tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
tegut... Altenstadt-Lindheim
  • Icon Supermärkte Supermärkte
  • Icon Nahversorgermärkte Nahversorgermärkte
  • Icon tegut... Lädchen tegut... Lädchen
  • Icon tegut... Quartier tegut... Quartier
  • Icon tegut... teo tegut... teo
  • cm

tegut... Altenstadt-Lindheim

Ihre Bewertung


Wie wurde abgestimmt?
(10)
(0)
(1)
(0)
(2)
Ø-Bewertung = 4 Sterne
13

tegut… gute Lebensmittel, Die Weidenbach 5 - 13 , 63674 Altenstadt-Lindheim

Aktuelles Angebot:

Marktvideo:

Vorschaubild für Video

Um das Video abspielen zu können, müssen Sie es erst aktivieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube (Google) übermittelt und Cookies (auch von Google) verwendet werden, die auch zu Analyse- und Marketing-Zwecken genutzt werden können. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Neueste Produkte:

63 Kommentare

  • Die post hat in altenstadt auch über mittag zu da können sie auch keinen Brief abgeben. Wenn man bei ihnen Sonderregelungen macht, dann kommt der nächste mit nem Päckchen und der nächste auch mit einem Brief und so weiter und so weiter.!!!!!!!!!

    Kundin - 21.01.2021 um 12:42 Uhr Antworten

  • Ich muss hier jetzt als langer Tegut Kunde auch mal etwas loswerden. Was hier teilweise gemeckert wird ist nicht nachvollziehbar. Wenn zb ein Mitarbeiter keine Maske trägt, warum spricht man ihn dann nicht darauf an, anstatt sich direkt öffentlich zu Beschwerden? Ich gehe oft zu den Stoßzeiten einkaufen und was ich dort miterlebe ist echt oft nicht zu glauben in der jetzigen Situation. Wenn ich lese, dass sich Kunden über die Mitarbeiter beschweren, frage ich mich ob das die Mitarbeiter auch mal dürfen. Die Kunden halten keinen Abstand zueinander und zu den Mitarbeitern... geschweige denn die einkaufswagen Regel.. oft sieht man immer noch Kunden ohne Wagen.
    Wenn ich zb an der frischetheke stehe und halte den vorgegeben Abstand, dann passierte es mir schon oft das sich jemand vor mich stellte um noch näher an der theke zu stehen.. muss das denn sein? Bei den kühlregalen sieht es nicht anders aus..

    Also liebe Kunden, wir müssen uns alle mal an die eigene Nase packen und uns nicht immer nur über die anderen beschweren, auch wenn es nicht leicht zu verstehen ist...
    Für die Mitarbeiter die den ganzen Tag dort stehen ist es sicher auch nicht einfach sich immer an alles halten und sich alles gefallen lassen zu müssen...

    Rosa - 14.01.2021 um 19:03 Uhr Antworten

  • Es ist ja wohl der Witz des Jahrhunderts, dass ich einen frankierten Brief im Markt in Lindheim nicht abgeben kann, weil die Post mittags zu ist. Was ist daran so schwer den einfach zu dem Rest zu legen!?

    P.B. - 13.01.2021 um 14:11 Uhr Antworten

    • Eine normale Postfiliale würde den Brief auch nicht annehmen, wenn sie geschlossen hat. Einfach den Brief bei einem Deutsche Post Briefkasten einwerfen, was ist daran so schwer?

      Tobi - 13.01.2021 um 15:24 Uhr

  • Liebe Tegutmitarbeiter ..
    Heute morgen ist mir bei meinem Einkauf aufgefallen dass Ihren Mitarbeiter keinen Mund Nasen Schutz tragen .. weder im Kassenbereich noch beim Auffüllen der Regale .. ich finde das in der momentanen Situation das falsche Signal .

    Angela Li - 11.01.2021 um 09:29 Uhr Antworten

    • Da die Mitarbeiter fangen schon eine Stunde früher an, zu arbeiten. In dieser Zeit, solange kein Kunde da ist, dürfen die Masken abgesetzt werden. Es kann schnell mal passieren, dass man die Zeit nicht im Blick hat und das dann komplett vergisst.

      Max Herzberg - 13.01.2021 um 13:07 Uhr

    • tegut... tegut...

      Liebe Frau Li,
      vielen Dank für Ihren Hinweis. Selbstverständlich ist es unsere Pflicht, die Einhaltung der Tragepflicht der Mund-Nasen-Bedeckung sowohl unseren Kunden als bei unseren Mitarbeitenden sicher zu stellen.
      Von der Tragepflicht ausgenommen sind:
      - Kinder unter 6 Jahren
      - Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können
      - Mitarbeitende, wenn andere Schutzmaßnahmen, wie Trennvorrichtungen (Spuckschutz an der Kasse) gegeben sind.
      An der Kasse brauchen die Mitarbeitenden keine Maske tragen. Außerdem fällt eine Mitarbeitende unter die Ausnahmeregelung und braucht aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigung keine Maske tragen. Da ihr und uns jedoch bewusst ist, dass das Thema Maske ein sehr sensibles Thema ist, zieht auch diese Kollegin, wenn sie sich außerhalb der Kasse im Verkaufsraum bewegt, eine Maske an. Weitere Ausnahmen gibt es jedoch nicht. Alle Mitarbeitenden wurden zu den Hygienevorschriften geschult und der Filialgeschäftsführer, Herr Stransky, achtet streng auf die Einhaltung der Regeln. Er wird Ihren Hinweis zum Anlass nehmen, zukünftig noch stärker auf das korrekte Tragen der Masken zu achten.
      Wir wünschen Ihnen alles Gute und senden Ihnen herzliche Grüße aus der tegut... Kundenbetreuung, N. Reinhold

      tegut... Kundenbetreuung - 14.01.2021 um 16:40 Uhr

  • Als ich heute morgen in Ihrem tegut an die Kasse kam saß dort eine Kassiererin und hatte ihre Maske am Ohr baumeln. Ich habe sie gebeten die Maske aufzuziehen. Ihre Schnippchen Antwort war sie habe ein ärztliches Attest. Die Wahrheit dieser Aussage lasse ich dahin gestellt. Wie aber kann es sein, dass in Ihrem Supermarkt eine Verkäuferin an die Kasse gesetzt wird die keine Maske trägt und damit viele Ihrer Kunden gefährdet - und das in den aktuellen Zeiten.
    Ich werde die Konsequenz daraus ziehen und zukünftig nicht mehr in Ihrem tegut einkaufen.

    Martin Egner- Walter - 21.12.2020 um 21:42 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Guten Tag Herr Egner-Walter, vielen Dank für Ihr Feedback.
      Selbstverständlich ist es unsere Pflicht, die Einhaltung der Tragepflicht der Mund-Nasen-Bedeckung sowohl bei den Kunden als bei unseren Mitarbeitenden sicher zu stellen.
      Von der Tragepflicht ausgenommen sind:
      - Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können
      - Mitarbeitende, wenn andere Schutzmaßnahmen, wie Trennvorrichtungen (Spuckschutz an der Kasse) gegeben sind.
      Auf die Kassierkraft, auf die Sie sich beziehen, trifft Beides zu. Wir bitten um Verständnis für die Mitarbeitende. Ihre Zeilen haben wir an den Filialgeschäftsführer weitergeleitet, sodass mit der Kollegin die Art und Weise ihrer Auskunft besprochen wird. Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen N. Reinhold aus der tegut... Kundenbetreuung

      tegut... Kundenbetreuung - 27.12.2020 um 09:42 Uhr

Jetzt Vorteile sichern...