tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

    Verpackung sparen mit tegut...

    Machen Sie mit - der Umwelt zuliebe

    Erschreckend: Forscher haben kürzlich Mikroplastik in edlem Meersalz nachgewiesen. Plastikabfall ist demnach bereits bis in die kleinsten Winkel der Weltmeere vorgedrungen – und ein Großteil davon stammt von Verpackungen.

    Hier setzt tegut… an: Wir finden seit über 30 Jahren immer wieder neue Wege, nachhaltig zu wirtschaften. Das heißt für uns vor allem, wenn möglich, auch bei Verpackungen etc. Müll zu vermeiden. Als im April 2016 beschlossen wurde, Einkaufstüten aus Plastik im Einzelhandel nicht mehr kostenlos zur Verfügung zu stellen und sie daraufhin von vielen Supermarktketten verbannt wurden, hatten wir sie schon seit über 10 Jahren nicht mehr in unserem Sortiment. Denn wir sind Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und mit unseren Tragekartons, Papiertragetaschen und Baumwollbeutel bieten wir seit Langem praktische Alternativen an, genauso wie mit den topaktuellen manomama-Fashionbags aus Bio-Baumwolle.

    Unsere Eigenmarken-Milchprodukte (Joghurt, Sahne) lassen wir in Becher abfüllen, die durch eine Papp-Banderole gestützt werden und deshalb aus weniger Plastik bestehen können. Die Banderole und der Becher sind anschließend getrennt zu 100% recycelbar. Eine ähnliche Verpackung aus weniger Plastik und dafür etwas mehr Karton setzen wir auch für Fleisch ein – dabei werden bis zu 75 % Plastik eingespart. Welche Wege wir überdies gefunden haben, Verpackungsmüll einzusparen, erfahren Sie hier:

    Mehrwebeutel für Obst und Gemüse

    Frisch ins Netz!

    Neue Mehrwegbeutel für tegut… Obst- und Gemüse

    Infos zum Mehrwegbeutel

    Einfach Verpackungsmüll einsparen!

    An der Frischetheke verpackungfrei einkaufen.

    Infos zum verpackungsfreien Einkauf

    Mehr als nur eine Tasche

    Die neuen tegut… Taschen von manomama: 100 % sozial, 100 % bio, 100 % fair!

    Infos zur Tasche

    Zwei Flatskin-Verpackungen mit Wurst und Fleisch auf Holz

    Umweltfreundliche Verpackung

    75 % weniger Kunststoffverbrauch - einfach zu recyceln

    Infos zur Verpackung

    Obst- und Gemüsebeutel aus nachwachsenden Rohstoffen

    Der Knotenbeutel bei tegut… ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit.

    Infos zum Beutel

    tegut... fairbindet Frischmilch in Mehrweg-Glasflaschen

    Traditionell hergestellte pasteurisierte Frischmilch.

    Infos zur Milch

    12 Kommentare

    • Hallo, war vor 4 Tagen bei Tegut in Kronberg. Es war heiss und ich wollte noch was kaltes trinken, nach meinem Plastikfreien Einkauf. Und: Wie auf Tankstellen. Es gibt keine gekùhlten nichtalkoholische Getränke in Glas. Nur Plastikflaschen. An der Tanke gibt's nur Milch und Kakao in Glas. Wenigstens das. Ja schade. Ein Mitarbeiter sagte, dass ist so gewollt. Bin dann enttäuscht gefahren. Das passt so gar nicht zu euch. WENIGER PLASTIK , WIE LANGE DAUERT DIE UMSTELLUNG
      MFG R.VOLLRATH

      Rainer Vollrath - 13.08.2019 um 14:38 Uhr Antworten

    • Super,weiter so!Bitte.unbedingt auch in Bebra,Rotenburg umsetzen! Ich bin der festen Überzeugung,dass der Kundenstamm aufgrund dessen wachsen wird!

      Julia.P. - 19.07.2019 um 08:44 Uhr Antworten

    • Ist es nicht viel billiger, wenn sie Nichtbio-Produkte ganz aus dem Sortiment nehmen. Sie sparen die ganze Logistik, Lager- und Verkaufsfläche, Arbeitszeit, Entsorgung usw. Die daraus ergebene Einsparung auf die BioProdukte umgelegt, dürfte diese Konkurrenzlos günstig machen.

      Andreas Stadtmüller - 06.05.2019 um 10:47 Uhr Antworten

      • tegut... tegut...

        Guten Tag Herr Stadtmüller, danke für Ihren konstruktiven Vorschlag.
        Die Besonderheit von tegut... ist es, dass wir verschiedene Qualitäten anbieten und unseren Kunden die Auswahl in allen Sortimentsbereichen ermöglichen. Wir könnten als Vollsortimentler langfristig nicht überleben, wenn wir Sortimente aussparen, die nach wie vor eine hohe Nachfrage haben.
        Wir möchten unseren Kunden entsprechend unserer Händlerrolle ein vollständiges, breites Sortiment anbieten, so dass sich jeder Kunde bewusst für oder gegen ein Produkt entscheiden kann.
        Wir versichern Ihnen dass wir daran arbeiten, dass der Anteil der Kunden, die auf Qualität und Nachhaltigkeit Wert legen, immer größer wird und freuen uns dabei über jede Unterstützung.
        Gute Grüße für einen angenehmen Montag aus der
        tegut… Unternehmenskommunikation.

