tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

tegut… implementiert Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001

4
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Zertifizierung des TÜV SÜD für 122 Supermärkte und Zentralstandort in Fulda

Kühlmöbel Markt Marburg-Cappel

Mit dem Audit im Oktober 2015 ist die Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001 nun erfolgreich abgeschlossen. „Dies ist ein zusätzlich umgesetzter Baustein unserer Energiepolitik. Denn unsere Kunden sollen ein ressourcenschonendes und nachhaltig wirtschaftendes Handelsunternehmen erleben“, so Toni Segler. Der Energiemanagementsystem-Beauftragte weiß, dass die operative Umsetzung der stringenten nachhaltigen Energieausrichtung nicht immer einfach ist.

Erster Supermarkt mit Blauen Engel ausgezeichnet

Im September wurde zusätzlich bereits der tegut… Markt in Marburg-Cappel als bundesweit erster und bisher einziger klimafreundlicher Supermarkt mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Eine essentielle Voraussetzung für diese Auszeichnung ist das aktuell zertifizierte Energiemanagementsystem. Für solche Projekte müsse man interdisziplinär an vielen Stellschrauben drehen. Die tegut… eigene Abteilung Energiemanagement betrachtet hierfür seit 1996 das komplette Energieportfolio von Strom, Gas, Heizöl bis hin zu Wasser. „Die Erschließung von Einsparpotentialen, die Analyse und -Optimierung machen erst mit der aktiven Begleitung der Umsetzung von technischen Maßnahmen Sinn“, so Segler. Umso mehr freue man sich, dass nun auch der TÜV SÜD im Rahmen der Zertifizierung nach der ISO 50001 das Engagement würdigt. Künftig werden interne und externe Prüfungen jährlich in den Märkten und der Zentrale durchgeführt. Ein unabhängiges Zertifizierungsunternehmen untersucht, ob das Energiemanagementsystem entsprechend weiterentwickelt und im Unternehmen gelebt wird.

Seit diesem Jahr ausgebildete Energiebeauftragte

In jedem Supermarkt gebe es seit diesem Jahr einen ausgebildeten Energiebeauftragten, als Schnittstelle zwischen den Märkten und der Zentrale. Dieser sensibilisiert alle Mitarbeitenden vor Ort in ihrem täglichen Handeln ressourcenschonend zu sein. Segler bringt es auf den Punkt: „Wichtig ist, dass alle in ihrem Tun einen Schritt weiterdenken. Der Ofen in der Backstation muss nicht den ganzen Tag laufen oder Durchzug und damit stärkeres Heizen bzw. Kühlen kann verhindert werden“. So gibt der Energiebeauftrage auch die Verbesserungsvorschläge der Mitarbeiter vor Ort an die Zentrale zur Prüfung weiter.

Verzicht auf Gas- und Ölheizung

Nachhaltiges Wirtschaften sei für tegut... eine zentrale Messgröße für jegliches Handeln. tegut… testet und fördert innovative, energiesparende Technologien in der Haustechnik der Märkte, bei der Ladeneinrichtung, in den Zentrallägern, in der Verwaltung und im PKW-Fuhrpark. Segler liefert ein Beispiel: „In unseren neueröffneten oder revitalisierten Märkten nutzen wir die Abwärme der Kältetechnik und verzichten somit auf eine Gas- oder Ölheizung“. So werden fossile Brennstoffe eingespart und Ökostrom aus Wasserkraft genutzt.

von Online-Redaktion

0 Kommentare

Jetzt Vorteile sichern...