tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel
Zubereitungszeit: 20 min.
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zwetschgen-Streuselkuchen

toll saftig, ganz einfach

Zubereitung:

  1. Zwetschgen waschen, entsteinen. Hefekuchenteig (= 530 g, aus dem Kühlregal) auf dem Blech entrollen, mit Pflaumenmus bestreichen, mehrmals mit einer Gabel einstechen, dann mit Zwetschgen belegen.

  2. Mehl, Puderzucker, Vanillezucker, flüssige Butter, Prise Salz zu Streuseln verarbeiten, darüberstreuen, Kuchen im 180 Grad heißen Ofen auf mittlerer Schiene ca. 25 Min. backen.

Vorschaubild für Video Sz7SWXB7Vrc

Um das Video abspielen zu können, müssen Sie es erst aktivieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube (Google) übermittelt und Cookies (auch von Google) verwendet werden, die auch zu Analyse- und Marketing-Zwecken genutzt werden können. Die Cookies können von uns, unseren Dienstleistern und Drittanbietern stammen und - ggfs. von diesen auch für deren eigene Zwecke in den USA - verwendet werden. In den USA besteht kein adäquates Datenschutzniveau. Wenn Sie auf den Play-Button klicken, stimmen Sie auch dieser Speicherung der Cookies auf Ihrem Gerät, dem beschriebenen Einsatz und entsprechenden Datenverarbeitungen zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

4 Kommentare


Schon ausprobiert?

Schreiben Sie hier eine Bewertung oder stellen Sie Ihre Fragen zum Rezept...

  1. Anna Bauer - 28.08.2018 um 21:16 Uhr

    Wieso denn nicht? Ich finde das sehr hilfreich, denn nicht immer hat man die Zeit, einen Hefekuchenteig konventionell zuzubereiten.

    | Antworten

    1. tegut... tegut...

      tegut... Kundenbetreuung - 29.08.2018 um 11:55 Uhr

      Guten Tag Frau Bauer, danke für Ihre Zeilen.
      In der Tat wollen wir hier eine Idee geben wie ein Kuchen auch einmal schnell gelingen kann.
      Und wir finden, dass der tegut… Hefekuchenteig eine gute Alternative ist.
      Genussvolle Backergebnisse wünscht Ihnen herzlich Ihre
      tegut… Kochwerkstatt.

  2. ursula Luczak - 07.09.2017 um 11:34 Uhr

    Wie kann eine Kochwerkstatt fertigen Hefeteig empfehlen. Erstens schmeckt er nicht und überhaupt ist das einfach nur daneben finde ich.

    | Antworten

    1. tegut... tegut...

      tegut... Kundenbetreuung - 08.09.2017 um 16:54 Uhr

      Sehr geehrte Frau Luczak, danke für Ihre Zeilen.
      Wir schreiben unsere Rezepte für alle Kunden. Das heißt für Hobby-und Profi-Köche und auch für Anfänger-Bäcker und –Köche sowie Kunden, die es schnell oder eben auch mal ganz einfach mögen. So findet jeder das passende Rezept.
      Bei unserem Blitz-Pflaumenkuchen soll es ganz einfach und schnell gehen. Daher wird mit dem fertigen Hefeteig die Gehzeit von 30–60 Minuten eingespart. Wer ein paar Minuten länger Zeit hat, findet natürlich auch das passende Hefeteigrezept hier auf der Webseite:
      https://www.tegut.com/suche/artikel/hefeteig-zutaten-zubereitung-zum-backen.html
      Alle tegut… Rezepte sind eine Anregung. Selbstverständlich können Sie die Zutaten ganz nach Ihren Vorlieben variieren und natürlich auch ihr eigenes Hefeteigrezept für den Zwetschgen-Streuselkuchen verwenden.
      Gutes Gelingen wünscht die tegut… Kochwerkstatt

tegut Gelinggarantie Siegel
  • Alle Rezepte werden von den Ökotrophologen unserer tegut… Kochwerkstatt entwickelt.
  • Jedes Rezept wird in einer herkömmlichen Küche mehrfach Probe gekocht.
  • Die Rezepte sind leicht nachzukochen -  mit Step-by-Step-Beschreibung für Anfänger und Profis.
  • Alle Zutaten sind in unseren Supermärkten erhältlich.
  • Es gibt ein vielfältiges Angebot an Rezepten für jede Ernährungsform – von Flexitarier bis vegan.
  • Sie erhalten viele persönliche Extra Tipps und Tricks von unseren Experten aus der Kochwerkstatt.

Zur Kochwerkstatt