        tegut... Unternehmenskommunikation - 06.05.2019 um 14:25 Uhr

    • Guten Tag! Ich bin jetzt über 60 Jahre alt, und kann mich erinnern , dass meine Mutter, wenn Sie einkaufen gegangen ist, und nach Hause kam , fast gar keinen Verpackungmüll hatte , und wir lebten alle gesund dabei. Heute, vergiften wir uns mit dem vielen Müll , sei es im Wasser ( Weltmeere , Flüsse )oder auf dem Lande. Es wird Zeit, dass wir uns besinnen , und uns auf die alten Werte erinnern -weniger Verpackungmüll. Es geht doch! Super dass es Euch gibt , hoffen dass es immer mehr Menschen gibt, die die Natur zu schätzen wissen. Wir brauchen die Natur, Sie uns aber nicht! Macht weiter so

      Wolfgang Umlauf - 28.04.2019 um 11:56 Uhr Antworten

      • tegut... tegut...

        Sehr geehrter Herr Umlauf, für Ihre wertschätzenden Worte bedanken wir uns sehr herzlich bei Ihnen.
        Wir schätzen es, dass Sie sich mit dem Thema „Vermeidung von Plastik“ auseinandersetzen und sich in diesem Rahmen engagieren, indem Sie auch an uns appellieren bzw. unsere Bemühungen anerkennen.
        Wir können Ihnen versprechen, dass wir auch weiterhin die Entwicklung vorteilhafter alternativer Verpackungs- und Kennzeichnungsmöglichkeiten verfolgen und da, wo es möglich ist, umsetzen werden.
        Wir freuen uns, wenn Sie sich, wo Sie die Wahl haben, gegen verpackte Ware entscheiden und somit diesen Weg unterstützen.
        Wir wünschen Ihnen weiter angenehme tegut... Einkaufserlebnisse und senden
        gute Grüße aus der tegut… Unternehmenskommunikation.

        tegut... Unternehmenskommunikation - 29.04.2019 um 10:44 Uhr

    • Sehr sehr vorbildlich und ich hoffe dass sich andere Supermärkte ein Beispiel daran nehmen!
      Wurde schon einmal darüber nachgedacht auch Produkte wie z.B. Nudeln oder Öl zum selber abfüllen zu verkaufen?

      J. Engel - 25.04.2019 um 15:18 Uhr Antworten

      • tegut... tegut...

        Guten Tag J. Engel, danke für Ihr nachhaltiges Denken und Ihr Hinterfragen.
        Wir geben Ihnen recht, dass die bewusste Entscheidung Plastik zu reduzieren den Verbraucher - aber auch uns als Lebensmittelhändler - heute vor eine große Herausforderung stellt. Wir arbeiten fortlaufend daran, Plastikverpackungen in allen Unternehmensbereichen weiter zu reduzieren. Jedoch gibt es gerade bei Lebensmitteln sehr umfangreiche gesetzliche Vorschriften und Vorgaben, die wir einhalten müssen.
        Auch, wenn Verpackungen nicht immer gänzlich eingespart werden können (u. a. auch zu Kennzeichnungszwecken, aus hygienischen Gründen, Schutzverpackung oder zur Unterscheidung zwischen konventioneller und Bio Ware und der Zusammenarbeit mit Industriepartnern), so versuchen wir, diese sukzessive zu verringern. Gerade im Bereich Obst und Gemüse haben wir in der letzten Zeit Dinge verändert: so haben wir z. B. bei den frischen Kräutern auf folierte Kartonschalen umgestellt und können so einen Teil des Plastiks einsparen.
        Beeren aus Deutschland (zum Beispiel Himbeeren, Erdbeeren) der Firma Knaup, werden zukünftig in der Pappschale gehandelt, ebenso saisonal Tomaten aus Deutschland. Cranberries werden nun im Netz anstatt in Folie angeboten.
        Auch Gurken (konventionell und Bio) erhalten Sie seit kurzem ohne Folie.
        Unser Einkauf arbeitet in diesem Zusammenhang eng mit unseren Lieferanten zusammen, um zukünftig noch mehr Alternativen anbieten zu können.

        Wir schätzen es, dass es Konzepte gibt, die das Einkaufen ohne Verpackung ermöglichen. Auch, wenn diese Läden noch nicht so weit verbreitet sind, so gibt es diese Initiativen und es ist wünschenswert, dass diese viele Unterstützer finden, damit sie vervielfältigt werden können.
        Allerdings ist dies für tegut... als Vollsortimenter, mit weitaus mehr Artikeln und sowohl Bio als auch konventioneller Ware eine andere Herausforderung und nicht in dieser Art umsetzbar.
        Zur Zeit bieten wir in einem unserer größten Märkte in Fulda eine Müsli- und Nussbar an, an der sich die Kunden die Ware lose abfüllen können. Die Resonanz wird dann darüber entscheiden, ob wir dies auch auf weitere Märkte oder ggf. auch auf weitere Lebensmittel ausweiten können.
        Wir hoffen, wir konnten Ihnen unsere Situation gut verdeutlichen und wünschen uns, dass der Anteil der Kunden, die auf Qualität und Nachhaltigkeit Wert legen, immer größer wird und tegut… freut sich dabei über jede Unterstützung.
        Melden Sie sich gerne wieder, wenn Sie weitere Ideen für uns oder auch Fragen an uns haben.
        Gute Grüße für ein angenehmes Wochenende aus der tegut… Unternehmenskommunikation.

        tegut... Unternehmenskommunikation - 26.04.2019 um 12:18 Uhr

    Jetzt Vorteile sichern...