tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
  • Wuerziger Salat mit Papaya und Mini Croissants

Sommersalate

leicht & knackig!

Ob als Mittagssnack, schnelles Abendessen oder zum Grillen – jetzt ist genau die richtige Zeit, um öfters einen frischen Salat zu genießen. Und damit bestimmt keine Langeweile aufkommt, verraten wir Ihnen neue aufregende Kombis mit Sommerbeeren, gebratenem Geflügel, Käse, raffinierten Dressings und vielem mehr. Viel Spaß mit unseren leckeren Sommersalat-Rezepten & Tipps aus der tegut… Kochwerkstatt!

In 3 Schritten zum perfekten Salatgenuss:

  1. Salatblätter ablösen, waschen und am besten in einer Salatschleuder oder in einem frischen Küchentuch trocken schleudern, damit das Dressing nicht verwässert.
  2. Salatblätter in mundgerechte Stücke zupfen oder schneiden.
  3. Dressing erst kurz vor dem Essen unterheben, damit die Salatblätter schön knackig bleiben. Auch Nüsse & Samen und zarte Kräuter erst kurz vor dem Servieren über den Salat streuen.

Sommersalate – wie geht Ihr Lieblings-Mix?

… ganz schnell? Oh ja! Weil Kochen bei dieser Hitze ausfällt, passt ein Salat wie der Sommersalat à la Provençe nämlich ganz hervorragend! Oder Sie schnippeln für Mediterraner Hirtensalat mit geröstetem Fladenbrot ein paar reife Tomaten, etwas Salatgurke, rote Zwiebeln und Oliven klein und krümeln einen aromatischen Feta darüber: lecker!

… vegan? Hätten Sie Lust auf den Kräutersalat mit Falafel & Tahinsauce? Fertige Falafel, und viele leckere Getreide- und Tofuprodukte finden Sie bei tegut… in der Kühltheke.

Tipp: Veganes Paranuss-Topping schmeckt genial dazu und ist ganz leicht selbst gemacht. 

… mit Geflügel? Den Salat mit Hähnchenbrust krönt ein raffiniertes Dressing aus pürierten Himbeeren und körnigem Senf – das sollten Sie unbedingt mal ausprobieren! Ist auch fein mit gebratenem oder gegrilltem Fleisch von Rind, Schwein oder Lamm.  

… mit Gemüse? Unser Tipp: Grüner Spargelsalat mit Rucola und Heidelbeeren: Die Spargelstücke für den Salat werden in der Pfanne gebraten, darüber kommen ein Kräuter-Brösel-Mix und geröstete Pinienkerne. Wie? Die Saison für Spargel ist schon vorbei? Dann versuchen Sie doch den Tomatensalat mit Mozzarella und Brombeer-Dressing – diese sommerliche Kombi schmeckt einfach sensationell!

Tipp: Beide Salate eignen sich super zum Grillen. Leckere Rezepte für Gegrilltes finden Sie auf unserer Grillrezepte-Seite.

… mit Früchten? Zum Blattsalat eine Handvoll Sommerbeeren (Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren,…) oder Kirschen – dazu etwas Ziegenkäse, Camembert und ein fruchtiges Dressing – und schon kommt das eigentlich simple Blattwerk ganz groß raus! Das funktioniert übrigens auch mit Nektarinen und Aprikosen: einfach entkernen und in Spalten schneiden. Oder Sie greifen zur erfrischenden XXL-Frucht: Der Melonensalat mit Feta, Gurke und Minze ist aromatisch und super saftig!

… mit Kernen & Körnern? Die zaubern aus Sommersalaten ganz schnell vollwertige Mahlzeiten. Die können Sie gut mit zur Arbeit nehmen wie z. B. den Quinoa-Salat mit Mozzarella und Nektarinen. Tolle Alternativen zu Quinoa sind Bulgur, Dinkel und Couscous. Auch Linsen, Kichererbsen oder Bohnen (Kidneybohnen, weiße oder schwarze Bohnen) sind gesunde, eiweißreiche Salatzutaten!

Tipp: Aus Dose oder Glas nehmen oder einen kleinen Vorrat vorgaren und in eine Box füllen. Ist im Kühlschrank mind. 2–3 Tage haltbar.

… mit Fisch & Garnelen? Ein echtes Leichtgewicht ist unser Rezept Salat-Mix mit Garnelen und Avocado-Dip. Wer richtig Hunger hat, sollte eher auf den Zucchini-Thunfischsalat mit weißen Bohnen setzen – der ist nicht nur eiweißreich, sondern macht auch lange satt. 

… mit Früchten pur? Ja, auch reine Obstsalate sind echte Sommersalate! Eine feine Sache als erfrischender Nachtisch, Snack oder anstelle von Kuchen am Nachmittag wie der Obstsalat mit Marzipansauce.

Knusperfein! Salat mit Gemüse-Kesselchips 

Ein bunter Bio-Salat mit Knusperplus! Für 2 Portionen: 1 Bio-Salat (nach Wahl) waschen, trocken schleudern und klein zupfen. 1 Möhre und 1 kleine Zucchini waschen, putzen bzw. schälen und längs in feine Scheiben schneiden oder in Gemüsespaghetti hobeln. 1 Handvoll Salatkräuter waschen, klein schneiden. Alles mit einem Dressing aus 1 Tl Senf (körnig), 3 El Weißweinessig, 3 El Rapsöl, 1 Tl Johannisbeergelee, Salz, Pfeffer vermengen und mit 1 Handvoll tegut… Gemüse-Kesselchips bestreut auf einer Platte anrichten.

