tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Jäten - mit der Erde in Kontakt

2
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Pflanzen und Erde zwischen den Fingern spüren und hinterher sehen was man getan hat

So geht’s:

Mit der Hand das Unkraut herausziehen und entweder zum Vertrocknen zwischen die Reihen legen oder auf den Komposthaufen bringen. Letzteren empfiehlt sich vor allem bei feuchtem Wetter oder bereits sehr großem Beikraut.

Jäten in der Saatreihe:

Es ist empfehlenswert die Saatreihen sauber zu halten, auch dann, wenn die eigentlichen Pflanzen noch nicht zu sehen sind. Vor allem, wenn das Beikraut schon sehr groß ist und das Gemüse noch ganz klein, kann es sonst leicht passieren, dass letzteres beim Jäten einfach mit herauskommt.

Der Trick mit dem Küchenmesser:

Vor allem bei feinen Keimlingen wie Möhren und Schwarzwurzeln ist es sehr gut eine Jäte-Hilfe zu haben. Ich persönlich bevorzuge schlicht und einfach ein Küchenmesser. Damit lassen sich die Beikräuter durch gezieltes Unterstechen der Wurzeln ganz einfach herauslösen. 

Ausdünnen:

Das Jäten der Saatreihen ist auch eine gute Gelegenheit zum Ausdünnen wenn die Reihen stellenweise zu dicht gesät sind.

von Online-Redaktion

0 Kommentare

Jetzt Vorteile sichern...