – saftige Würze für den Pizzateig

Zutaten für 1 Backblech
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 El Olivenöl, 1 Dose Tomatenstücke (= 400 g), 1 Tl Italienische Kräuter, Salz, 1/2 Tl Zucker, Pfeffer (aus der Mühle)

Zubereitung:
Zwiebel, Knoblauch abziehen, fein hacken, in Olivenöl glasig dünsten. Tomatenstücke zugeben, bei kleiner Hitze zu einer dickflüssigen Sauce einkochen lassen. Mit italienischen Kräutern, Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

Tipps zu Sugo:

  • Pizza Margherita: Pizzateig ausrollen, mit Sugo bestreichen und mit frischen Tomatenscheiben und Mozzarella belegen. Mit Olivenöl beträufeln, bei 230 Grad ca. 15 Min. backen. Mit frischem Basilikum bestreuen – lecker!
  • Sugo mit 2–3 El Tomatenmark verrühren – für intensiven Tomatengeschmack!
  • Sugo mit frischen Kräuterblättchen (Thymian, Majoran, Rosmarin) würzen.

Pizzateig mit Hartweizengrieß

Teig nach Grundrezept, aber mit 300 g Mehl und 50 g Hartweizengrieß zubereiten.
In dieser Variante ist der Pizzateig etwas kompakter, lässt sich gut dünn ausrollen und schmeckt angenehm kräftig. Eignet sich super für Veggie-Pizzen – wie z.B. die Spargel-Pizza mit Zitronenschmand und roten Zwiebeln.

Wie wird der Pizzateig besonders luftig?

Hefeteig gelingt am besten, wenn er genügend Zeit zum Gehen hat. So können sich die Hefezellen in Ruhe vermehren, dem Teig Geschmack geben und ihn luftig aufgehen lassen. Dann kommt der Teig übrigens auch mit weniger Hefe aus. Unser Tipp: Pizzateig nach Grundrezept, aber nur mit 1/4 Würfel Hefe (oder 1/4 Pk Trockenhefe) zubereiten und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Pizzateig American Style

Sein Markenzeichen: Dick und fluffig! Bereiten Sie einen Hefeteig nach dem Grundrezept (siehe oben), aber mit 250 ml lauwarmem Wasser zu. Teig ca. 1 1/2 cm dick ausrollen, einen Rand formen, Pizza üppig belegen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Dann im 220–230 Grad heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten 20–25 Min. backen.

Wie bekommt die Pizza einen knusprigen Boden?

Ordentlich Hitze ist dabei von Vorteil! Die optimale Backtemperatur für knusprige Pizzas nach italienischem Vorbild beträgt 350–400 Grad. Da kommt der obligatorische Haushaltsbackofen leider nicht mit. Er erreicht „nur“ 250–280 Grad. Hilfreich in Sachen Knusprigkeit ist ein Pizzastein. Der wird unten in den Backofen gelegt. Darauf backen die Pizzas mit starker Unterhitze, der Stein entzieht dem Teig Feuchtigkeit und das Ergebnis sind köstlich knusprige Pizzaböden. Alternativ gibt’s spezielle Pizzabackbleche, die sich ebenfalls gut aufheizen und die Feuchtigkeit beim Backen durch kleine Löcher entweichen lassen.

Ines Teitge-Blaha
Foodjournalistin und Ökotrophologin, Weimar (Lahn)

Jetzt Vorteile sichern...