tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Bio-Fenchel aus Süditalien

2
Vielen Dank für Ihre Bewertung :-)
aktuelle Newsbeiträge

Demeter-Fenchel aus ökologischer Landwirtschaft

Demeter-Bio-Fenchel Anbau

Demeter-Betrieb Amico bio liegt etwa 40 km nördlich von Neapel, in Santa MariaCapua Vetere und liefert in Demeter-Qualität Bio-Fenchel an tegut...

Bio-Fenchel und weitere Bio-Produkte

Von Oktober bis Mai beliefert das Familienunternehmen die tegut… Supermärkte mit Bio-Gemüse und Bio-Salaten in Demeter-Qualität. Ein besonderer Genuss ist Gemüsefenchel: weiß und saftig mit charakteristisch anisartigem Geschmack.

Demeter-Betrieb Amico bio liefert Bio-Produkte

Dr. Enrico Amico hatte bereits als Kind den Wunsch, eines Tages einen landwirtschaftlichen Betrieb zu leiten. Nach der Schule und dem Studium der biologischen Landwirtschaft begann er Anfang der 1990er Jahre, das bis dahin verpachtete Land seiner Eltern zielgerichtet nach eigenen Vorstellungen zu bewirtschaften. In dem heute durch und durch von der Familie geführten Unternehmen hat Enrico Amico die Geschäftsleitung und betreut die landwirtschaftlichen Produkte vom Anbau bis zur Ernte.

Demeter-Bio-Fenchel aus lebendiger Kreislaufwirtschaft

Seit 2007 ist der Betrieb Amico bio Demeterzertifiziert. Er umfasst 120 Hektar davon allein acht Hektar für den Fenchel. Ein Betrieb, der nach Demeter-Richtlinien biologisch- dynamisch geführt wird, beinhaltet eine hofeigene Kreislaufwirtschaft. Das heißt, dass auch die natürlichen Düngemittel auf dem Hof erzeugt werden. 300 „schwarze Casertani“ Schweine sowie 50 Kühe gehören mittlerweile zum Betrieb. Im hofeigenen Streichelzoo gibt es zudem Büffel, Ponys, Ziegen, Schafe und Hühner. Der Mist aller Tiere ist Basis für den wertvollen Kompost, mit dem die Gemüse und Salatfelder gedüngt werden. Heilkräuter wie Kamille, Baldrian, Schafgarbe, Löwenzahn, Brennnessel sowie Eichenrinde dienen der Herstellung biologischer Düngerzusätze.

Anbau des Bio-Fenchel vom Setzen bis zur Ernte

Von all dem profitiert auch der Bio-Fenchel-Anbau: Die Jungpflanzen werden zwischen August und Oktober im Freiland gesetzt. Unterschiedliche Varietäten mit Wachstumszeiten zwischen 60 und 150 Tagen gewährleisten, dass von November bis April geerntet werden kann. Das saftige Fenchelgrün, das bei der Ernte übrig bleibt, ist wiederum ein gutes Futter für die Hoftiere – vor allem für die Schweine und Kühe.

Saatgut, eigene Anzucht, Anbau und Ernte - alles aus einer Hand

Zurzeit werden die Fenchelpflänzchen noch aus Saatgut von einem beauftragten Jungpflanzenbetrieb gezogen. Das soll sich bald ändern. Seit vier Jahren arbeitet Enrico Amico mit Sativa zusammen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, alte samenfeste Salat- und Gemüsesorten wiederzubeleben, sodass dann alles „vom Saatgut über die eigene Anzucht und den Anbau bis zur Ernte“ aus einer Hand kommt.

Bio-Fenchel zubereiten >

Fenchel-Rezepte entdecken >

Ines Teitge-Blaha, Food-Journalistin und Ökotrophologin aus Weimar (Lahn)

von Online-Redaktion

0 Kommentare

Jetzt Vorteile sichern...