tegut… Ihr Supermarkt für gute Lebensmittel

Roggenmischbrot mit Sauerteig

Ihre Bewertung


Wie wurde abgestimmt?
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)
Ø-Bewertung = 5 Sterne
3
innen weich und außen knusprig

Zutaten:

  • 710 g Roggenmehl (Type 997)
  • 280 g Weizenmehl Type 1050
  • 20 g Salz
  • 10 g Hefe
  • 1 Pck. Sauerteig-Extrakt
  • 5 g Brotgewürz
  • 2 Tl Rapsöl

Zutaten für 2 Brote à ca. 900 g

Arbeitszeiten:

Zubereitungszeit ca. 20 Min.
Ruhezeiten ca. 75 Min.
Backzeit ca. 55 Min.

auf den Einkaufszettel

Zubereitung:

Zubereitungsschritte anzeigen
  1. Temperatur der Mehle messen und nach folgender Formel die Temperatur des Wassers berechnen. Formel: Gewünschte Teigtemperatur mal zwei minus Mehltemperatur. Hier ein Beispiel: Das Roggenmehl hat eine Temperatur von 20 Grad Celsius, der Roggenteig soll 28 Grad haben, das bedeutet: 28 x 2 = 56 – 20 = 36 Grad Celsius (handwarm) für die Temperatur des Wassers, das zum Mehl gegeben wird. Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine kurz vermengen. 730 ml entsprechend temperiertes Wasser peu à peu zugeben, ca. 5 Min. auf niedrigster Stufe kneten, dann ca. 3 Min. auf mittlerer Stufe. Den Teig, der zäh und etwas klebrig ist, auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, mit Mehl bestäubt und Folie bedeckt ca. 45 Min. ruhen lassen. Hat sich der Teig entwickelt und eine leichte Spannung aufgebaut, kann er weiterverarbeitet werden, sonst noch 10 Min. ruhen lassen.

  2. Teig halbieren, Hälften mit den Händen kneten, dabei zu Kugeln formen, dann in bemehlte Schüsseln geben, abgedeckt ca. 30 Min. ruhen lassen.

  3. Ofen auf 250 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen, Blech darin erwärmen, dünn mit Öl bepinseln. Brote daraufstürzen, überschüssiges Mehl abbürsten, mit Wasser bepinseln, auf 2. Leiste von unten in den Ofen schieben, nach 3 Min. die Ofentür für ca. 2 Min. öffnen, damit Dampf entweichen kann, Temperatur auf 220 Grad reduzieren und 50 Min. weiterbacken. Nach 45 Min. Brote erneut mit Wasser bepinseln – so erhalten sie einen schönen Glanz.

4 Kommentare

  • Kann Mann den Teig auch vor Backen einfrieren?

    Gypsy Yarbough - 14.11.2018 um 16:49 Uhr Antworten

    • tegut... tegut...

      Guten Tag Gypsy Yarbough, danke für Ihre Frage.
      Wir empfehlen, den ungebackenen Teig nicht einzufrieren.
      Wir raten, das Brot zu backen. Sollte es nicht gleich gegessen werden, dann können Sie es nach dem vollständigen Auskühlen gut einfrieren.
      Gutes Gelingen beim Brot-Backen wünscht Ihnen Ihre tegut... Kochwerkstatt.

      tegut... Unternehmenskommunikation - 16.11.2018 um 10:50 Uhr

  • tegut... tegut...

    Guten Tag Frau Renters, die Wassermenge steht etwas versteckt im Text. Es sind 730 ml Wasser, die zugegeben werden müssen. Gutes Gelingen!

    tegut... Unternehmenskommunikation - 25.10.2016 um 08:30 Uhr Antworten

  • wäre schön wenn noch beschrieben wäre wieviel Wasser man nehmen soll.

    Petra Renters - 23.10.2016 um 20:55 Uhr Antworten

Schon ausprobiert?

Schreiben Sie hier eine Bewertung oder stellen Sie Ihre Fragen zum Rezept...

Kochwerkstatt Rezeptsiegel

Rezepte sind zum Kochen da!

Wir sind der Meinung „Gutes Essen macht glücklich!“. Alles was es dafür braucht, sind – natürlich – gute Lebensmittel und gute Rezepte. Beides bekommen Sie bei uns. Nun müssen Sie nur noch aus der großen Vielzahl an tollen Rezepten auswählen, die übrigens alle von der tegut… Kochwerkstatt konzipiert, geschrieben und auch getestet sind. In der Navigationsleiste können Sie unterschiedlichste Kategorien wählen, Filter setzen und auch ganz gezielt unsere Suchmaschine „auf die Probe stellen“, z. B.  für ein veganes Dessert mit Banane für das Weihnachtsmenü oder tolles Fingerfood für die nächste Party? Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren…

Jetzt Vorteile sichern...