tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Quinoa-Auflauf mit Tomaten & Oliven

Ihre Bewertung


Wie wurde abgestimmt?
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)
Ø-Bewertung = 5 Sterne
4
mediterranes Ofengericht, vegetarisch

Zutaten:

für ca. 4 Portionen

  • 150 g Quinoa (rot)
  • 1 Prise Salz
  • 600 g Brokkoli
  • 4 El Olivenöl
  • 50 g halbgetrocknete Tomaten
  • 100 g spanische Oliven (ohne Stein)
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 El Mehl
  • 1 El brauner Zucker
  • 700 ml Passata
  • 3 Tl italienische Kräuter
  • 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
  • 150 g Gratinkäse (gerieben)

Arbeitszeiten:

Zubereitungszeit ca. 40 Min.
Quellzeit ca. 10 Min.
Gar-
Backzeiten ca. 45 Min.

auf den Einkaufszettel

Zubereitung:

Zubereitungsschritte anzeigen
  1. Quinoa im Sieb kalt abspülen, abtropfen lassen, knapp mit Salzwasser bedeckt aufkochen, dann bei kleiner Hitze zugedeckt ca. 10 Min. ausquellen lassen. Überschüssiges Wasser abgießen.

  2. Brokkoli waschen, putzen, fein zerteilen. Mit 2 El Olivenöl in einer Auflaufform vermengen und im 200 Grad heißen Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Min. rösten.

  3. Währenddessen halbgetrocknete Tomaten und Oliven abtropfen lassen, beides klein schneiden. Möhren schälen, grob raspeln. Zwiebel, Knoblauch abziehen, fein hacken, in restlichem Olivenöl (2 El) glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben, braunen Zucker, Tomaten-, Olivenstücke und geraspelte Möhren zugeben, kurz mitdünsten. Passata unterrühren, Sauce ca. 5 Min. köcheln lassen, mit italienischen Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.

  4. Quinoa, Tomatensauce und die Hälfte Gratinkäse mit dem Brokkoli vermengen, restlichen Käse darüberstreuen und den Auflauf im 200 Grad heißen Ofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Min. goldbraun backen. Tipp: Wenn Sie gerne mit italienischen Kräutern kochen, probieren Sie doch mal unser Rezept für selbstgemachtes Pesto-Rosso-Gewürz!

4 Kommentare

  • wie sieht es mit den Nährwerten für dieses Rezept aus?

    Julia T. - 29.01.2019 um 14:32 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Hallo Julia T, es freut uns, dass Sie dieses Rezept ausprobieren möchten und fragen nach den Nährwertangaben. Wir bei tegut... haben uns schon von Beginn an dazu entschlossen, bewusst auf diese Angaben zu verzichten. Aus unserer Sicht machen diese Angaben nur Sinn, wenn jemand genau weiß, wie viele Kilokalorien er tatsächlich pro Tag benötigt. Der Kalorienverbrauch ist abhängig von der jeweiligen Konstitution, Lebensweise, Bewegung etc. Darüber hinaus müsste das Rezept exakt nachgekocht werden und dann natürlich auch die ausgerechnete Portion komplett verspeist werden. Das wiederum wirft die Frage auf, wie groß muss eine Portion sein, dass sie individuell passt? Alles was wir angeben könnten, wären Richtgrößen, niemals jedoch die exakt passenden Kalorien- bzw. Nährwerte.
      Mit unseren Rezepten möchten wir vielmehr zeigen, wie einfach es ist, mit frischen Lebensmitteln gesunde und köstliche Gerichte zu kochen. Wir orientieren uns dabei vorrangig an saisonalen Produkten und gestalten die Rezepte so, dass sie den aktuellen ernährungsphysiologischen Empfehlungen entsprechen, also mit sinnvollen Fett- und Zuckermengen. Allein schon das Lesen der jeweiligen Zutatenangaben gibt schon wertvolle Hinweise, ob das Rezept für einen ganz individuell passen könnte oder nicht.
      Statt Kalorien zu zählen, liegt uns am Herzen, dass die Menschen wieder ein Gefühl für ihren Körper und ihre Bedürfnisse bekommen und sich nicht von wagen Kalorienangaben reglementieren lassen. Wer sich bewusst ernährt, die Signale seines Körpers wahrnimmt und richtig deutet, für den sind solche Angaben nicht notwendig. Es ist auch niemand gezwungen, die jeweilige Portionsgröße zu verspeisen. Viel sinnvoller ist es doch, sich Zeit zum Essen zu nehmen und aufzuhören, wenn man satt ist.
      Genussvolle Grüße aus der tegut... Kochwerkstatt.

      tegut... Unternehmenskommunikation - 30.01.2019 um 10:47 Uhr

  • Kann ich nur bestätigen mmmmh...

    Sigi Gaul - 10.03.2017 um 20:56 Uhr Antworten

  • Sehr lecker!

    Stefanie Schmitt - 01.03.2017 um 23:36 Uhr Antworten

Schon ausprobiert?

Schreiben Sie hier eine Bewertung oder stellen Sie Ihre Fragen zum Rezept...

Kochwerkstatt Rezeptsiegel

Rezepte sind zum Kochen da!

Wir sind der Meinung „Gutes Essen macht glücklich!“. Alles was es dafür braucht, sind – natürlich – gute Lebensmittel und gute Rezepte. Beides bekommen Sie bei uns. Nun müssen Sie nur noch aus der großen Vielzahl an tollen Rezepten auswählen, die übrigens alle von der tegut… Kochwerkstatt konzipiert, geschrieben und auch getestet sind. In der Navigationsleiste können Sie unterschiedlichste Kategorien wählen, Filter setzen und auch ganz gezielt unsere Suchmaschine „auf die Probe stellen“, z. B.  für ein veganes Dessert mit Banane für das Weihnachtsmenü oder tolles Fingerfood für die nächste Party? Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren…

Jetzt Vorteile sichern...