tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
Zubereitungszeit: 45 min.

Rhabarber-Baiser-Kuchen

Zubereitung:

Bitte beachten Sie, dass Mengenangaben im Zubereitungstext trotz Anpassung der Portionen unverändert bleiben.

  1. Butter, 2 El Zucker, Vanillezucker, 1 Ei, Mehl, Speisestärke, Backpulver zu einem glatten Teig verkneten, in Folie gewickelt ca. 30 Min. kühl gestellt ruhen lassen.

  2. Eine Springform (26 cm Ø) dünn einfetten, mit Mehl bestäuben. Teig etwas größer als die Form auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen, in die Form legen, dabei einen Rand (ca. 4 cm) hochziehen, Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen, im 200 Grad heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten ca. 25 Min. backen. Boden abkühlen lassen.

  3. Rhabarber waschen, putzen, Fäden abziehen. Stängel in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Rhabarberstücke in ca. 1,5 l kochendem Wasser ca. 1 min. blanchieren, dann sofort abgießen und sehr gut abtropfen lassen. Restliche Eier trennen. Puddingpulver mit Eigelb, etwas Milch verrühren. Restliche Milch mit 50g Zucker zum Kochen bringen, Puddingpulver einrühren, einmal aufkochen, vom Herd nehmen, Rhabarberstücke unter den heißen Pudding heben.

  4. Eiweiß mit 120 g Zucker, Prise Salz zu einer festen Baisermasse schlagen, zum Schluss den Zitronensaft unterrühren. Rhabarber-Creme auf dem Teigboden verteilen. Baisermasse gleichmäßig darauf streichen, dabei kleine Spitzen hochziehen. Kuchen im 180 Grad heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten so lange backen, bis die Baisermasse leicht goldbraun ist. Anschließend ca. 3 Std. auskühlen lassen.

4 Kommentare


Schon ausprobiert?

Schreiben Sie hier eine Bewertung oder stellen Sie Ihre Fragen zum Rezept...

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz

  1. Britta H. - 02.06.2020 um 07:32 Uhr

    Für meinen Geschmack zu wenig Zucker. Dadurch kann ich das Genusserlebnis nicht teilen, dass meine Vorredner beschreiben.

    Antworten

  2. Helga Baller - 31.05.2013 um 18:43 Uhr

    Genau - Kuchen mit Suchtpotential...ich backe ihn schon zum 3. Mal, weil alle ganz begeistert sind, die davon probiert haben. Kaum gebacken, ist der Kuchen immer ganz schnell weg...!

    Antworten

  3. Annette Kreß - 10.05.2013 um 17:20 Uhr

    Der Kuchen schmeckt Super. Die Backzeit kann auf max. 20 Minuten verkürzt werden

    Antworten

  4. Anika Wagner - 27.05.2011 um 12:01 Uhr

    Der Kuchen ist zwar etwas aufwändig, aber sehr sehr lecker mit Suchtpotenzial. Gerade um die Rhabarbersaison unverzichtbar und mal was anderes.

    Antworten

tegut Gelinggarantie Siegel
  • Alle Rezepte werden von den Ökotrophologen unserer tegut… Kochwerkstatt entwickelt.
  • Jedes Rezept wird in einer herkömmlichen Küche mehrfach Probe gekocht.
  • Die Rezepte sind leicht nachzukochen -  mit Step-by-Step-Beschreibung für Anfänger und Profis.
  • Alle Zutaten sind in unseren Supermärkten erhältlich.
  • Es gibt ein vielfältiges Angebot an Rezepten für jede Ernährungsform – von Flexitarier bis vegan.
  • Sie erhalten viele persönliche Extra Tipps und Tricks von unseren Experten aus der Kochwerkstatt.

Zur Kochwerkstatt