5 leichte Dressings für Salate im Sommer 

Es geht doch nichts über einen Salat-Mix, wenn er frisch und leicht ist. Das sollten am besten auch die Dressings sein. Lecker, wenn außerdem noch ein paar frische Kräuter drin sind! Jetzt müssen Sie sich nur noch entscheiden, ob Sie Dressings lieber klar oder cremig, mild oder säuerlich mögen …

(Für jeweils 4 Portionen)

Leichte Vinaigrette
2 El Essig (Weißwein-, Rotwein-, Apfelessig, 1/2 Tl Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, 3 El Öl (Raps-, Distel-, Olivenöl)
Zubereitung: Essig, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren, dann das Öl unterschlagen.

Honig-Senf-Dressing
2 El Essig (Weißwein- oder Balsamicoessig), 2 Tl Dijon-Senf, Salz, Pfeffer, 2 Tl Honig, 4 El Raps- oder Olivenöl
Zubereitung: Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Honig verrühren, dann das Öl unterschlagen.

Tomaten-Basilikum-Dressing
1 El Pinienkerne, 100 g Cocktailtomaten, 2 El Weißweinessig, 4 El Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, 1 El Basilikum (klein geschnitten)
Zubereitung: Pinienkerne ohne Fett rösten, Tomaten waschen und in sehr kleine Stücke schneiden. Mit Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Zucker, Basilikum und Pinienkernen verrühren. 

Himbeer-Dressing
100 g Himbeeren, 1 Schalotte, 3 El Rapsöl, Salz, Pfeffer, 1 Tl Honig, 5 El Weißweinessig (oder Condimento bianco italiano)
Zubereitung: Himbeeren durch ein Sieb pürieren. Schalotte abziehen, fein hacken. Mit Himbeerpüree, Rapsöl, Salz, Pfeffer, Honig und Weißweinessig verrühren. 
Tipp: Dressing mit frischen Brombeeren zubereiten!

Joghurt-Dressing
150 g Joghurt (fettarm), 1 Tl Öl, 1 Tl Zucker (Honig oder Agavendicksaft), Salz, Pfeffer, 1 El Zitronensaft, 1 Handvoll frische Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie,…)
Zubereitung: Joghurt mit Öl, Zucker, Salz, Pfeffer und Zitronensaft verrühren. Kräuter waschen, klein hacken und unterheben.
Tipp: Für ein Knoblauchdressing 1/2 Knoblauchzehe abziehen und durch die Presse hinzugeben.

Sie möchten noch mehr Auswahl bei den Dressings? Dann probieren Sie doch außerdem unsere Dreierlei Salat-Dressings aus!

3 Top-Tipps für Dressings!

  • Frisch ausgepresste Zitrussäfte (Zitrone, Limette, Orange oder Grapefruit) anstelle Essig fürs Dressing verwenden. Ihre Frische ist unnachahmlich und durch Fertigprodukte nicht zu ersetzen. Haben Sie Bio-Früchte zur Hand, geben Sie unbedingt noch etwas Schalenabrieb dazu!
  • Eine Prise Zucker, 1 Tl Honig oder Konfitüre schaffen einen leckeren Kontrast zur Säure des Dressings.
  • Mit 2–3 El pürierten Beeren oder Mango-, Maracuja- oder Kirschnektar schmeckt die Salatsauce fruchtig-süß. 1 – 2 Tl Pesto sorgen für mediterrane Würze.
  • Bei Essig & Öl sollten Sie auf gute Qualität achten – sie bestimmen maßgeblich den Geschmack des Dressings.

Welche Öle eignen sich fürs Dressing?

Rapsöl & Olivenöl: sind super Basisöle! Beide liefern wertvolle ungesättigte Fettsäuren, können als Salatöle und zum Braten verwendet werden. Walnuss-, Weizenkeim-, Leinöl: Die aromatischen Nuss- und Kernöle bringen ebenfalls gesunde Fettsäuren und fettlösliche Vitamine in die Salatschüssel – am besten kleine Fläschchen verwenden und rasch aufbrauchen, damit sie nicht ranzig werden. Speiseöle kühl und dunkel aufbewahren. Mehr Informationen zu den verschiedenen Ölen finden Sie in unserem Beitrag "Ein Ratgeber: Sonnenblumenöl, Rapsöl und Co. im Vergleich."

Welche Essige passen dazu?

Weißweinessig: aus hellen Trauben – würzig & vielseitig
Condimento bianco: mit Traubenmost vermischter Weißweinessig – mild & fein
Aceto Balsamico: in Holzfässern gereift, harmoniert super mit mediterranen Zutaten und Gewürzen – würzig & geschmackvoll
Himbeeressig: perfekt zu feinen Salaten – leicht süß & mit Fruchtnote
Apfelessig: aus Apfelwein –  säuerlich & erfrischend.

Was passt noch zum Sommersalat?

  • Brot & Brötchen: Selber backen, aufbacken oder frisch einkaufen: Baguette & Ciabatta, Bauernbrot, Vollkornbrötchen, Bagels oder Laugengebäck.

Tipp: Für leckere Salat-Croûtons Reste klein würfeln, in wenig Olivenöl in der Pfanne rösten und mit etwas Salz würzen.

  • Zum Drüberstreuen: Samen & Nüsse – z. B. Pinien-, Cashew- und Mandelkerne.

Tipp: Die schmecken vorab in der Pfanne geröstet besonders aromatisch.

Ines Teitge-Blaha

Jetzt Vorteile sichern...