tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
tegut... Hünstetten-Kesselbach
  • Supermärkte Supermärkte
  • Nahversorgermärkte Nahversorgermärkte
  • tegut... Lädchen tegut... Lädchen
  • Convenience-Markt Convenience-Markt

tegut... Hünstetten-Kesselbach

Ihre Bewertung


Wie wurde abgestimmt?
(8)
(2)
(0)
(2)
(6)
Ø-Bewertung = 3 Sterne
18

tegut… gute Lebensmittel, Neukirchner Str. 14 , 65510 Hünstetten-Kesselbach

Aktuelles Angebot:

Titelseite Flugblatt KW3320

Marktvideo:

Vorschaubild für Video

Um das Video abspielen zu können, müssen Sie es erst aktivieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube (Google) übermittelt und Cookies (auch von Google) verwendet werden, die auch zu Analyse- und Marketing-Zwecken genutzt werden können. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Neueste Produkte:

30 Kommentare

  • Liebes Tegut Team, die letzten beiden Male als ich an der Wurst und Fleisch Theke war, ist mir aufgefallen das der Mitarbeiter Herr Spiller weder seine Mund und Nasen Maske korrekt angelegt hatte. Er hat immer nur den Mund bedeckt. Dann kann man es auch gleich ganz lassen, da das so nichts nützt. Ich finde es wirklich ziemlich unhygienisch in den jetzigen Zeiten. Die Maske war auch ziemlich verdreckt. Handschuhe hat er auch keine an. Warum? Ich kann verstehen das es nicht angenehm ist die Maske den ganzen Tag zu tragen. Aber es muss einfach sein.

    Dirk Ernst - 03.08.2020 um 17:40 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Guten Tag Herr Ernst, vielen Dank für Ihren Hinweis bzgl. der Mund-Nasen-Bedeckung. Diesen haben wir an den Filialgeschäftsführer weitergeleitet, sodass der Mitarbeitende zu dem Thema sensibilisiert wird. Das Tragen von Handschuhen fördert nicht grundsätzlich die Handhygiene. Daher wird von einem dauerhaften Tragen von Handschuhen abgeraten. Eine gute Handhygiene ist ein Schlüssel zur Vermeidung von Keim- und Virenübertragung von Mensch zu Mensch. Da Handschuhe keinen natürlichen Schutzfilm wie unsere Hand haben, können Sie Keime gut auf der Oberfläche halten. Außerdem schwitzt die Hand in luftdichten Handschuhen. Das warmfeuchte Milieu im Handschuh ist ein idealer Ort zur Keimvermehrung. Sie können sich darauf verlassen, dass die Mitarbeitenden eine gute Handhygiene einhalten. Aber im Zusammenhang mit der verschmutzen Maske können wir Ihren Einwand absolut nachvollziehen. Vielen Dank dafür! Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende und senden Ihnen sonnige Grüße, N. Reinhold

      tegut... Kundenbetreuung - 07.08.2020 um 13:45 Uhr

  • Guten Tag, ich war heute im tegut Markt in Hünstetten und muss ganz ehrlich sagen, das die Damen, die in diesem Markt die waren ins Regal räumen, sehr freundlich und hilfsbereit sind, auch wenn man den Damen einen Augenblick zu schaut sind sie wahnsinnig schnell und das trotz Maske. Respekt.

    Klaus Becht - 24.06.2020 um 19:15 Uhr Antworten

  • Sehr freundliches Team, abgesehen von 1/2 Ausnahmen die es aber überall gibt. Am meisten erfreut mich das junge motivierte Team, die stetig eine Top Leistung bringen. Weiter so 🙏🏼

    Herr Anhält - 29.04.2020 um 14:31 Uhr Antworten

  • Guten Tag,
    soeben wollte ich in Ihrem Tegut-Markt einkaufen gehen. Doch ich wurde durch eine ganz unverschämte und überhebliche Art abgewiesen. Die Begründung wurde mir erst nach einem äußerst unangenehmen und von dem Mitarbeiter herablassenden kurzen Wortgefecht mitgeteilt. Wenn ich keinen Wagen oder Korb des Tegut-Marktes nehmen würde, dann dürfte ich den Markt nicht betreten, denn die Körbe seien abgezählt. Das in einem Tonfall - so etwas unverschämtes. Ich gehe schon so lange und gerne bei Tegut einkaufen und ich habe auch in dieser Krisenzeit größtes Verständnis, aber ich muss mich nicht beleidigen lassen.
    Zur Regelung an sich: es ist vollkommen legitim das eigene Personal zu entlasten und zu schützen, aber werde ich als Kundin denn nicht geschützt? Ich habe dem Mann versucht (freundlich) zu erklären, dass ich meinen eigenen Korb habe und aus gesundheitlichen Gründen keinen Marktkorb oder Einkaufswagen anfassen möchte. Das war ihm egal - er hat seine Vorschriften. Mir ist zwar klar, dass so ein Mensch mit Zählen wahrscheinlich überfordert ist, die Marktleitung hatte bei diesen Vorkehrungen meine Gesundheit und die Gesundheit aller Kunden nicht im Blick.
    Ich werde wohl vorerst meine Einkäufe woanders tätigen. Der Vorfall macht mich äußerst wütend und traurig.
    F.Sehne

