tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Gemüse anbauen - Aussaaten vereinzeln

4
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Radieschen, Salat oder Kartoffeln pflanzen

kleine Möhrenpflänzchen

Warum beim Gemüse-Anbau vereinzeln?

Bei der Aussaat kalkuliert der Gärtner immer mit einem Sicherheits-Bonus, da er nicht genau vorhersagen kann, wie viel Prozent der Saatkörner keimen werden und wie viele Keimlinge dann ggf. noch widrigen Umständen (wie z.B. Fraßfeinden) zum Opfer fallen. Oftmals stehen die Pflänzchen dann doch etwas zu dicht in der Reihe (was besser ist als zu dünn) und müssen vereinzelt werden.

Wie funktioniert beim Gemüse anbauen vereinzeln?

Einfach beim Jäten auch einen Teil der Gemüse-Pflänzchen mit herausziehen, sodass die gewünschte Zahl an Pflanzen pro cm in der Reihe erreicht wird. Dabei sollte man die größeren, stärkeren Pflänzchen stehen lassen und eher die kleinen ziehen. Hierbei ist Fingerspitzengfühl gefragt, vor allem bei zarten Kulturen wie Möhren.

Optimaler Pflanzen-Abstand

Der optimale Pflanzabstand in der Reihe variiert je nach Gemüseart. Hier eine kleine Übersicht:

  • Schwarzwurzeln: 5 -7 cm
  • Radieschen, Feldsalat und Erbsen, Möhren & Petersilie: 3 -5 cm
  • Rote Bete und Steckzwiebeln: 4 -5 cm
  • Pastinake und Spinat: 10 cm
  • Knollen-, Stangensellerie & Kartoffeln: 30 cm
  • Zuckererbsen: 5- 10 cm
  • Pflücksalat und Kopfsalat: 20 cm
  • Schnittsalat: 5-10 cm 

Wer gern auch schon im Juli die ersten Möhrchen erntet, kann sich eher nach den kleineren Angaben für die Abstände richten und dann im Laufe des Sommers durch Ernten die Reihen ausdünnen. Diese Möglichkeit besteht natürlich nicht nur für Möhren.

zum Saisongarten >

von Online Redaktion

0 Kommentare

Jetzt Vorteile sichern...