    F.Sehne - 08.04.2020 um 11:12 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Guten Tag F.Sehne, für dieses Erlebnis entschuldigen wir uns ganz herzlich bei Ihnen.
      Von vielen Landkreisen haben wir die Auflage bekommen, dass die Kundenanzahl anhand der Einkaufswägen reguliert werden muss.
      Dies bedeutet, dass nur so viele Einkaufswägen zur Verfügung stehen, wie Kunden im Markt erlaubt sind. Diese Regulierung funktioniert jedoch nur, wenn jeder Kunde mit Einkaufswagen einkaufen geht.
      Uns ist bewusst, dass diese Vorgabe nicht optimal ist und können auch verstehen, dass nicht jeder Kunde diese für gut heißt - gerade wenn man seine eigene Einkaufstasche oder -korb mitbringt oder nur wenige Produkte kaufen möchte, für die man unter normalen Umständen keinen Wagen benötigt.
      Die Einkaufswagen-Griffe werden täglich gereinigt und desinfiziert. Außerdem arbeiten wir mit Hochdruck an einer Lösung, dass unsere Kunden sich die Griffe vor Nutzung zusätzlich selbst reinigen und/oder desinfizieren können. Da die Desinfektionsmittel auf dem Markt sehr knapp sind und vorrangig Krankenhäuser, Arztpraxen etc. beliefert werden, können wir ihnen hier jedoch leider keine ad hoc-Lösung anbieten. Wichtig ist, dass Sie nach Ihrem Einkauf bzw. wenn Sie wieder zu Hause sind, Ihre Hände gründlich waschen.
      Auch wir werden mit den verschärften Anordnungen seitens der Behörden täglich vor neue Herausforderungen gestellt, die wir verstehen und umsetzen müssen. Vieles gelingt uns sehr gut, manche Dinge machen auch uns zu schaffen, weil wir wissen, dass es Ihnen – unseren Kunden – den Aufenthalt und das Einkaufen bei uns nicht unbedingt einfacher macht. Dennoch schaffen wir es nur, diese für uns alle außergewöhnliche und belastende Situation zu bewältigen, wenn wir alle an einem Strang ziehen und dazu gehört auch, manche Wege mitzugehen, die auf den ersten Blick nicht sinnvoll erscheinen – aber langfristig zum Ziel führen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
      Wir wünschen Ihnen ein genussvolles Osterfest und bleiben Sie gesund.
      Herzliche Grüße aus der tegut... Kundenbetreuung von B. Heinrichs.

      tegut... Kundenbetreuung - 08.04.2020 um 12:04 Uhr

  • Guten Tag,
    ich habe gestern meinen wöchentlichen Großeinkauf bei Ihnen getätigt. Auch habe ich Frischfleisch gekauft. Leider haben Ihre Frischfleischverkäuferinnen keinen Mundschutz an und das gibt mir wirklich ein sehr ungutes Gefühl. Daher werde ich vorerst keine Frischwurst- und Fleischwaren bei Ihnen kaufen.

    Den netten Herren an der Kasse hat seine Aufgabe super gemacht. Tolle Lösung, die Kunden einzuteilen und voneinander fern zu halten, da es bei den meisten Menschen doch noch nicht richtig angekommen ist.

    VG
    U. Müller

    U.K. Müller - 26.03.2020 um 13:09 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Guten Tag U.K. Müller, danke für Ihre tegut... Treue.
      Für uns steht der Schutz unseren Mitarbeitenden und Kunden in den Filialen an oberster Stelle. Daher haben wir eine ganze Reihe von Maßnahmen auf den Weg gebracht, um sie vor Infektionen zu schützen. Sie kritisieren, dass unsere Mitarbeitenden keine Atemschutzmasken tragen.
      Unsere Entscheidung wird durch den Dialog zu unserem Betriebsarzt, der Berufsgenossenschaft, Fachexperten und der langjährigen Erfahrung unserer Qualitätssicherung im hygienischen Umgang mit Lebensmitteln getragen.
      Wir haben uns in den letzten Jahrzehnten in unseren täglichen Prozessen mit Keimen beschäftigt, die lebensgefährliche Infektionen bei Menschen auslösen können. Beispielsweise Norovirus, Salmonellen, E.coli und Listerien.
      Daraus sind unsere Hygieneregeln entstanden, die für die Sicherheit unserer Mitarbeitenden und Kunden sorgen und auch in „Vor-Corona-Krisen-Zeiten" als streng empfunden wurden.
      Wir setzen Maßnahmen um, die objektiv betrachtet einen wirksamen Schutz für unsere Mitarbeitenden und Kunden bieten. Maßnahmen, die keinen verbesserten Schutz bieten oder solche, die nur das subjektive Sicherheitsgefühl bedienen, sind aus unserer Sicht eine Täuschung der Mitarbeitenden und Kunden und werden nicht von uns umgesetzt.
      Einfache Atemschutzmasken sind für bereits infizierte Personen gedacht, um ihr Umfeld vor einer Ansteckung zu schützen. Sie schützen den Träger nicht zuverlässig vor den Keimen anderer Menschen. Durch Atemluft durchfeuchtete Masken bieten keinen ausreichenden Schutz mehr. Die Durchfeuchtung geschieht nach ca. 20 Minuten.
      Atemschutzmasken, die wirksam vor Corona Viren schützen, sind wichtig für medizinisches Personal. Und dort ist das Tragen aufgrund von unvermeidbarer Nähe und Körperkontakt vorgeschrieben. Ein dauerhaftes Tragen von solchen Masken, z.B. über die gesamte Schichtdauer, kann nicht empfohlen werden. Denn sie erhöhen den Atemwiderstand deutlich, das bedeutet, es kostet mehr Kraft Luft zu holen, was grade bei gesundheitlich angeschlagenen Menschen abgeklärt werden muss.
      Für weitere Fragen zu diesem oder anderen Themen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und wünschen Ihnen für die kommende Zeit alles Gute!
      Herzliche Grüße aus der tegut... Kundenbetreuung von B. Heinrichs.

      tegut... Kundenbetreuung - 26.03.2020 um 13:33 Uhr

Jetzt Vorteile sichern...